Corona und Kinderwunsch

Hallo ihr lieben,
Ich bin neu hier und weiß nicht genau ob das Thema hier schonmal angesprochen wurde.
Mein Partner und ich wünschen uns ein 2tes Kind,
Allerdings grübel ich im Moment aufgrund von Corona, der Impfung usw abwarten bis man sich impfen kann!? Steht ja irgendwie in den Sternen wann wer dran ist , wie seht ihr das ganze in der jetzigen Zeit, würdet ihr die Babyplanung verschieben oder nicht?
Ich bin gerade 33 geworden und irgendwie tickt die Uhr 🙈
Liebe Grüße und schönen Abend noch

1

Kommt drauf an...
Würde ich zu Gruppe 1-3 gehören würde ich mich impfen lassen und dann nach 2-3 Monaten Wartezeit „loslegen“ wenn ich nicht dazu gehören würde, würde ich sofort loslegen

2

Hallo :-)

Ich kann deine Bedenken so gut verstehen und ich befinde mich in der gleichen Situation... ich bin auch 33 Jahre alt und ich wünsche mir so sehr ein zweites Kind.
Wir haben aber beschlossen, dass wir noch bis zur Impfung warten (bzw. 2-3 Monate danach). So kann man dann hoffentlich auch die Schwangerschaft wieder so richtig genießen.
Da Schwangere mittlerweile auch zur Risikogruppe zählen, ist mein Mann aber auch einfach zu besorgt.

Ich glaube, das muss man einfach davon abhängig machen, womit man sich am besten fühlt. Ihr trefft schon die für euch richtige Entscheidung.

3

Eine Wartezeit nach der Impfung ist nicht nötig. Ich hab in einem anderen Thread erklärt, woher das stammt und dass diese Angabe überholt ist. Das steht nicht in den Unterlagen der EMA und auch nicht im Beipackzettel.

EMA: https://www.ema.europa.eu/en/medicines/human/EPAR/comirnaty
-> s. Product information, auch auf Deutsch verfügbar.

Oder auch hier https://www.pharmazeutische-zeitung.de/mehr-details-zum-biontech-impfstoff-122358/seite/2/

4

Die Impfungen geraten ja jetzt schon ins stocken...
Wenn du nicht gerade zu einer der vorderen Gruppen gehörst, kann dein Kind wahrscheinlich schon laufen bis du geimpft wirst.
Also ich persönlich würde nicht warten.

5

Hi :)

Wir sind Anfang 30 und haben unseren Kinderwunsch verschoben.

Mein Mann ist Pflegefachkraft und wurde bereits geimpft. Ich arbeite in einer Behörde mit täglichem Kundenkontakt mit Menschen aus aller Welt und muss noch warten.

Wir möchten zurzeit kein Kind, da ich keine Lust hab, dann im Krankenhaus allein zu entbinden. Ich war noch nie im Krankenhaus und da wir nur ein Kind möchten, wäre es schade, wenn mein Mann die Geburt verpasst.

Auf die Impfung werde ich nicht warten. Allerdings darauf, dass wenigstens wieder ein bisschen Normalität eintritt.

LG

6

Ich war im März während des ersten Lockdowns in einer ähnlichen Zwickmühle wie du. Nach leider einer MA mit Ausschabung im Dezember 19 hatte ich gerade von meiner FÄ das Go gekriegt, mit der Kinderplanung weiterzumachen, da brach hier das Hamsterchaos aus und die Kliniken machten die Kreißsäle für die Väter dicht etc. Mein Mann und ich haben lange diskutiert und das Für und Wider abgewogen und uns dann dafür entschieden, einfach weiter zu versuchen. Die Garantie sofort wieder schwanger zu werden hat man ja eh nie. Und für meinen ersten Sohn hab ich neun ÜZ gebraucht, bis es geklappt hat. Und da ich keinen so riesengroßen Altersabstand wollte, inzwischen 32 bin und absehbar war, dass uns Corona sicher mehr als einen Sommer-Winter-Zyklus begleiten wird, haben wir es "riskiert". Ich bin aktuell in der 38. SSW und bereue die Entscheidung nicht. Auch wenn alles ein bisschen anders gelaufen ist, als ich mir das unter idealsten Umständen vorgestellt hätte, so ohne Geburtsvorbereitung, Schwangerschaftssportkurs, Schwimmbadbesuchen etc.
Glücklicherweise erlaubt meine Wunsch-Entbindungsklinik nach wie vor, dass die Väter bei der Geburt dabei sein dürfen. Das wird sich hoffentlich in den nächsten Tagen nicht spontan ändern.

Also ich würde an deiner Stelle jetzt nicht zwingend auf die Impfung warten, wenn dein Wunsch nach einem zweiten Kind jetzt akut da ist. Wer weiß, was bis dahin noch alles passiert.

7

Vielen lieben Dank für eure Antworten und eure Meinungen zu dem Thema,
Diese blöde Coronazeit ist doch echt zum... 🤮
Meine bedenken zum warten sind auch, wann gibt es denn die Möglichkeit der Impfung, bin ich vielleicht erst in einem Jahr an der Reihe 🤷🏻‍♀️Obwohl ich zu der impfgruppe 3 Gehöre, aber wenn man sieht wie schleppend das ganze voran geht. Wäre ich 25 hätte ich mir über das aufschieben keine Gedanken gemacht, aber so dann doch schon.
Andererseits wie hier auch schon erwähnt wurde, könnte man in dieser aktuell doch schweren Zeit die Schwangerschaft genießen?!
Ich muss mir da echt noch Gedanken machen, fragen über fragen 🙈

8

Hi!
Ich befinde mich gerade in der gleichen Situation wie du!
Ich bin 31 und gehöre auch zur Gruppe 3, wir wünschen uns ein zweites Kind und haben lange überlegt ob wir eine Pause einlegen sollten mit den Kinderwunsch.
Wir haben uns nun entschieden die Familienplanung nicht aufzuschieben, auch wenn das schwere Zeiten sind und die Zukunft ungewiss ist.
Natürlich kann man die Schwangerschaft nicht ganz so entspannt genießen und man sollte etwas mehr aufpassen aber für mich wäre es schlimmer noch ein Jahr oder länger warten zu müssen.
Hör einfach auf den Herz!
Alles gute für euch 💕

Top Diskussionen anzeigen