SILOPO: Angst davor es zu erzählen....

Hallo ihr Lieben,

ich hänge heute so sehr in meinen Gedanken. Wir warten gerade auf die Ergebnisse vom NIPTest und in meinem Kopf gehen 100 Sachen um. Da ich meinen Brauch kaum noch wirklich verstecken kann, haben wir gesagt dass wir am Wochenende zu meiner Mama fahren und ihr unsere Neuigkeiten mitteilen. Gesetz dem Fall dass das Ergebnis negativ ist und alles gut ist.
Jetzt sind wir gerade in unserer 1. 4 wöchigen Warteschleife und ich hab so Angst dass wir es erzählen und dann doch wieder irgendwas ist. Obwohl mein Bauch wächst etc... Es ist doch echt verrückt. Ich hab echt das Bedürfnis es manchen Menschen gar nicht zu erzählen einfach aus Angst dass es wieder schief geht und wie die dann reagieren.

Ich bin jetzt 13+2 und letzte Woche beim US waren die Zwillinge wohl auf und alles sah echt gut aus! Blödes Kopfkino....

Danke fürs zuhören

1

Liebe Preiselbeertorte,
Ich kann dich wirklich gut verstehen! 😊 man hat ja sogar fast selber schon Bedenken sich zu freuen, solange es noch nicht ganz abgesichert ist. Ich kann dir keinen Tipp geben, aber dir nur sagen dass es mir genauso geht. Ich könnte mir aber gut vorstellen, wenn sich das Gegenüber so richtig freut, dass man quasi davon angesteckt wird. 😅 mit ein paar Freundinnen wäre es bei mir auf jeden Fall so.. 😊 eventuell mit so einer Person in die Verkündung starten? 🤔
Alles Liebe und Gute dir! 🍀

5

Danke für deine lieben Worte. Das ist eine recht gute Idee. Wir werden es als erstes meiner Mama sagen, mal gucken wie das wird. Freude und Vorwürfe ist was ich erwarte 🙈

9

Oh warum denn Vorwürfe?
Also ich glaube das wird schon! Ich drücke dir auf jeden Fall beide Daumen! 😊
Und würde mich sehr freuen wenn du mal berichtest, wie es dann schlussendlich war 🥰

weitere Kommentare laden
2

Trau dich! Ich glaube, wenn es dir ersten wissen und man die freudigen Reaktionen erlebt macht es spaß und dann kannst du deine Sorgen aussprechen und erfahren, dass es JEDER schwangeren frau so geht oder erging :-) ich wünsche dir ganz viele tolle erfahrungen, die dich mutig machen und deine Zuversicht in ZWILLINGE stärken! Ist doch echt wahnsinn! Doppeltes Glück 🥰

6

Ja Wahnsinn ist es, ich fang jetzt erst an mich an den Gedanken zu gewöhnen. 🤣

Auch dir danke für deine Antwort. Wir warten jetzt noch auf das Ergebnis und dann springen wir ins kalte Wasser.

3

Glückwunsch zum Doppelpack 🎉🤰du bist schon so weit gekommen und wenn du das Bedürfnis hast, dann erzähle von deiner ss und wenn nicht dann warte noch. Wir selber haben auch erst spät von beiden ss erzählt. Aber die Chance das noch was passiert ist ja schon sehr gering wenn man soweit ist. Also trau dich, sie werden sich sehr freuen Mit euch.
Alles gute dir🍀

7

Danke ❤ Ich hab das mit Wahrscheinlichkeiten nicht mehr so, bisher haben wir immer in den unteren % gelegen.

Bauchhöhlenschwangerschaft, danach 3 FG, jetzt Zwillinge aus einer Blasto, aber ich hoffe das ist jetzt ernsthaft vorbei!

Danke für deine lieben Worte

4

Hallo Preiselbeertorte,

ich kenne dieses Gefühl nur zu gut. Ich hatte auch sehr viel Angst in der Schwangerschaft und konnte nur schwer Vertrauen finden, dass alles gut ist. Das fing erst an, wo ich die Bewegungen im Bauch regelmäßig und deutlich gespürt hatte. Also quasi erst ab dem 3. Trimester wegen Vorderwandplazenta. Und wenn dann wieder ein ruhiger Tag dabei war, fingen wieder diese blöden Ängste an. Und ich hatte mir zu Anfang fest vorgenommen, dass ich die Schwangerschaft genießen wollte, was mir dadurch erst am Ende gelang.

Ich kann aber sagen, dass es mir besser ging als wir der Familie und Freunden von der Schwangerschaft erzählt hatten, obwohl ständig dieses unsichere Gefühl blieb. Familie und Arbeitgeber haben wir es aber auch erst in der 15. SSW erzählt und Freunden und Kollegen in der 17. SSW. Da hatten wir nämlich auch wieder den nächsten 4 Wochen Termin abgewartet 🙈Mit weiten Pullovern und Cardigan ließ sich das ganz gut verstecken.

Es ist ganz bestimmt alles gut mit euren Mäusen. 🍀🍀

Liebe Grüße,
traumkind mit 💖 im Arm (5 Wochen alt)

8

Danke dass du deine Geschichte geteilt hast. Es ist echt so schwer die ganzen Ängste aussen vor zu lassen.
Wir warten jetzt Mitte Mai auf den 16 Wochen Termin, danach haben wir (zum Glück) alle 2 Wochen Kontrolle, auf Grund des Risikos.

Bei den Kollegen hab ich ja zum Glück den Vorteil dass wir 100% im Homeoffice bin, die hab ich seit über 1 Jahr höchstens auf nem Bildschirm gesehen 😅 Für irgendwas ist das ganze dann doch gut...

Ich werde am Wochenende mal meinen Schrank sortieren, die Pullover fangen an über den Bauch hochzukrabbeln. Evtl muss ich wohl nochmal einkaufen...

10

Hey - ich verstehe dich komplett .
Ich hatte es auch nur relativ zeitig meiner Mama erzählt .
Meinen Mädels habe ich es erst in der 17. ssw erzählt 🙈 und das auch nur weil wir uns da alle getroffen hatten & meine beste Freundin meinte dann nun sag’s endlich 😂
Sonst hätte ich es glaube wieder nicht erzählt .

Aber ich denke das du schon soweit gekommen bist & mit deinen Babys alles ok ist 💞

Am Ende bestimmt jeder sein eigenes Tempo .
Ich wurde deutlich entspannter als ich meinen Sohn regelmäßig gespürt habe .

Bella mit Matteo auf dem Bauch 11 Monate alt 💙

12

Danke, ja das klingt bekannt. Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Matteo.

Mal gucken wie es mir nach dem Anruf geht, wenn wir dann wissen was los ist. 🤍

16

Hallo, erstmal Glückwunsch zu den Zwillingen 🐥🐥❤️
Ich kann dich total verstehen, bin auch mit Zwillingen, jetzt in der 13 ssw und hab Angst es zu erzählen. Aber andrerseits denke ich mir, sollte etwas passieren könnte ich es auch nicht verheimlichen.
Unsere Tochter haben wir in der 33 ssw nach nur vier Tagen hergeben müssen. 💕
Es kann also immer etwas passieren und bis nach der Geburt verheimlichen wird schwer. 🙊🤰🏼
Vielleicht teilst du es mit Menschen, die du auch bei dir haben möchtest wenn etwas passiert und schaust erstmal wie es sich anfühlt. Meine Mama weiß es und es war schön es mal auszusprechen, so zum ersten Mal!
Lass dir keinen Druck machen durch Dinge die deine Mama vllt sagt oder nicht. Deine Gefühle zählen und wenn du es ihr erzählst und die seltsam reagiert musst du dich vllt mal distanzieren. Im Moment zählt ja nur ihr! 🌈
Freunden wollen wir es nächste Woche nach der Feindiagnostik erzählen und ich bin da auch schon aufgeregt. Aber es ist ja auch schön wenn einem ganz viele Menschen die Daumen drücken 💕

Ich wünsche dir alles alles Liebe mit deinen Mäusen und alles wird gut 🌈

18

Danke die auch Herzlichen Glückwunsch. Wir sind fast gleich weit, ich bin 13+3.

Das mit deiner Tochter tut mir sehr leid. 😔

Du hast recht, es kann immer was passieren! Ich warte jetzt auch noch das Ergebnis ab und dann gucken wir langsam voraus.
Das blöde ist, das die Leute alle weit weg sind und ich die dank Covid seit 1.5 Jahren nicht mehr sehen konnte. Da hat das ganze dann wieder Nachteile...

Top Diskussionen anzeigen