Schreiben eure Kinder aktuell Klassenarbeiten?

Hallo
Ich habe die Frage eigentlich schon an anderer Stelle gestellt, aber das Corona Unterforum ist wohl nicht mehr nutzbar und die Frage passt ja hier auch ;-)
Schreiben eure Kinder aktuell Klassenarbeiten vor Ort und wenn ja, wie läuft das ab?

LG

1

Hallo,

nein, mein Sohn schreibt keine Klassenarbeiten. Allerdings steht er auch nicht kurz vor dem Abschluss.

Habt ihr Präsenzunterricht?

LG

2

Hallo
Nein! Aber die Schulen meiner Kinder haben Klassenarbeiten ab nächster Woche allgemein genehmigt und ich wundere mich doch ganz schön wie das abläuft.

LG

3

Hallo,

in NRW werden bis Ende Januar laut Schulministerium keine Klassenarbeiten geschrieben.

Ausnahmen gelten für die Q1 und Q2 bei dringend notwendigen Arbeiten, sowie für die Abschluss-Klassen an Berufskollegs.

PS: Das "Corona"-Forum funktioniert eigentlich ganz normal ;-).

Viele Grüße,

Kathrin

4

#sorry, es funktioniert zurzeit anscheinend doch nicht (mehr).

Wurde vielleicht zu "politisch" dort #schein...

34

Nein es wurde über das Wochenende wegen fehlender Kapazitäten geschlossen. Du kannst alles lesen aber nichts schreiben.

weiteren Kommentar laden
5

Nein, sobald einer wegen Corona im Home-Modus Zuhause unterrichtet wird, ist bei uns untersagt, dass Klassenarbeiten in der Schule geschrieben werden. Meldung von der Schule an die Elternvertreter. Letzte Chance war dazu bei uns an dem Montag/Dienstag vor dem Lockdown, wo eigentlich eine Mathearbeit geschrieben wurde, aber da dann für unser BL rumging, dass die Kinder doch schon Zuhause lernen dürfen, wenn die Eltern es schriftlich bestätigen, fehlte prompt die halbe Klasse wissentlich und das war's mit der Matheklausur ;). Wird auch nicht nachgeholt, da mittlerweile rum geht, dass nicht mehr alle Klassenarbeiten geschrieben werden müssen, eine wohlwollende Homeoffice Bewertung zu erfolgen hat und sich das Zeugnis auch nur aus normalen Noten ohne Klausurnoten zusammensetzen kann.

6

Hallo,

Bei uns haben die Schulen zwar geöffnet, es findet aber kein Unterricht statt. Was die Kinder an Aufgaben machen sind Wiederholungen aus dem letzten Jahr. Neuen Stoff gibt es nicht und auch keine Arbeiten. Ich denke das wird so bis April weiter gehen, wie da benotet werden soll ist mir ein Rätsel.

VG
Sunny

17

Hier (BW) wird auch neuer Stoff vermittelt.
Teilweise während des Online Unterrichtes,teilweise müssen sie sich das anhand der Bücher selbst erarbeiten ( finde ich unter aller Kanone).

19

Bei uns gibt es keinen Online Unterricht, die Lehrer haben nichtmal Laptops. Wir bekommen nur Arbeitsblätter

7

Hier sind alle Arbeiten ausgesetzt, außer die Q1/Q2 und Klassen an der Berufsschule.

Der Unterricht meiner Kinder findet digital oder im Selbststudium statt. Es sind aber keineswegs nur Wiederholungen, sondern viele neue Themenbereiche. Ich finde das auch nicht schlimm, da wir ( großer Bruder und Eltern) zumindest beim Kleinen noch gut helfen können, aber es gibt auch genügend Familie, die das nicht können. Das sehe ich bei meinen Schülern.
Lg Basket

8

Wir im Bildungswunderland Bremen ignorieren die Pandemie. Schulen sind auf, Präsenzpflicht ausgesetzt, dennoch kommt der Großteil der Schüler und natürlich schreiben wir Klausuren und Klassenarbeiten. #augen

11

Hallo
Präsenzpflicht ist hier schon länger ausgesetzt, aber aktuell sind die Schulen ohnehin zu.
Klassenarbeit gehen jetzt trotzdem.

LG

21

„Bildungswunderland Bremen“ wie geil 🤣

Du kommst also aus Stadt Bremen wir in Bremerhaven ignorieren einfach mal was da gesagt wird und unsere Schule ist dicht. Alles online derzeit.

weitere Kommentare laden
9

Hallo,

in BW schreiben nur die Abschlussklassen Leistungskontrollen bzw. es werden in den anderen Klassen welche geschrieben, wenn es für die Notengebung von äußerster Relevanz ist (wobei ich mich frage, bei wem das bei der Halbjahresinfo von äußerster Relevanz sein kann). So steht es zumindest im Schreiben des KM an die Schulen.
Hier im LK wird noch nicht einmal in den 4. irgendetwas geschrieben, obwohl es bei denen ja tatsächlich wichtig sein könnte....

Wenn diese Vorgabe bei Euch zu schwammig ausgelegt wird, könntet Ihr Euch darauf berufen bzw. die unbedingte Erforderlichkeit erläutern lassen. ;-)

LG

10

Hallo
Wir sind auch in BW und Klassenarbeiten wurden für die kommenden 2 Wochen generell genehmigt. Natürlich ist auch alles ganz zwingend notwendig und es führt kein Weg daran vorbei ;-) Das wurde schon argumentiert bzw. plötzlich ist es natürlich so.
Habe ich bisher so noch von keinen anderen Schulen mitbekommen.

LG

18

Hier auch BW. Meine Tochter ist in der 6. Klasse Gymi.
Die geplante Französischarbeit kommenden Dienstag sollte parallel in 2 Gruppen in der Schule geschrieben werden, wurde aber nun gecancelt, da es nicht nachvollziehbar ist, warum die Schüler sich Zuhause separieren sollen um dann mit den (immer noch) überfüllten Öffis in die Schule zu fahren (Gymi hat großes Einzugsgebiet im 20 km Radius).
Deshalb - keine Klassenarbeit, bzw. Klassenarbeit als Übungsarbeit zur Selbstkontrolle.

weitere Kommentare laden
12

Moin!

Wäre super, wenn bei den Antworten "hier bei uns" zumindest das Bundesland genannt würde, damit man die Antwort einordnen kann.

Also: Hier in unserem Ort in Niedersachsen werden Klausuren geschrieben. Gerade jetzt am Samstag (!) sitzt meine Tochter in einem Nachschreibetermin. Alle Arbeiten, auch die Hausarbeiten, werden bewertet. Und am 26. Januar werden die Noten eingetragen. Zeugnisse gibt es mit den in diesem vergangenen Halbjahr ermittelten Noten.

Problem: Es gab keinen (kaum) Unterricht. Keinen (kaum) Austausch miteinander. Es gab auf unterschiedlichen Kanälen Arbeitsanweisungen von den Lehrkräften, völlig individuell, so wie die Lehrkraft es grade mal so dachte.

Alles musste selbstständig erarbeitet werden und am Ende gab es dann nur noch Wissensabfragen.

Mit Gruß
vom Klos

27

Hallo goldklos,

mich würde mal Deine Meinung interessieren, ob es Sinn macht, diese Benotung oder das, was am Ende des Schuljahres dabei herauskommt, juristisch anzufechten?

VG

31

Moin!

Rechtsauskünfte dürfen hier nicht gegeben werden. Meinungen hingegen schon.

Meine Meinung zu deiner Frage ist, dass man grundsätzlich gegen jeden Bescheid Widerspruch einlegen kann. Ein Zeugnis ist verwaltungstechnisch nix anderes als ein Bescheid. Da gelten Widerspruchsfristen und -formalien. Kann man nachlesen, es gibt auch Formulierungshilfen dazu.

Die Frage ist: lohnt sich das?
Das ist abhängig von der Art des anzufechtenden Zeugnisses, also geht es dabei um eine wichtige Versetzung, ist es ein Abschlusszeugnis usw.

Für ein Zwischenzeugnis 2. Klasse würde ich jetzt mal sagen, dass es mir persönlich egal wäre. Aber das entscheidet ja jeder individuell. Und kommt ja auf die Noten an. Gute Noten willst du bestimmt nicht anfechten.

Prinzipiell gibt es die Möglichkeit des Widerspruchs. Ob man sie nutzt und damit auch persönliche und fachliche Ressourcen bindet muss man individuell entscheiden.

Mit Gruß
vom Klos

weitere Kommentare laden
13

Ja,bei uns (BW) werden Arbeiten geschrieben.
Nächste Woche zwei,
übernächste Woche zwei.
Realschule,7te Klasse.
Die Klasse wird in zwei Gruppen geteilt.
Ob das sinnvoll ist?
Angeblich wichtig zur Notengebung.

15

Wechseln sich diese beiden Gruppen also ab und gehen abwechselnd zur Schule, um die lassenarbeiten zu schreiben? #zitter

16

Ja,die zwei Gruppen schreiben direkt nacheinander die Arbeit.
Trotz Homeschooling dürfen sie in der Schule 'antanzen".

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen