Kindergeburtstag :(

Hallo, für mein Kind war zum 5.Geburtstag eine Kinderparty draußen geplant, mit Schatzsuche usw., insgesamt 10 Personen. Nun sind in unserer Stadt aber plötzlich nur noch 5 erlaubt. Mein Mann sieht nichts dabei, drinnen zu feiern und die Schatzsuche in Kleingruppen zu machen, aber wir haben eine kleine Wohnung und wie beschäftigt man viele Fünf Bus Sechsjährige, die aufgedreht sind und in bester Tobelaune??? Außerdem: ist es nicht unverantwortlich, wenn die eigene Stadt gerade zum Risikogebiet erklärt wurde und man mit so einer Wohnungskinderfeier Ansteckungen und Kita-und Klassenquarantänen in Kauf nimmt?
Was soll ich tun? Ich möchte nur, dass mein Kind einem wunderschönen Geburtstag hat und gleichzeitig aber auch nichts falsch machen! :(((

2

Ich würde es dem geb Kind erklären und nicht feiern.

Ich mag nicht für verantwortlich sein, wenn 5 Familien in Quarantäne müssen

1

Wir wollten morgen feiern und haben den Geburtstag abgesagt. Zwar leben wir in keinem Risikogebiet, aber ich möchte, dass das auch so bleibt. Wir haben es unserem Kind sachlich erklärt und werden nächstes Jahr nachfeiern. Es ist hart für die kleine, ich könnte es mir aber auch nicht verzeihen, wenn hier was passiert.

3

Wir hatten für morgen auch eine Geburtstagsfeier geplant. Ohnehin nur klein mit vier eingeladenen Kindern, aber mit unseren beiden und uns und vielleicht noch eine weitere Mutter die bleiben muss sind es einfach zu viele.
Ich glaube ich bin mehr enttäuscht als die Kinder, weil ich so eine coole Ninja Schnitzeljagd vorbereitet hatte! 😅

Aber wir nehmen uns fest vor das sobald wie möglich nachzuholen. Stattdessen werden wir einfach zu viert einen schönen Tag erleben und uns ganz viel Zeit nehmen.Den Jungs war nur wichtig dass es trotzdem einen Geburtstagstisch mit Dekoration und Kuchen gibt und sie dürfen sich jeder noch ein Geschenk aussuchen.

9

Hey Saphira,
Darf ich dich abseits vom Thema mal fragen wie man eine coole Ninja Schnitzeljagd vorbereitet? Das wünscht sich mein großer Zwerg auch, aber ich Busin so was von unkreativ und brauche einen Anstupser...

Alles Gute und trotzdem einen wundervollen Geburtstag!

4

Da würde ich auch nichts riskieren.
Wäre ja doof, wenn die Kinder das mittragen müssten, wenn es "rauskommt".

Spontan wäre mir eignefallen: den Geburtstag auf 2x zu feiern.

2x 5 Kinder. Ok, eher 6 Kinder, da dein Sohn 2x dabei wäre.
Oder heißt 10 Personen: 2x Eltern, 1x Sohn, 7 Gastkinder? Wäre dann eine Aufteilung auf 3 bzw. 4 Kinder denkbar? Bei der Schatzsuche teilen sich Eltern eh meistens auf. Einer, der versteckt und am Ort wartet und einer, der mit den Kindern läuft.

Das würde mathematisch auch nicht so ganz hinkommen. Das könnte ich mir als Kompromiss vorstellen: für Eltern, Ordnungsamt (oder wer zuständig ist und man fragen könnte)


Auf jeden Fall müsstest du sowieso mit den Eltern sprechen.

Egal ob: absagen, verschieben, aufteilen.
Bevor du ganz absagst, würde ich ihnen den Vorschlag machen den Geburtstag aufzuteilen.
Vielleicht löst sich die Unsicherheit schon dadurch, dass einige Eltern von sich aus sagen, dass sie einer 10er Gruppe nicht zustimmen würden.

Sind alle im gleichen Kindergarten?
Ohne Abstand?
Dann würde ich evtl. beim Ordnungsamt (zuständigen Amt) nachfragen. Situation schildern. Eben, dass alle sowieso ohne Masken sich sonst auch täglich sehen.

Geht es nicht, hast du es versucht.
Geht es dann doch, könntest du evtl. eine Genehmigung bekommen (da denke ich jetzt mal naiv, ich habe keine Ahnung, ob das wirklich so klappen könnte).

Sind es Kinder aus verschiedenen Gruppen oder Kindergärten, dann würde ich es nicht machen.


Was ist denn bisher euer Plan B, wenn das Wetter nicht mitmacht?
Sagt ihr dann kurzfristig ab / verschiebt?
Oder habt ihr dann doch die Situation alle in der Wohnung zu haben?

5

Also drinnen würde ich es ehrlich gesagt gerade nicht machen. Wir hatten vor kurzem auch Kindergeburtstag aber im Freien. Da waren wir erst um 12 bei uns im Landkreis..Jetzt sind wir über 35. 10 Personen sind aktuell noch erlaubt. Würde ich aber ehrlich gesagt momentan auch nicht mehr machen.
Das Risiko für Quarantäne in Schul- oder Kigagruppen verantwortlich zu sein, wäre mir too much.
Wenn natürlich alle eh zusammen im Kiga oder in der Klasse sind, wäre es evtl was anderes. Würde aber glaub ich trotzdem versuchen so viel wie möglich nach draußen zu verlagern.

6

Hallo,

ich würde den Geburtstag verschieben.
Dann feiert Ihr jetzt eben nur im engsten Familienkreis.

Mit einer Horde 5- und 6-jähriger Jungs in einer Wohnung zu feiern, finde ich gewagt, auch ohne Corona. Die nehmen Dir die Bude auseinander und die Wahrscheinlichkeit, dass sich beim Toben mindestens ein Kind verletzt ist hoch. #schwitz

Wir haben eine Tochter (13) und einen Sohn (10). Mit Mädchen geht so etwas vielleicht noch, aber mit Jungs auf gar keinen Fall.
Mit denen sind wir immer irgendwo draußen oder in einer großen Halle gewesen, wo sie gefahrlos toben konnten.

LG

Heike

7

Meine Tochter ist auch 5 geworden. Geburtstag wäre heute geplant gewesen. Wir haben alles abgesagt. Ist uns ehrlich gesagt zu riskant.

8

Ich kann ehrlich nicht verstehen wie man aus rein intelligenten und verantwortlichen Gründen überhaupt mit 10 Person feiern kann.
Überall steigen die Zahlen und man nimmt einen Lockdown in Kauf wo die ganze Wirtschaft gegen die Wand gefahren wird wegen Leuten wie Euch.
Verantwortungslos in meinen Augen und nicht zu verstehen.

10

Und ich verstehe Leute wie dich nicht. Die TE sagt doch das sie nicht weiß was sie machen soll. Deshalb brauchst du sie nicht si anzufahren!
Sie möchte einfach nicht das ihr Kind traurig ist. Ich würde feiern, aber allen Eltern nochmal sagen das sie selbst entscheiden dürfen ob das Kind kommt oder nicht.

Ganz erlich dieser ganze himbuck um Corona nervt schon dermaßen. Um sonst keine Krankheit wurde so ein Theater gemacht. Extrem übertrieben!

Im Kindergarten sitzen 20 Kinder plus Erzieher ohne Maske zusammen in einem Raum und dann darf kein Geburtstag mit 10 Kindern gefeiert werden. Komm mal runter.

11

Sorry Leute, aber wer jetzt noch nicht weiß was er machen soll,dem ist leider nicht mehr zu helfen.
Was genau muss eigentlich noch passieren damit man weiß was man machen muss?

weitere Kommentare laden
15

Ich würde das auch nicht riskieren und alles absagen! Vielleicht könnt ihr ja an dem Geburtstag zumindest 1 oder 2 „beste“ Freunde einladen zum Spielen.
Aber 10 finde ich persönlich im Moment wirklich zu viel und eigentlich nicht zu verantworten 😕

Es ist zwar hart, auch für die Kinder, aber es ist nunmal eine Ausnahmesituation.

Meine beiden Mädels hatten auch Ihren 5. bzw. 7. Geburtstag in dem ersten Corona-Abschnitt, also April und Juni.
Wir konnten auch nicht feiern. Klar haben die beiden auch Tränen vergossen und es tat mir auch so unendlich Leid für sie, aber sie haben es dennoch verstanden.

Es haben hier auch übrigens ganz viele Familie die Kindergeburtstage in diesem Jahr ausfallen lassen und wir waren sogar bisher nie eine kritische Region und sind es aktuell auch nicht.

Top Diskussionen anzeigen