PKV oder freiwillig in die GKV

Mein Mann ist privat versichert und ich pflichtmäßig gesetzlich versichert. Nun sind wir ratlos, ob wir unsere Tochter privat oder lieber freiwillig gesetzlich versichern sollen. Die Leistungen für Zähne (falls die später eine Zahnspange braucht etc) scheinen bei der privaten besser zu sein, sich habe ich die Hoffnung auf schnellere Termine und besser Krankenhausbehnadlung. Jedoch ist meine Sorge, dass sie später nicht mehr so einfach in die gesetzliche wechseln kann und in der privaten bleiben muss. Wie schwer/einfach ist das spätere wechseln ? Danke

1

Hallo Elle-Marie,

die Sorge kann ich Dir nehmen: Für Kinder gibt es ganz viel Szenarien, die PKV wieder zu verlassen: Während der Kindheit quasi jederzeit, bei Antritt einer Berufsausbildung ganz automatisch und bei Aufnahme eines Studiums nach eigener Entscheidung.

Das einzige Szenario, bei dem das Kind aus der PKV nicht mehr ohne Weiteres heraus kommt, ist eigentlich ein Erfreuliches: Wenn es sich nach dem Abitur entscheidet, beim Studium lieber im Studierendentarif der privaten Krankenversicherung zu bleiben, als in den der gesetzlichen Krankenkasse zu wechseln UND dann direkt nach dem Studium eine Beschäftigung mit einem Gehalt oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze anfängt (2020: 62.500 € brutto im Jahr).
In allen anderen Fällen kann Euer Nachwuchs entweder freiwillig oder muss sogar erst einmal Zwangsweise in die GKV. Mit Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung - also jedes Anstellungsverhältnis und jede Berufsausbildung mit einem Einkommen unter dieser Grenze - wird man nämlich in der GKV angemeldet und die PKV endet ganz automatisch.

Noch ausführlicher haben wir das Thema hier auch ausgeführt:
https://www.kinder-privat-versichern.de/vollversicherung/zurueck-in-die-gesetzliche/

Ich hoffe das beantwortet Deine Frage für's Erste. Denn die Gegenüberstellung von Preis- und Leistungspektrum entscheidet in Eurer Konstellation die PKV eigentlich klar für sich: In der gesetzlichen müsstet Ihr um die 190 Euro im Monat bezahlen, während Ihr einen anständigen PKV-Kindertarif für 120 bis 160 Euro im Monat bekommen (je nach Leistungsniveau und Selbstbehalt).

Liebe Grüße
Christoph von Leni, Leon & den Luchsen

Top Diskussionen anzeigen