Abstand zu Familie

Hallo

Da in Österreich die Zahlen wieder steigen frage ich mich ob man wieder zu seiner Familie Abstand halten sollte damit meine ich die nicht im selben Haushalt leben?

4

Ich persönlich sehe keine Grund dafür, mag aber daran liegen das ich das Thema allgemein nicht so verbissen sehe. Wir treffen uns weiterhin mit Freunden und Familie ABER es kommt zu keinem Dauerkuscheln und wir halten Abstand voneinander, wer irgendwie erkältet oder sonst gesundheitlich nicht ganz auf dem Posten ist kommt auf keinen Fall. Das Virus wird uns auch in Zukunft begleiten, was ich auch nicht so schlimm finde. Wenn man halbwegs gesund ist ist das Virus ja auch kein allzugrosses Problem für den Körper, wenn ich weiss das ich vermutlich zur Risikogruppe gehöre schütze ich mich und verlange das nicht von allen anderen wegen mir auf ihr Leben zu verzichten.
Wenn ihr Risikopatienten in der Familie habt würde ich mit denen absprechen wie sie Kontakte in Zukunft wollen. Wenn sie Kontakt wollen dann würde ich den auch halten und halt besonders auf Hygiene und Abstand achten.

1

Kann jedenfalls nicht schaden.

2

Hallo,
ich wohne zwar in DL aber antworte trotzdem mal.

Wir haben bis vor 4 Wochen wirklich sehr streng die Kontakte vermeiden auch mit der Familie.
Aber irgendwann hält man es nicht mehr aus und vermisst seine Familie. Finde es gerade auch sehr schade für unsere 10 Monate alte Tochter und natürlich waren die Eltern auch traurig.

Ich habe ehrlich gesagt keine Lust, den ganzen Sommer alleine zuhause zu sitzen. Wir werden uns also wahrscheinlich so lange treffen, bis man die Beschränkungen wieder erweitern würde (was ich nicht hoffe, dass es so kommt).

Entscheiden muss das aber natürlich jeder für sich selbst. ;-) kommt sicher auch ein bisschen darauf an, wie die Familie mit der Situation umgeht.
LG

3

Wenn dir danach ist, kannst du das ja machen.

Ich für mich sehe es als absolut nicht notwendig.
Natürlich steigen Die Zahlen jetzt, wo die Kinder wieder in der Schule sind, Kontaktverbote gelockert sind und sich alle wieder weitgehend normal verhalten. Das ist klar und erschreckt mich nicht weiter.
Ich habe einfach keine Lust die nächsten Monate und Jahre ohne die Menschen zu verbringen, die mir wichtig sind.

5

Nein, würde ich ganz sicher nicht.

6

Wenn du denkst, dass du das jetzt machen solltest, mach es doch. Du musst es für dich entscheiden und dich mit der Entscheidung wohl fühlen.

Ich würde es nicht machen.

7

Leider haben meine Familie und ich die letzten Monate mehrfach festgestellt, dass viele Corona nur als Vorwand nahmen, eeendlich die nicht so sehr beliebte Familie nicht mehr besuchen zu müssen. Irgendwo ein Fall und - rrrumms - juchhu wir brauchen nicht zu den Schwiegereltern, ziemlich scheinheilig.
Ich habe mich immer mit meine Tochterfamilie getroffen, meine Enkelin kam mit den Hausaufgaben zu mir und schon seit längerem wird auch wieder umarmt. Wir hätten uns sehr vermisst. Niemand von uns geht zu Massenveranstaltungen, Hygiene ist selbstverständlich und die Zahlen in unserem Landkreis sind minimal. Im gesamten Familien- und Bekanntenkreis gab es keinen Infizierten. Selbst wenn die Zahlen aufgrund Hotspots in Deutschland stiegen, meiden wir uns ganz sicher nicht.
Du musst selber wissen, ob Du Deine Familie sehen willst. Corona wird uns noch länger begleiten.
LG Moni

8

*Irgendwo ein Fall und - rrrumms - juchhu wir brauchen nicht zu den Schwiegereltern, ziemlich scheinheilig.*

Ist es nicht viel scheinheiliger, wenn man dauernd so tut als ob man es toll findet und nur hinfährt, weil man eben MUSS???

Top Diskussionen anzeigen