noch SS Anzeichen ab ca. SSW13-14

Hallo Ihr Lieben,

jetzt wage ich mich hier auch mal zu schreiben. Wir hatten jede Woche solche Angst und diese wird vermutlich bis zur Geburt auch bleiben, aber evtl. geht es euch ähnlich und es hilft mir mich etwas zu beruhigen.

Ich hatte an SSW12+1 meinen letzten US und zu der Zeit auch abends starke Übelkeit und Brustspannen usw. Meine FÄ meinte, dass dies dann jetzt weniger wird und dem ist auch so. Bin heute SSW14 und Brüste tun lange nicht mehr so spannen, sind zwar groß aber sonst okay. Übelkeit ist auch so gut wie nicht mehr. Ich habe meinen nächsten US erst am Mittwoch bei SSW14+2 und schon wieder panische Angst, dass etwas nicht okay ist. Hab ihr in der Zeit noch Symptome gehabt? Oder ist jetzt die Zeit wo man durchhalten muss, bis man die Bewegungen des Kindes spürt?

LG

1

Guten Morgen,

ich denke, dass es bei jedem unterschiedlich ist. Ich jatge z.B. überhaupt gar keine Anzeichen, außer etwas Brustschmerzen. Diese gingen aber tatsächlich auch so in der 10/11 Woche weg.
Die Anzeichen sind kein Indikator für eine intakte oder nicht intakte Schwangerschaft.

Versuch positiv zu denken, es ist ganz bestimmt alles gut 🍀
Dein Krümel turnt bestimmt schon fleißig😃

6

Hallo Sabmann,

danke dir für deine Meldung. Der Austausch beruhigt einen doch etwas. Wir hatten auch schonmal Kontakt bezügl. Partnerimmunisierung. Bei uns war sie tatsächlich auch der Schlüssel zum Erfolg nach 4 Jahren. Wir sind direkt im Zyklus der zweiten Immunisierung auf natürlichem Weg schwanger geworden. Es ist jeden Tag noch so unfassbar.

Danke dir.

9

Oh wie schön das zu lesen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie vielen Paaren sie doch tatsächlich hilft.

weiteren Kommentar laden
2

Hallo meine liebe!

Ich bin jetzt ssw 18 und hatte zu genau der Zeit ebenfalls überhaupt keine Symptome mehr. Zuvor auch Übelkeit und extreme Brustschmerzen und plötzlich fühlte ich mich „unschwanger“.
Aber es ist alles okay!
Habe letzte Woche erfahren dass es ein Junge wird. Ich merke nach wie vor keine Bewegungen aber es ist wohl noch etwas zu klein. Der Arzt hat aber gesehen dass es ein aktiver Bursche ist :)

Ausschließen dass irgendwas ist, kann man nie und auch ichbhane ständig Angst (wegen angeborener Stoffwechselstörung)

Aber dass die Symptome weg gehen ist absolut ok! Genieß es 😊 bei mir ist bisher auch überhaupt nichts mehr. (Also keine Symptome. Normale weh welchen wie: langsam aufstehen sonst Schwindel oder ich kann zb nur im sitzen oder stehen Niesen oder husten sonst gibt es ein Ziehen im unterleib)

Ich fühle mich, abgesehen vom wachsenden Bauch, ganz normal als wäre garnichts 🙈

Wünsche dir dass es so bleibt! Und ich hoffe und wünsche dir trotzdem dass mit dem Baby alles gut ist weiterhin!

7

Hallo liebe Jotinchen,

auch dir danke für deine Meldung, es beruhigt mich div. Erfahrungen dazu zu lesen. Ja genau, man fühlt sich manchmal "unschwanger". Und das macht mir solche Angst, weil ich dass damals bei der FG auch gefühlt habe, wobei das bereits in SSW8 war. Ich versuche mir auch immer zu sagen, dass es keinen Sinn macht sich verrückt zu machen, denn wenn etwas nicht okay ist, dann kann man es nicht heben. Aber sich die dauernd verrückt zu machen, macht es sinnlos schlimmer. Aber der Kopf macht eben sein eigenes.

Oh ja, der Bauch bzw. mein Gewicht ist so rapide explodiert. Leider weiß ich so gar nicht, was einfach vom Essen kommt und was das erste Bäuchlein ist. Hatte mit der Übelkeit immer das Gefühl etwas essen zu müssen, weil es dann besser war. Bis dahin wo ich zuviel gegessen habe und es dann fast umschlug.

Dir auch weiterhin alles gute. Danke Dir.

3

Hallo #winke
Mir geht es ähnlich wie dir. Noch gestern an 12+1 war mir übel (wenn auch weniger als auch schon) und ich musste ständig essen. Heute morgen halte ich es schon 4h ohne Essen aus, Übelkeit ist kaum mehr da und Brüste tun auch weniger weh. Dafür hab ich so ein fieses Stechen im Scheidenbereich.

Naja, jedes Wehwehchen oder Wegbleiben eines Wehwechens löst sogleich wieder Kopfkino und Panikanflüge auf. Kann meinen US am Freitag an 12+6 kaum erwarte und hoffe und bete dass alles okay ist. Ist mein erster US seit laaaaangen vier Wochen.

Wünsche dir ebenfalls alles Gute für den US am Mittwoch. Ich finde der ist ja schon bald und du scheinst US im Zweiwochentakt zu haben, das ist doch auch super!!

8

Hallöchen,

ja, ich hatte auch solche Übelkeit mit dem Gefühl dauernd was essen zu müssen und dadurch aber auch schon sooo viel zugenommen, dabei würde die Gewichtszunahme erst jetzt starten.
Stimmt, ein Stechen im Scheidenbereich hab ich auch ab und zu. Aber so tief unten, dass ich auch schon wieder Sorge hatte. Weil es anders ist als das Ziehen der Mutterbänder. Kommt eben vermutlich immer etwas neu dazu.

Ja, ich hoffe und bete auch vor jedem US, aber hat man keinen dann ist man auch in Sorge. Uj, 4 Wochen zum US sind echt verrückt bei Leuten mit Vorgeschichte. Bin da ganz froh, dass meine FÄ mich zu Beginn wöchentlich sehn wollte und dann ab SSW12 es jetzt auf 2 wöchentlich geändert hat. Viel länger würde ich nicht aushalten solange der Angel Sound noch nicht funktioniert.

Dir alles Gute weiterhin und einen schönen US am Freitag. Nach diesen 4 Wochen hat sich soooo viel getan, du wirst fasziniert sein.

13

Danke #herzlich
Wie viel hast du denn schon zugenommen? :-D
Bei mir sinds bisher knapp zwei Kilo, die ich aber schon seeehr deutlich bemerke und sehe. Wundert mich ehrlich gesagt, dass es nicht mehr sind, bei den Unmengen an Essen, das ich trotz Übelkeit in mich reinstopfe.

Übelkeit und ständiger Drang zu essen sind im Übrigen auch wieder zurückgekehrt ;-)

weitere Kommentare laden
4

Hey ich hatte zwar immer mit Übelkeit zu kämpfen, aber das muss ja alles nichts bedeuten. Wenn die mal weg waren, dann hatte ich auch immer Angst. Ich hätte ein angelsound und konnte mich damit bis zu den Bewegungen beruhigen. Du musst eine Strategie finden und mit der Angst umgehen zu können. Vertrau dein Krümel.
Alles gute dir

10

Ich hab eigentlich eine Phobie gegen Übelkeit und somit froh, wenn ich keine habe. Und doch macht man sich sorgen, wenn man welche hatte. Aktuell ist sie doch ab und zu wieder da, wobei ich eher abendliche Übelkeit hatte und morgens ging es zum Glück besser, auch in Bezug aufs arbeiten.
Einen Angelsound habe ich mir auch zugelegt, aber dafür ist es noch zu früh. Hab den Herzschlag bei einem Test nicht gefunden und es wieder zu Seite gelegt, damit ich nicht noch mehr Angst bekomme.
Bin froh, dass morgen US ist, aber gleichzeitig hat man riesen Angst.

Alles Gute dir ebenfalls.

5

Es ist normal das die Wehwehchen langsam verschwinden. Das man sich daran gewöhnen muss ist wieder eine neue Erfahrung einer werdenden Mama 😁.

Hin und wieder wird es trotzdem ziepen und mal pieksen. Es kann auch passieren das die Übelkeit nochmal kommt.

Die Übelkeit hatte ich von Woche 5-12. Auch immer wieder ein Ziehen im Unterleib war vertreten.
Seit knapp 2 Wochen bin ich davon aber so gut wie befreit.
Das erste Mal Brustspannen hatte ich vor ein paar Tagen als ich in die 14.SSW kam.

Manchmal fällt es schwer optimistisch zu sein und sich keine Gedanken zu machen. Das geht wahrscheinlich jeder Frau so.

Es dauert nur noch wenige Wochen und du wirst dein Baby spüren 👍. Das beruhigt sehr.

Alles Liebe für dich

🤰🌈#ei 13+4

11

Ja, meine FÄ sagte auch, dass der Körper sich jetzt an die SS gewöhnt und Wehwehchen weniger werden. Aber es beruhigt einen doch mehr, wenn man es von aktuellen Frauen hört, deshalb danke dir für die Meldung.

Ja, ich denke es wird immer wieder schwer sein sich keine Sorgen zu machen, wir haben ja auch alle unsere Geschichten hinter uns und das lässt uns noch besorgter werden. Noch dazu haben wir jetzt 4 Jahre dafür gekämpft soweit zu kommen und uns eigentlich schon mit der Kinderlosigkeit versucht zu arrangieren.

Ich hoffe sehr, dass der Angel Sound bis in ein paar Wochen mir auch etwas helfen kann.

Dir auch alles Gute weiterhin, wir sind ja sehr ähnlich weit.

Top Diskussionen anzeigen