Duphaston- weniger Schwangerschaftssymptome?

Hallo ihr Lieben,
ich hatte in den vergangenen Jahren zwei missed abortions und habe mich deswegen, und weil ich 36 bin, in der Kinderwunschklinik einmal durchchecken lassen. Es wurden eine Blutgerinnungsstörung (PAI-1 4G Polymorphismus- homozygot) festgestellt, weswegen ich seit positivem Schwangerschaftstest 40mg Clexane(Heparin) spritze. Desertieren war mein Schilddrüsenwert bei 3.9, daher nehme ich L-Thyroxin. Die Ärztin hat mir Duphaston 10mg verschrieben, welches ich seit dem positiven Test morgens und abends einnehme. Ich bin heute 5+5 und habe kaum Schwangerschaftssymptome, nur müder als sonst und ich merke den Unterbauch. Wegen meiner Vorheschichte mache ich mir Sorgen, dass etwas nicht in Ordnung sein könnte, haben einige von euch eventuell die Erfahrung gemacht, weniges Symptome durch die Einnahme von Duphaston zu haben? Oder vielleicht einige bin euch eine ähnliche Situation wie ich? Ich mache mir Zuviele Gedanken. Liebe Grüße!

1

Ich hatte auch zwei Fehlgeburten und kann deine Sorgen so gut verstehen. Ich habe seit gestern leichte Blutungen und bin heute dann auch zum Arzt weil ich echt ein nervliches Wrack bin. Duphaston nehme ich ebenfalls. Bisher habe ich nur gelesen dass dadurch eher Symptome verstärkt werden sollen. In welcher Woche waren deine MA? Hattest du mehr Anzeichen in diesen Schwangerschaften? Manchmal kommen die Anzeichen auch erst später.
Wann ist denn dein erster Ultraschall?

2

Die erste MA war in der 9., die zweite in der 6. Ssw.
Symptome waren auch da so wie jetzt, also leicht, überwiegend Müdigkeit. Allerdings merke ich den Unterbauch diesmal mehr ( hin und wieder ein leichtes Ziehen und ein volleres Gefühl)und muss ca 1x/ Stunde auf Toilette gehen. Meinen ersten Ultraschalltermin habe ich übermorgen🍀

3

Wie weit bist du dann übermorgen? Ich drücke dir die Daumen dass alles gut geht. Und so wie du es beschreibst hast du ja doch schon ein paar Symptome. 😊

weiteren Kommentar laden
5

Hey,

Schwangerschaftssymptome sagen nichts darüber aus ob eine Schwangerschaft intakt ist oder nicht.
Manchmal kommen sie erst später, manchmal hat man gar keine.
In meiner 1. Schwangerschaft war ich nur extrem müde. Einmal musste ich mich übergeben und einmal bin ich fast umgekippt wegen dem Kreislauf. Ansonsten hatte ich nichts....null.
Mein Sohn ist 15 und putzmunter.
In meiner 2. Schwangerschaft haben ich an Beschwerden so ziemlich alles mitgenommen was so im Angebot war. Ich war zum Schluss einfach nur froh als die Schwangerschaft vorbei waren.
Mein Sohn ist 10 und ebenfalls putzmunter 😁
Jetzt in der 3. Schwangerschaft war mir am Anfang wie in der 2. ständig übel. Das legte sich aber ab der 9.Woche ca. Nur diese fiese Müdigkeit wie bei meinem großen ist noch da.....
Ich bin momentan in der 11.Woche.

Mach dich nicht verrückt. Genieße eher die Zeit wo du keine Beschwerden hast. Denn wenn du ständig welche hast,wärst du froh wenn du keine hättest 😂

Ich wünsche dir eine unbeschwerte Kugelzeit ❤

6

Vielen Dank für diese Antwort❤️ Es ist schwer sich keine Gedanken und Sorgen zu machen wenn man negativ vorbelastet ist.. ich hoffe so sehr, dass alles gut ist. Diesmal ist ja alles medikamentös abgeschirmt, aber die Angst bleibt, dass es dennoch nicht in Ordnung ist. Ich versuche mich abzulenken. LG

Top Diskussionen anzeigen