Kein "Spielkamerad"

Coronabedingt bin ich mit meiner Tochter nur zu Hause oder wir gehen spazieren. Jetzt ist sie knapp ein Jahr alt und hatte fast nie Kontakt zu gleichaltrigen Babys. Ich wünschte mir sehr für sie, dass es anders wäre aber die, mit denen ich im Sommer, als es noch ging in einem Kurs war, kommen leider aus verschiedenen Gründen nicht in Frage und sonst kenne ich niemanden mit Baby in dem Alter. Mich würde interessieren ob ihr denkt, dass den Kindern unter einem Jahr etwas fehlt oder ob die sozialen Kontakte eher später wichtig sind 🤷🏻

1

Mir geht es leider ganz genauso.
War ebenfalls nur ganz kurz im Sommer in einem Kurs und da kommt auch niemand in Frage.
Leider konnte ich in den wenigen Wochen sehen wie gut ihm der Kontakt zu anderen Babys getan hat deswegen denke ich schon, dass etwas fehlt.
Einen Rat habe ich nicht außer durchhalten bis die Fallzahlen sinken und Kurse wieder stattfinden können.

2

😞 ja. Schade. Trotzdem danke.

3

Ich würde sagen, in den ersten paar Monaten ist es egal, ob sie Kontakt zu anderen Babys haben oder nicht. Aber in meinem Freundeskreis beobachte ich da mittlerweile schon einen Unterschied zwischen den Coronababys und den Vor Coronababys. Natürlich hat das auch etwas mit dem Charakter des Kindes zutun. Mein Kind ist ein Vor Coronababy. Wir waren gemeinsam in ca. 5 verschiedenen Kursen. Er ist aufgeschlossen, liebt Trubel, andere Kinder, generell andere Menschen. Die Eingewöhnung bei der Tagesmutter hat ganze drei Tage gedauert (wir haben da natürlich nicht aufgehört, hätten ihn aber nach 3 Tagen schon alleine dort lassen können, hätten wir das gewollt). Ich bin ziemlich froh, dass er zur Tagesmutter gehen kann, damit er soziale Kontakte hat und etwas anderes erlebt als Mama und Papa zuhause.

Zwei Freundinnen haben beide Coronababys. Beide absolut schreckhaft, in Anwesenheit mit anderen Personen unsicher, gestresst, weinerlich, geräuschempfindlich. Kann natürlich auch der Charakter der beiden sein, dass weiß man nicht. Beide gehen aber auch noch nicht zur Kita.

Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Eine Freundin, die in Psychologie promoviert, forscht gerade genau zu dem Thema: Isolation und Langzeitfolgen bei den Babys und Kleinkindern.

Aber jetzt mal ganz ehrlich: Was willst du machen? Kontakte sind nunmal gerade nicht erlaubt, Krabbelgruppen gibt es nicht, es ist nun mal gerade nicht zu ändern!

6

Nein, leider nicht. Danke für deine Erfahrungen.

35

Mein ältester Sohn hatte keine Geschwister als er ein Jahr alt war. Als er 2 war, kam sein Bruder. Aber ein Zweijähriger kann mit einem Säugling nichts anfangen. Meine jüngste Tochter ist 6 Jahre jünger als mein Mittlerer. Als sie 1 Jahr alt war, war der Mittlere 7 und der Große 11. Das ist weit entfernt von Kontakt zu Altersgenossen.
Der Einzige, der in dem Alter was von Geschwistern hatte, war der Mittlere. Als er 1 Jahr alt war, hatte er seinen großen Bruder. Da bräuchte aber mein Großer den Mittleren theoretisch nicht mehr als sozialen Kontakt, da er mit 3 in den Kindergarten ging.

weitere Kommentare laden
4

Es geht uns auch so.
Er hat in seinem Leben 1 Mal kurz Kontakt zu einem gleichaltrigen Baby gehabt. 5 Minuten. Fertig.
Er wird Ende des Monats 7 Monate alt.
😕

5

Hallo.
Mein Sohn und ich treffen immer die selbe Mama mit baby. So 1x die Woche. Uch werde das auch so weiter fortsetzen, ich hab so schon Angst,dass er später im Kindergarten einen totalen Kulturschock bekommt, wenn er auf 9 weitere Kinder trifft.
Ich hoffe für unsere Kinder, dass es echt schnell vorbei geht.
Liebe Grüße

7

Ich wünschte so eine Mami würde ich auch kennen. Ist aber leider nicht so. Aber das ist doch toll für dich.
Das hoffe ich auch !!!!!

13

Hast du mal überlegt einen Aufruf zu starten das du in einem bestimmten Umkreis eine Mama mit gleichaltrigen Kind suchst. Vielleicht entwickelt sich da ja sogar zwischen euch Frauen eine Freundschaft.

weiteren Kommentar laden
8

Unser Kind wurde auch vor Corona geboren, wir haben einige Babykurse belegt und dann kam Corona- es war für uns beide nicht schön. Als unser Sohn ein Jahr alt wurde, kam er in die Kita und war so happy... Endlich wieder andere Kinder! Die Tochter meiner Cousine ist 8 Monate und hat gar keinen Kontakt zu anderen Kindern. Wenn mein Sohn und ich zu Besuch sind (momentan natürlich nicht) fängt die Tochter sofort an zu weinen und will nicht mehr vom Arm runter. Meine Cousine hat riesige Angst, ihre Tochter in die Kita zu schicken, was ich auch verstehen kann.

9

Ich habe auch ein "Corona Baby " 😄 er ist im März geboren. Wir waren ca 2 Monate in einem Baby Kurs. Er kennt nur uns und 1 mal die Woche sieht er meine Eltern. Sie passen auf ihn auf, wenn ich arbeiten muss. Allerdings ist er ein sehr aufgeschlossenes Baby. Er strahlt jeden beim spazieren gehen an (mit Abstand natürlich 🙂). Meine Tochter mit der ich von Anfang unterwegs war (geboren 2013) und auch in verschiedenen Baby- und Kleinkindkursen, war viel zurückhaltender als Baby. Und auch jetzt braucht sie nicht viele Menschen. Sie hat 3 wirklich gute Freundinnen und das reicht ihr. Ich denke wirklich, dass es auch hauptsächlich Charakterabhänig ist. Ich freue mich aber auch sehr darauf, wenn es mal wieder normaler wird 😊🙈 mir hat der Babykurs sehr viel Spaß gemacht 😄

10

Gibt es in eurer Stadt/Region keine Mama Gruppen beim "Gesichtsbuch"? Dort kann man Kontakte knüpfen und wenn man immer die selben trifft ist es doch ok.
Meine ist 8 Wochen und ich treffe mich immer mit einer anderen Mama, jetzt können zwar die Kinder mit 8 Wochen noch nichts miteinander anfangen, aber kriegen bestimmt mit, dass es noch andere kleine Menschen gibt.

11

Hast du denn überhaupt keine Freunde mit Kindern? Als mein Sohn klein war hat er es geliebt andere Kinder einfach zu beobachten. Ich war daher gerne bei einer Freundin mit einem 7 Jahre älteren Sohn.

Ich denke dass das Alter keine so große Rolle spielt Hauptsache es sind Kinder.

12

Bei uns ist es fast genauso

Er wird am 21.01. 10 Monate alt und er LIEBT es total mit der Nichte und dem Neffen meines Mannes zu spielen, die sind 10 und 7 Jahre

Eine Freundin hat eine Tochter die ist 1 Jahr alt, findet er aber doof mit ihr zu spielen 😅 er Brauch einfach richtig power beim spielen, alles andere ist ihm zu langweilig

14

Ja die Tochter einer Freundin ist jetzt auch 1,5 mein Sohn wird 3. Irgendwann ignoriert er sie und macht sein eigenes Ding.

Aber wie gesagt wenn die klein sind sind sie oft Stille Beobachter. Bis zum 3ten Lebensjahr spielen Kids oft nebeneinander und noch selten miteinander.

So kenne ich das zumindest aus meinem Umfeld.

16

Geht mir genauso - in 3,5 Wochen wird sie 1 Jahr alt - im Sommer waren wir ein paar mal beim Pekip, bis es dann wieder abgesagt wurde 😓 leider ergaben sich wegen Abstandsregeln und der Kürze keine Kontakte.
Ich kenn keine Mamas und es tut mir so leid für sie, ich steh auf zig wartelisten und hoffe, dass es bald wieder spielgruppen gibt - ich fand die paar wochen mit gleichaltrigen haben in der Entwicklung geholfen

Top Diskussionen anzeigen