Verkürzte Zervix/ Gebärmutterhals wer noch?

Hallo ihr Lieben,

ich bin eigentlich immer nur Stille mitleserin aber heute hab ich selbst ein Anliegen.
Ich liege seit gestern im Krankenhaus eigentlich wollte ich Leukozyten und Blut im Urin abklären lassen weil ich schon 2 mal eine Blasenentzündung hatte in der Schwangerschaft. Nun wurde aber zusätzlich festgestellt das mein Gebärmutterhals verkürzt ist auf 2,7 cm. Ich bin in der 29. Ssw (28+5). Ich habe öfter einen harten Bauch aber sonst nur Übungswehen. Ich bekomme jetzt Magnesium und Bryophyllum.
Wem geht es ähnlich? Wie ist es bei euch und wie weit seit ihr? Wir machen uns natürlich Sorgen und hoffen das wir noch lange durchhalten. Ich freue mich auf eure Antwort, Erfahrungen und Austausch.

Liebe Grüße Micky

1

Huhu,

Das habe ich seit 6 Wochen.
Bin aktuell bei 30+6

Bei 24+6 war mein GmbH 2,3cm incl. Trichter (1,3 ohne Trichter, fest geschlossen also).
Seit letzter Woche ist mein GbmH verstrichen, Muttermund offen Fruchthöhle guckt raus.

Mir wurde bei 27+2 ein pessar eingesetzt. Aber er hat entweder zu den wehen beigetragen oder ist der Grund wieso der Muttermund nur 1,5cm offen ist und nicht weiter auf geht.

Ich bekomme nun 3x täglich wehenhemmer und mir wurde praktisch versprochen, dass es eine Frühgeburt werden wird. Ich habe nie gespürt, dass der GbmH sich öffnet. Ich hatte 29+4 einen harten Bauch alle 3-4 min und bin vorsorglich und KH und da hieß es plötzlich kein GbmH verstrichen. Ich war erst 2 Wochen zuvor entlassen worden.

Deiner ist ja noch bei 2,7cm. Da würde ich mich nur schonen und viel liegen aber jetzt nicht komplett das leben zum stillstand bringen wir bei mir. Was sagen denn die Ärzte?

2

Guten Morgen, danke für deine Antwort. Da hast du ja auch ordentlich zu kämpfen und du hast ja auch noch eine Weile.
Die Ärztin meinte gestern das mein GbmH sich bei anstreung eher verschließt statt öffnet und das erstmal gut sei. Aber ich soll jetzt erst mal liegen und morgen wird nochmal geschaut wie es aussieht. Ab 2 cm müsste ich dann stationär bleiben bis zur Geburt. Sie wollen versuchen das ich bis zur 37. Woche komme. Den harten Bauch habe ich auch öfters aber vorallem wenn ich aufgestanden bin und dann stehe. Also nur zur Toilette. Ich hab auch nie was gemerkt, war ein Zufallsbefund. Es gibt ja im Internet viel zu lesen aber ich wollte lieber einfach mal hier schreiben und eure Erfahrungen hören. Ich drücke dir die Daumen das du noch lange durch hälst.🍀

3

Hallo Micky,

Mir geht es ähnlich wie Dir. Ich habe bin jetzt bereits in der 32. Woche, bin aber schon in der 25. (24+3) mit Wehen ins Krankenhaus, da was der Gmh verkürzt, erst auf 2,6-2,8 cm, ne Woche später dann auf 2,3 cm. Hab sofort Wehenhemmer und Lungenreife bekommen. 2 Wochen später war der Gmh wieder bei 2,5 der Frühgeburtstest negativ (bei 2,3 war er positiv) und ich durfte nach Hause. Hab immer mal wieder leichte Wehen, dann aber auch mal wieder tagelang fast gar nichts und der Gmh ist seither immer irgendwo zwischen 2,5 und 2,9. Ich schone mich zwar, liege jetzt aber nicht die ganze Zeit, sondern nur immer mal wieder. Geht auch schlecht mit zwei Kindern 😅.
Alles Gute!!

4

Hallo liebe meli,

danke für deine Antwort. Das ist ja ein auf in ab mit den Länge des Gebärmutterhalses. Das macht ein bestimmt wahnsinnig. Scheint sich aber gut zu halten. 😊 Wurde dir denn auch gesagt an wann du im Krankenhaus bleiben müsstest? Mit 2 Kindern ist das natürlich schwierig viel zu liegen bzw sich zu schonen. Das würde bei mir ja funktionieren, darum bin ich auf morgen gespannt. Ich will mich nicht so verrückt machen und positiv bleiben. Ist natürlich nicht immer einfach. Ich wünsche dir auch alles Gute. Danke 😊

7

Hallo liebe Micky,

Wird morgen nochmal der Gmh kontrolliert? Lungenreife hast du aber bisher noch nicht bekommen?

Bei mir hat es geheißen, dass ich auf jeden Fall nicht heim gehen darf, solange der Frühgeburtstest positiv ist. Gmh wurde nur 1 x pro Woche kontrolliert, seither habe ich 1 x pro Woche einen Termin bei meiner FA. Der Gebärmutterhals ist übrigens immer ähnlich und hat sich eher etwas verlängert. Wobei er letzte Woche während dem Messen 4 mm kürzer wurde, der Bauch wurde da plötzlich hart.

Mir wurde gesagt, dass komplett liegen auch gar nichts bringt, aber natürlich nichts heben, nicht putzen, nicht viel laufen usw. Allerdings bin ich die ersten Wochen trotzdem viel gelegen und wurde erst mit der Zeit mutiger.

Mein Mann ist zum Glück seit Ende April zu Hause und kümmert sich um alles, vor allem um unseren zweijährigen Pflegesohn, der erst 3 Wochen, bevor ich ins Krankenhaus gekommen, bei uns eingezogen ist.

Ich denke, du hast gute Chancen, dass das Kleine noch eine Weile drin bleibt. Bei meinem Sohn hatte ich das gleiche in der 28. Woche, Gmh ähnlich wie bei dir, und sollte auch bis 34+0 hauptsächlich liegen. Gekommen ist er dann bei 35+0.

Icg drück dir für morgen die Daumen!

Liebe Grüße Meli

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

Am 1.4. (kurz vor Ostern) hatte ich einen Termin beim Fa. Bei der Untersuchung kam heraus dass ich nur noch einen GMH von 0,5cm mit grossem Trichter habe. Da war ich erts bei 27+4. (beim Termin davor gab es keine Anzeichen)

Ich wurde sofort ins KH überwiesen. Dort lag ich 2 Tage im Kreißsaal und habe die lungenreife erhalten und habe Wehenhemmer über Tropf erhalten. Mir war nicht klar dass ich Wehen hatte. Es hat sich nach 2 Tage wieder beruhigt und wurde auf Station verlegt. Dort lag ich insgesamt 3 Wochen und hab mich schön ausgeruht :)

Nach 3 Wochen bin ich heim und lag ausschließlich auf der Couch. Ich bin nur raus wenn ich zum Arzt muss.

Jetzt bin ich ab heute in der 39 ssw und warte jeden Tag dass es los geht. Aber es tut sich nichts.

Mir hat es geholfen dass ich den Aufenthalt im KH als positiv empfunden habe. Weit weg von Arbeit und Haushalt. Ich bin runter gekommen und hab nur auf meinen Körper gehört. Und wie es aussieht hat uns das bis zum Ziel gebracht.

Versuch dich zu entspannen und auszuruhen. Es ist sehr gut möglich bis zum Ende durchzuhalten. Auch wenn man fast keinen GMH mehr hat):)


P. S. Ich habe mir auch immer Etappen und Ziele gesetzt (jeder Tag zählt)

Viel Glück

6

Hallo Ivibe,

das hört sich ja super an. Schön das es so gut funktioniert hat und du jetzt in der 39. Woche bist. Immer schön wenn man sowas liest, das macht Hoffnung.
Ich werde mich auch schön weiter ausruhen.
Ich wünsche dir alles Gute für die Geburt. 😊
Liebe Grüße

11

Huhu,

Habe eine Gebärmutterhalsschwäche.
Bei meiner 1.Schwangerschaft hatte ich ab der 22.Ssw vorzeitige Wehen und dadurch verkürzte sich mein Gebärmutterhals.Ich lag wochenlang im Krankenhaus und bekam ab der 28 ssw einen Pessar Ring eingesetzt und lag dadurch wochenlang zu Hause auf der Couch ohne Wehen zum Glück. Es drohte eine Frühgeburt aber mein Sohn kam bei 39+0.
2.Schwangerschaft ohne Ring und cerclage verlor ich leider schon in der 23 Ssw mein Kind.( die Verkürzung wurde zu spät gesehen)
Aktuell bin ich wieder schwanger in der 12.Ssw und werde in 2Wochen einen kompletten Muttermundverschluss mit Cerclage bekommen und muss mich danach schonen damit es nicht noch einmal passiert.Ich drücke dir die Daumen und schone dich viel.Und denke bitte positiv,alles wird gut gehen👍🏻

12

Hallo liebe Nagi,

das tut mir sehr leid. Dich wird die Angst sicher trotzdem begleiten, was auch völlig normal ist. Gut das jetzt gleich gehandelt wird. Ich werde mich auch schonen und positiv bleiben. Du auch. Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft.

Ganz liebe Grüße

13

Ich hatte das in meiner letzten Schwangergeschaft. Ab der 24ssw lag ich stationär mit einem kläglichen Rest von 0,5cm Gbh und starker Trichterbildung. Mir wurde dort vorhergesagt das ich ein Extremfrühchen bekommen würde. Nach zwei Wochen konnte dann ein Pessar eingesetzt werden bei unverändertem Befund. Ich musste strikte Bettruhe halten, hab hochdosiert Magnesium bekommen und Progesteron, durfte aber wieder nach Hause. Meine Tochter kam bei 39+0 putzmunter zur Welt.

Dieses Mal bekomme ich prophylaktisch eine Cerclage. Nächste Woche ist es soweit in der 14ssw und wir hoffen das sich das ganze nicht wiederholt

14

Hallo liebe kiko,

wahnsinnig wie unterschiedlich das bei jedem verläuft aber schön zu lesen das es du dann doch so lange geschafft hast.
Man will sich ja nicht so verrückt machen, doch das ist ja nicht immer einfach.
Es ist sicher gut das gleich gehandelt wird bei dir. Ich drück dir die Daumen das alles gut geht.

Ganz liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen