Gedeckte (?!) Uterusruptur 29+0

Hallo ihr Lieben,
seit vorgestern (28+5) liege ich mit dem Verdacht einer gedeckten Uterusruptur im KH.
Habe vorgestern direkt die erste Lungenreifespritze bekommen und gestern Abend die zweite.

Ich bin leider total verunsichert, was das alles bedeutet. Angeblich ist mein Fall sehr speziell, so genau wurde ich bisher noch nicht aufgeklärt, weil die Visite gestern kam, als ich zur CTG Kontrolle war. Da werde ich heute natürlich nochmal genau nachfragen.

Die Ruptur wurde zufällig im Routineschall bei meiner Frauenärztin entdeckt, sie liegt genau an der Rückwand der Harnblase und wird von dieser gedeckt (?) Ich hatte bereits einen KS, evtl hat es was mit der Narbe zu tun, aaaber ich hatte zwischen dem Kaiserschnitt und der jetzigen Schwangerschaft bereits eine völlig unauffällige Schwangerschaft mit vaginaler Entbindung. Das sei also doch irgendwie sehr unwahrscheinlich mit der Narbe, meinte meine Ärztin.

Na ja, jedenfalls frage ich mich, ob es noch eine Frau mit dieser 'Vorgeschichte' hier gibt, die mir vielleicht berichten kann, wie es bei ihr war.
In KH konnten sie die Ruptur nur schwer erkennen, weil die Geräte nicht so gut sind wie bei meiner Frauenärztin. Aber letztlich haben sie das alles bestätigt.

Ich soll mich jetzt schonen und muss bis zur Geburt im KH bleiben, falls es zu einem kompletten Riss kommt.
Allerdings ist mir das irgendwie alles so vage, ein Arzt meinte hier auch bei der Ankunft, dass ich evtl sogar bis ET gehen könne damit...(was noch fast 11 Wochen wären )

Vielleicht hat ja eine Frau von euch Erfahrungen und mag mir was dazu sagen.. auch, wie es dann mit/für das Baby ist...er wird bereits auf 1400g geschätzt, was ja schon mal sehr gut ist für die Woche...

Über Erfahrungen freue ich mich.

Alles Liebe
#blume

1

Ich kenne mich damit nicht aus und bin auch noch nie davon betroffen gewesen, aber ich drücke dir die Daumen und das alles gut ausgeht und der kleine so lang wie möglich im Bauch bleiben kann🙏
Du schaffst das💪

2

Hey,
Ich danke dir sehr.

Auch für dich alles Gute!
#blume

3

Hallo, ich bin Kinderkrankenschwester und kenne gedeckte Uterusrupturen fast ausschließlich an einer vorangegangenen Kaiserschnittnarbe. Ganz oft verlaufen diese symptomlos und werden erst zur Geburt bzw. beim erneuten Kaiserschnitt entdeckt. Jetzt gibt es natürlich nichts was es nicht gibt. Das Kind wächst noch um einiges. Sollte es dann zu einer ruptur kommen und du liegst daheim im Bett, kann es ganz schnell böse enden. Ist es denn eine Klinik mit na ich sagmal Erfahrung ? Gibt es die Möglichkeit eine zweite Meinung in einer anderen Klinik zu bekommen. Das du schon lungenreife bekommen hast, finde ich etwas verfrüht. Oder du hast nicht alle Informationen. Rede mit den Ärzten. Und geh kein Risiko ein. Im schlimmsten Fall geht es um Leben und Tod.

4

Hey,
Ich habe zwar eine KS Narbe, aber die gedeckte Ruptur wird an einer anderen Stelle vermutet. Hatte auch schon einen spontane Entbindung nach dem KS, völlig unauffällig.
Das ist extrem ungewöhnlich,meinte auch der ltd Oberarzt. Allerdings konnte er den Verdacht (bzw eigentlich schon einmal bestätigt) so im US nicht bestätigen und schickt mich jetzt zur Abklärung nochmal ins MRT.

Ich bin stationär in ner Level 1 Klinik, besondere Erfahrung im Umgang mit Rupturen haben sie hier nicht (welche Klinik hätte die denn, weißt du da eine?)

Liebe Grüße
#blume

5

Hallo,

ich hatte eine gedeckte Uterusruptur, die aber erst beim Notkaiserschnitt bemerkt wurde. Das war meine erste Geburt und sie meinten auch, dass das sehr komisch sei, weil ich noch keine Ops an der Gebärmutter hatte.

Aber ich hab eine äußere Wendung machen lassen davor und vielleicht ist die Ruptur dadurch entstanden.

Ich wünsche dir aufjedenfall viel Glück und noch eine lange Schwangerschaft!

Liebe Grüße
Maimaedchen

6

Hey,
Danke für deine Nachricht.
Ich hoffe, es geht dir und dem Baby nach dem Notkaiserschnitt gut!

Das wäre ja dann in etwa wie bei mir, dass die ruptur, bzw inzwischen festgestellte, noch vorhandene, sehr dünne Uteruswand nicht an der Stelle der Narbe ist.

Ich bin inzwischen nicht mehr stationär, sondern daheim, habe in 9 Tagen einen Termin für eine Zweitmeinung in der Uniklinik in Bonn und hoffe, dass ich danach Genaueres erfahre, wie am sichersten weiter verfahren werden soll. Im Moment tendiere ich zu einem frühen, geplanten KS. Mal sehen, was ich dann in Bonn höre nächste Woche.

Alles Liebe
#blume

7

Mein Baby lag wegen zu niedrigem Blutzucker und dann später Sauerstoffsättigung noch 12 Tage auf der Neo. Sie ist bei 37+0 gekommen und war wegen meinem Diabetes noch nicht so weit entwickelt.
Sind jetzt seit über 2 Monaten daheim und ihr gehts gut.

Ja genau, bei mir war die Uteruswand auch sehr dünn und man hat alles durchgesehen.
Wurde aber verschlossen und ist jetzt auch nicht mehr zu sehen.

Wie weit bist du mittlerweile? Sehr schön, dass du wieder daheim und noch am rumkugeln bist!

Hoffentlich erfährst du in Bonn genaueres.

Liebe Grüße 💓

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen