Corona Abstrich. Wie machen es eure Hausärzte?

Hallo,

Ich bin nun wieder erkältet und mein Hausarzt nahm wieder einen Abstrich für den Test. Wo ich sagte, dass ich eigentlich am Montag wieder arbeiten möchte, sagte er, dass sie das wohl machen müssen, da ich ja Erzieherin bin, was ich auch verstehe. Aber ich wurde schon bei der letzten Erkältung im September auch genau so getestet. War negativ

Gesundheitstechnisch geht's mir gut und ich könnte morgen eigentlich wieder arbeiten (wenn nicht der Test wäre), andererseits finde ich es gut, dass sie Test machen, und das wäre verantwortungslos den nicht zu machen (?). Ich arbeite in einer Mutter-Kind Kurklinik und daher könnte ich schon viele anstecken. Mein Bauchgefül sagt, dass das wieder nur eine Erkältung ist. Nun muss ich bis Dienstag auf das Ergebnis warten.

Mein Arbeitgeber ist davon nicht begeistert, dass ich mich wieder testen lasse, irgendwie bin ich hin und her gerissen und weiss nicht was richtig ist. Hätte ich mich lieber nicht testen lassen müssen? Ich bin wirklich überfordert mit der Corona Situation, wirklich. Egal was man macht, man macht es falsch..
Andererseits möchte ich nicht die anderen anstecken. Wir haben hier in BW schon so viele Fälle.

Viele Grüße

2

Naja , du wirst ja irgendwelche Kriterien erfüllt haben, weshalb dein doc einen Test für angebracht hielt.
Du arbeitest in einem sozialen Bereich und dein Arbeitgeber ist vom testen nicht begeistert?
Na herzlichen Glückwunsch zu solch einem dämlichen Chef!
(Entschuldige die Ausdrucksweise!)

1

Ich finde du hast richtig gehandelt.

3

meine Chefin, die eigentlich wirklich eine tolle ist, sagt sowas auch. leider nehmen viele corona nicht ernst und ich glaube, das ist ein gesellschaftliches problem. das individuum zählt mehr als die gruppe, so lernt man es heute.

13

*leider nehmen viele corona nicht ernst und ich glaube, das ist ein gesellschaftliches problem. das individuum zählt mehr als die gruppe, so lernt man es heute.*

Leider.
Wir sehen an Corona, dass die Gesellschaft nicht fähig ist, mit einer Pandemie umzugehen.

Rein theoretisch könnte dies auch eine Übung sein, ein Test.
Es könnte auch Virus kommen oder Corona sich abwandeln, das dann eine weitaus höhere Mortalität verursacht, so 50% Tote aller Infizierten z. B. ähnlich wie bei Ebola.

Was wäre dann?

4

Hallo,

genau richtig gehandelt.
Deinen Arbeitgeber verstehe ich nicht. Genau deswegen stecken wir uns wieder mehr an....weil immer wieder Menschen zur Zeit mit Krankheitssymptomen zur Arbeit gehen.
Wenn das Bauchgefühl ausreichen würde um Corona zu erkennen....wäre es super und die Sache wäre einfach erkannt...aber so ist es ja nun einmal nicht!

Ich bin auch Erzieherin und hoffe meine Kollegen bleiben bei Symptomen zu Hause...und wenn es halt nur eine Erkältung ist,super! Dann stecke ich mich auch damit nicht an und bin nicht die nächste die ausfällt....
Das ist halt zur Zeit so....und mit Personalnot arbeite ich als Erzieherin schon seit Jahren.Aber aus dem Grund der Rücksicht bzw.Vorsicht arbeite ich dann lieber so.

7

Vielen Dank für deine Meinung. Solche Kolleginnen wünscht sich bistimmt jeder.
👍👍

5

Ich finde du (und der Arzt) hast richtig gehandelt.

Was ich allerdings lange finde ist der Zeitraum bist du ein Ergebnis hast.

Mein Mann wurde vor kurzem aus ähnlichem Grund getestet. Er bekam einen "Beleg" mit QR-Code und dem Hinweis, dass er selbst das Ergebnis damit abfragen kann. Entweder über die Corona-WarnApp oder direkt über das Labor (hat eine eigenständige App dazu. Die hieß, glaube ich, "Mein Laborergebnis" oder so ähnlich. War kostenlos über Playstore herunter zu laden). Freitag früh getestet, Samstag Abend per QR-Code Ergebnis abgerufen - Negativ.

Evtl gibt es etwas in die Richtung auch bei euch?!? 🤔 Oder du kannst direkt im Labor nachfragen?!?🤔

Alles Gute

8

Stimmt, den habe ich auch bekommen!! Vielen Dank für den Tipp. Ich dachte im Labor wird es auch erst am Dienstag klar ob negativ oder positiv. Theoretisch wenn ich das Ergebnisse heute schon negativ habe, kann ich mich wieder gesund schreiben oder? Und morgen zur Arbeit?

Ich habe eben keine Ahnung, deshalb ich dachte ich MUSS bis Dienstag warten. Also den QR Code habe ich auch.

11

Bei meinem Mann war es zumindest so.
Der Arzt hat extra darauf hingewiesen, dass bei einem negativen Ergebnis mein Mann ohne weitere Massnahmen Montag zur Arbeit darf. Er selbst als Arzt bekomme gar kein Ergebnis mehr, sondern es würde alles direkt an das zuständige Gesundheitsamt weitergeleitet.

Über die Labor-App ging es auch schneller mit dem Ergebnis als mit der Corona-WarnApp. Da hat es erst Montag das Ergebnis angezeigt, Labor-App schon Samstag Abend.

weiteren Kommentar laden
6

Warum es da überhaupt noch eine Frage gibt ist mir schleierhaft,natürlich testen.
Und ich würde eher schauen warum du oft krank bist und da ansetzen,in deinem Alter kann man da eigentlich acht geben und bei den Hygienemasnahmen im Moment ist es ja komisch.
Ich arbeite auch viel mit Kundenkontakt und fast nie krank.

9

Ja, ich bin recht Untergewicht und ich denke ich war vor dem 2020 Jahr zu Hause in Elternzeit und mein Immunsystem wurde schwächer und muss sich erst aufbauen. Die Kinder bei uns werden auch mit Husten auf die Gruppe zugelassen, also mit Erkältungssymptomen kommen sie trotzdem und da sind wird nicht genug informiert.. Schlechte Arbeitsbedingungen ist auch ein Thema, aber da möchte ich nicht ausholen.. Du hast recht, ich muss mal schauen warum ich so oft krank werde.. Aber ich tippe eben ehe auf Mein Immunsystem und die Kollegin meinte dass sie am Anfang auch ein Jahr lang so viel krank war, weil sie auf der Arbeit neu war und in der Klinik fliegender Wechsel ist. Wöchentlich Anreisen usw.. Mittlerweile ist es etwas anders..

12

Eine Freundin, Erzieherin, war jedes Jahr durchgehend krank.

Erwartung des AG: Erzieherinnen haben auch krank zu erscheinen, damit sich die Eltern nicht wegen Personalmangel beschweren.
Beschwerden über Kranke Erzieherinnen sind ok.
Kranke Kinder wurden durchgehend zugelassen. Auch mit Fiebersaft und co.

Dann hat sie gewechselt. Kranke Kinder müssen zu Hause bleiben. Ob es den Eltern passt oder nicht. Seither war sie nicht mehr krank.


Im Kindergarten, wo mein Kind war, wurden kranke Kinder konsequent nach Hause geschickt. Tropfende Nase ok. Etwas stärkerer Husten, Hinweise auf Bindehautentzündung, Halsschmerzen.... alles ab nach Hause.
Krankheitsschilder hingen nur wenige Tage, vllt. zwei Wochen. Dann monatelang nicht.

Erzieherinnen hatten Urlaub, waren aber sehr selten mal krank.


In Mutter-Kind-Kuren kenne ich zwei Konzepte:
1x konsequente Hygiene. Hände desinfizieren vor dem Speisesaal und bei Krankheit Quarantäne im Zimmer. Essen wird gebracht und je nach Dauer wird das auch im Kurerfolgsbericht erwähnt für einfachere Wiederholungskur.
Es gab eine kranke Person und niemand wurde angesteckt.

1x andere Klinik, gleiche Anzahl Mütter. Kein Hygienekonzept. Hustende Kinder durften in die Betreuung. Die Kleinkindgruppe war rasch voll mit Bindehautenzündungen, die dann durch Geschwister auch in die anderen Altersgruppen kamen.
Letzlich waren 2/3 der Kinder mal krank, gestresste Mütter zu 1/3 oder sie wurden es passend zur Abreise (selbst angeschlagen wieder nach Hause fahren) oder konnten wegen kranken Kindern nicht viel von der Kur mitnehmen. Massage mit verstopfter Nase bringt nicht sooo viel.

Grüße an deinen Chef: wenn ich höre, dass Erzieherinnen krank in einer Mutter-Kind-Kur arbeiten müssen, dann wäre diese Klinik bei mir unten durch.

Die beste Kur, die ich hatte, war die bei der es sehr streng war. Verlässlich für alle und es war nur eine Person krank - die durch das Konzept niemanden angesteckt hat!

weitere Kommentare laden
10

Bei mir (schon einige Zeit her) wurde getestet, weil ich Symptome hatte.

Bei einer Freundin mit Symptomen, mit Ansteckungsgelegenheit riet die Arztpraxis, sie solle einfach zu Hause bleiben, niemandem was sagen und Haushaltsangehörige einfach weiter in in die Schulen schicken.

Finanziell, Ansteckungsketten etc. seien nicht Problem der Arztpraxis. Sie solle einfach niemandem was sagen.
Eine andere Person der Praxis sah es anders und sie wurde getestet. Allerdings wartet sie noch auf das Ergebnis.

Eine andere Freundin, deren Arztpraxis dort im Nachbarort liegt, wurde gesetet hatte innerhalb von 48 Stunden das negativ-Ergebnis.
Praxis sah es als wichtig an Infektionsketten zügig zu unterbrechen.
Testen, wissen, weitermachen / oder entsprechend Pandemiesinnvoll handeln.
Ohne Test hätte sie nicht arbeiten dürfen vom AG aus. Das Risiko für weitere Angestellte und Kunden ist zu hoch.
Der AG nimmt lieber ein paar Tage Testzeit in Kauf, als dass ganze Abteilungen für 2 Wochen in Quarantäne müssen.

15

Es ist dein Entscheidung ob du dich testen lassen willst oder ob du dich für Quarantäne entscheidest.

Lg 🙂und allen viel Gesundheit.

16

Ah so, wenn ich mich nicht testen lasse, dann müsste ich in Quarantäne??

21

Alles richtig gemacht... Und wenn der AG ein Tanz ums Feuer macht... Egal!

Top Diskussionen anzeigen