Kind verweigert Nahrung

Mein Sohn ist ein Jahr geworden und er hat das Essen immer schon verweigert. Es gab eine Zeit da hat er paar Nudeln oder eine Scheibe Brot gegessen aber jetzt verweigert er wieder alles. Langsam ist es auch echt eine Belastung für mich. Er hat von Beginn an zur Muttermilch noch die Pre bekommen. Jetzt verweigert er auch die Milch. Er will nur gestillt werden den ganzen Tag. Ich hab aber fast keine Milch mehr. Der Arzt sagt ich soll einfach aufhören zu stillen und ihm keine Pre mehr anbieten. Ich hab schon oft versucht ihn "hungern" zu lassen. Das er dann so viel Hunger hat das er es essen wird aber das klappt nicht und ehrlich gesagt will ich nicht länger als 6 Stunden warten und dem kleinen nichts geben. Er weint sogar manchmal wenn er nur das Essen sieht. Wir haben bald einen Termin bei Ernährungsexperten aber ich wollte einfach trotzdem mal fragen da der Termin erst in einem Monat ist und ich habe Angst das es seiner Entwicklung schädigt er braucht ja vitamine und Eisen usw
Liebe Grüße 😊

Hallo,

ich bitte um Verständnis, das ich diese Frage nicht einfach so beantworten kann und ich kann Deine Beunruhigung sehr gut verstehen. Hungern lassen ist nicht der richtige Weg und biete ihm auf alle Fälle die Brust oder die Pre Nahung weiter an. Vielleicht kannst Du mal eine Folgemilch (stufe 2) versuchen, da in diesen mehr Eisen enthalten ist. Der Termin mit dem Ernährungsexperten ist wichtig um die Ursache für die Nahrungsverweigerung herauszufinden. dafür wünsche ich Dir alles Gute.

Liebe Grüße

Mike Poßner

Top Diskussionen anzeigen