Habt ihr Angst vor dem Corona?

Hallo meine lieben
Ich bin in der 19Ssw und lebe in der Schweiz. Ich mache mir bezüglich dem Corona ein wenig Sorgen und leider fehlt mir der Austausch mit anderen schwangeren..

1

Nein und ich finde diese Panikmache unmöglich. Die Leute haben echt einen an der Klatsche die Läden so leer zu kaufen. Es ist wie ne Grippe,verstehe daher diesen Hype nicht.

3

Ja okei ich gebe offen zu ich bin besorgt aber ich schiebe das ein wenig auf die Hormone.
Aber ich habe ebenfalls KEINE Hamsterkäufe getätigt.

16

Mittlerweile sagen alle Experten, auch die zuvor zurückhaltenden aus Deutschland, dass es eben nicht wie eine Grippe ist. Die Letalität ist etwa zehnmal höher, die Krankenhäuser quillen über, weil die Hospitalisierungsrate höher ist und der durchschnittliche Krankenhausaufenthalt länger.

Wir sind in der Schweiz soweit, dass die Regierung aufgerufen hat, nur in Notfällen einen Arzt aufzusuchen, in Basel verlegt das Unispital einen Teil der Notaufnahme in eine angrenzende Kirche. Die Abwiegelei und die Behauptung, dass es nur etwa so sei wie Grippe, dürfte letztlich dazu geführt haben, dass es in der Schweiz zu sinnlosen Panikreaktionen gekommen ist. Mittlerweile haben die meisten von uns gemerkt, dass es nicht wie bei einer Grippe ist, sondern erheblich schlimmer. Nicht für Leute in meinem Alter, sondern für die etwa 25%, die in einem Alter sind, das zur Risikogruppe gehört.

Wenn man uns am Donnerstag vor einer Woche erzählt, dass alles unter Kontrolle sei und man die Situation beobachte und es am Freitag Notverordnungen hagelt, wie es sie seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr gegeben hat und die Gefahreneinschätzung schlagartig von gering auf hoch (bzw. mittlerweile sehr hoch) wechselt, reagieren die Leute kopflos. Man hätte einen Monat Zeit gehabt, die Bevölkerung und auch Behörden auf kantonaler und kommunaler Ebene zu informieren und vorzubereiten, bzw. ihr zu sagen, welche Massnahmen die Behörden wann ergreifen. Das hat man nicht gemacht, jetzt herrscht ein Chaos, Regeln ändern teilweise mehrmals täglich.

Die deutschen Behörden machen es gleich wie in der Schweiz, bzw. unternehmen weiterhin nichts. Aus meiner Sicht ist es absolut leichtsinnig. Wie ich erwähnt habe, die Leute reagieren am kopflosesten, wenn sie unvorbereitet getroffen werden.

2

Ne überhaupt nicht. Warum auch?

4

Ja weil man so wenig über das Virus weiss und wir schwangere ja eh ein schwächeres Immunsystem haben.

5

Es hat laut dem Gesundheitsamt, kaum bis keine Auswirkungen auf eine Schwangerschaft. Schwangere gehören auch nicht zu den Risiko Gruppen :)

weiteren Kommentar laden
6

Also vor dem Virus selbst habe ich keine Angst. Ich habe noch ca. 2 Monate bis zur Entbindung, was mir Sorgen macht, dass ich das Virus haben könnte wenn das Baby kommt und von mir isoliert wird - das wäre meine Horrorvorstellung.

8

Ou Ja das kann ich verstehen. Bei mir dauerts noch ne Weile bis zur Entbindung. Ich hoffe echt wir haben das bald überstanden und die Situation beruhigt sich.

9

Solange man die tägliche Hygiene einhält, sich während man draußen ist nicht ins Gesicht fast, ist alles gut. Natürlich auch mal die Handy draußen desinfizieren, aber nicht übertreiben mit den Käufen von Desinfektionsmitteln.
Ich war letztens einkaufen und war total schockiert.. Kein Toilettenpapier, keine Nudeln und sowieso kein Desinfektionsmittel. Tiefkühlkost war auch keine mehr da.
Ich wurde total blöd angeguckt weil ich durch den Laden mit meinem Einkaufszettel rumgegangen bin, während andere einfach alles reinschmissen was nur ging. Eine hatte den kompletten Einkaufswagen voll mit Aufbackbrötchen aber ich werde doof angeguckt. 🤦🏼‍♀️🤣

Ich finde es herrscht diese Panik weil man NOCH nicht zu 100% genau weiß wie man den Virus heilt oder sonstiges.
Sobald man das herausgefunden hat ist Coronavirus Schnee von gestern und alle Leuten müssen ihre 100 Kilo Nudeln essen.

Also, Hygiene ist das A und O.

10

Nein ich mache mir keine speziellen Sorgen! Nicht mehr als bei jeder anderen Krankheit. Eher sogar weniger als bei vielen anderen Krankheiten.

11

Genauso Angst wie vor der Grippe (gehöre mit ner zusätzlichen Lungenerkrankung zu den Hochrisikopatienten). Und was soll ich sagen? Eine Woche vor der Impfung hat mich die Grippe erwischt 😅 Typ A. Und wenn diese schlimmer sein soll als das Corona bin ich relativ beruhigt. Komme aus NRW, dass Corona ist vorgestern bei uns in der (Klein-) stadt angekommen. Also ich kann mich nicht erinnern, mich je so krank gefühlt zu haben und so flach gelegen zu haben, aber ich habs "überstanden" und von daher atme ich auf was diese Angst angeht. Wenns nicht schlimmer ist als ne Grippe hats auch eine kleine dicke schwangere Asthmatikerin überstanden 😂 Corona sollte jetzt natürlich nicht noch oben drauf kommen. Hatte mehrere Tage hoch Fieber und deswegen hat der Gyn einmal geschallt, dem kleinen geht's super. Und er meinte nach heutigen Erkenntnissen ist die Grippe mit ihren Nebenwirkungen nicht schlimmer als das Corona fürs Baby. Also alles gut. LG Einhornglitter mit 💙 Ssw 20

12

Du brauchst dir keine Sorgen machen. Manche bekommen es und merken es nicht mal. Du gehörst nicht zur Risikogruppe und dein Baby auch nicht. Die Gefahr der virusgrippe ist viel höher und sie ist gefährlicher. Und trotzdem ist Corona durch die Presse hoch geschaukelt worden. Wenn wir auf unsere virusgrippe genauso reagieren würden, Wären alle Schulen und Geschäfte von Dezember bis März geschlossen. Einfach abwarten bis die Presse nicht mehr darüber berichtet, ordentlich Hände waschen und gut ist

13

Ich hab keine Angst. Ist wie eine Grippe. Da sterben 0,4-0,6% der Erkrankten. Bei corona sinds geschätzt bei 0,7% der erkrankten.

Informier dich da wirklich genau darüber. Denn der Verlauf ist wie eine Grippe. Alle die leichte Symptome zeigen, dürfen zu Hause bleiben. (Also das was für und alle gängig ist) und alle mit schweren Symptomen müssen eben stationär behandelt werden. Das ist auch bei der Grippe normal und standart.

Solange du also kein geschwächtes Immunsystem wie eine Chemopatientin hast, brauchst du dir da keine Sorgen machen, dass du evtl krepieren könntest. Bis dato sind auch keinerlei gesunde Kinder daran gestorben.

Isolierpflicht besteht nur bei den erkrankten, weil sich das enorm schnell ausbreiten kann und es aktuell keine Impfung dagegen gibt. Sprich: man kann es nicht so gut eindämmen wie bei der Grippe und würde man das dadurch nicht versuchen einzudämmen wäre wohl jetzt schon die ganze Welt angesteckt.

Bei der Grippe z.b. kann ziemlich schnell ein Impfstoff entwickelt werden wodurch solche Geschichten wie bei corona aktuell eingedämmt werden kann, bevor sowas passiert. Deswegen ist die Grippeimpfung nicht ganz unnötig. Man versucht dadurch eben die schwachen (wie auch schwangere und babys) zu schützen.

Spätestens im Sommer tut die Wärme ihr übriges, weil Viren sich da schlechter verbreiten.

Also sieh das wie eine Grippe und mach das selbe was man bei grippewellen eh immer macht 😉

14

Hey . Ich mache mir keine Sorgen.
Allerdings das was in den Läden los ist und wie sich die Menschen verhalten ( arbeite nämlich im Einzelhandel )
sind schlimmer als der Virus an sich 🤔

Top Diskussionen anzeigen