Umstellung auf " normale" Kost

Guten Morgen.
Meine kleine ist 8 Monate alt und isst sehr gut ihre 3 Breie. Sie kaut von Anfang an sehr gut und ist am Essen auch von Anfang an, also mit 6 Monaten, sehr interessiert 😊 Ich würde mich nun langsam damit befassen wie ich auf normale Kost umstelle. Wie mache ich das am besten? Erst eine Mahlzeit umstellen oder.........
Ich freue mich auf Tipps 😊

Hallo engel1612,

Beikost sollte frühestens mit Beginn des 5., spätestens mit Beginn des 7.Monats eingeführt werden. Es ist also super, dass deine Maus schon so fleißig Breie isst.
Als erster Brei wird ein Gemüse-Kartoffel-Fleisch (bzw. Fisch) Brei empfohlen, um gut absorbierbares Eisen zuzuführen. Im Abstand von jeweils einem Monat sollen dann ein Milch-Getreide-Brei und ein Getreide-Obst Brei jeweils eine weitere Milchmahlzeit ersetzen. Spätestens mit der Einführung des Getreide-Obst-Breis sollte dem Baby zusätzlich Wasser angeboten werden.

Oftmals kündigt es sich ungefähr rund um den ersten Geburtstag an: Ihr Baby will alles so machen wie Sie – insbesondere am Tisch. Es möchte sein eigenes Besteck, genau das, was Mama und Papa auf dem Teller haben und am liebsten ganz alleine essen. Ihre Kleine scheint mit Ihren 8 Monaten schon Gefallen am Essen der Großen gefunden zu haben, das ist aufjedenfall toll!
Dabei ist die Einführung der Familienkost meist ein schleichender Prozess. Bis dahin bleibt die pürierte Kost wichtig. Gerne könne Sie aber etwas vom Selbstgekochten mit der Gabel zerdrücken und Ihrer Kleinen so anbieten. Vielleicht schmeckt Ihr dieser „Brei“, den auch Mama und Papa essen besser.
Nehmen Sie einfach eine Portion vor dem Würzen für Ihre Kleine ab. Oder Sie reichen Sie parallel zum Mittagsbrei babygerechtes Fingerfood wie Nudeln oder Kartoffeln, aber auch weich gedünstete Gemüsestückchen (Karotten, Pastinake, Kartoffel) damit Ihre Kleine auch etwas zum kauen hat.

Viele Grüße,
Mike

Top Diskussionen anzeigen