Wollte auch Mal was von uns hören lassen ❤️

Hallo liebe Mädels.

Es haben hier ja die meisten Mädels die mich kennen auch schon ausgekugelt 🤗.
Wollte aber trotzdem Mal n Update geben.

Uns geht es soweit ganz gut. Ich hab die Geburt mittlerweile verarbeitet und mich wieder aufgepäppelt. Mio entwickelt sich super. Wurde heute gewogen. Stolze 5200 Gramm. Abends haben wir leider 2 Stunden extreme Schreiphasen, aber ich hoffe die gehen bald vorüber. Leider hat er von der Geburt noch eine Blockade, die behandelt wird. Sein Nabel ist noch nicht super abgeheilt und es hat sich ein Granulom gebildet. Das wird auch behandelt.
Ich musste leider schon abstillen und er bekommt Pre Nahrung. Nicht wo optimal aber es ging nicht anders.
Nächste Woche wird geimpft.

Wie ist es euch so ergangen?

Wollte mich auch nochmal herzlich bei allen hier bedanken. Ihr seit immer mit Rat für einen da. Ich vermisse schon die täglichen kugelrunden und die wöchentlichen Bauchrunden.

Euch anderen wünsche ich noch eine superschöne Kugelzeit. Genießt sie.

LG Jacky mit Mio in zwei Tagen 7 Wochen alt ❤️

1

Hallo liebe Jacky 💕

Es ist schön das du uns ein kleines Update über dich und den kleinen Mio schreibst 💕👍🏻
Unglaublich fast 7 Wochen schon wieder her die Geburt...wo bleibt nur die Zeit 😱

Es ist schön zu hören das es dir besser geht 🍀👍🏻
Ach Mensch ich hoffe die Schreiphasen hören bald auf🍀🍀 und das die Blockade sich schnell wieder löst🍀

Wenn es mit dem stillen nicht sein soll/ klappt ist das doch völlig okay Hauptsache der kleine Mann wird satt.
Leider weiß man vorher nicht ob das mit dem Stillen gut funktioniert... bin gespannt wie es bei mir sein wird.

Ich wünsche euch weiterhin alles liebe💕

Liebe Grüße Melanie mit Krümel 30+3💖🍀

3

Vielen Dank.
Ja mit dem stillen wäre echt schön gewesen. Hab mich da so drauf gefreut. Aber hab ja schon 4 Woche nur mit schmerzen gestillt. Das wichtigste hat er mit bekommen.

Die Zeit vergeht echt viel zu schnell. Er verändert sich auch so schnell und kann immer mehr. Der Papa ist immer ganz erstaunt wenn er am WE nach Hause kommt.

5

Oh ja das glaube ich wohl das grade für dein Mann die Veränderung von Woche zu Woche doll auffällt 💕

Ja unter schmerzen das muss auch nicht sein liebes💕 und so schlimm ist es auch nicht. Natürlich ist Muttermilch das beste und wahrscheinlich auch schön für die Bindung aber Hauptsache ist doch euch geht es gut und der kleine ist satt 💕

2

Hallo liebe Jacky,

schön von dir bzw euch zu lesen :-) Es freut mich, dass du dich weitestgehend erholt hast und es euch soweit gut geht. Die Schreiphasen werden bestimmt besser. Unser Luke wird ja auch morgen 7 Wochen alt. Ab 18 Uhr fängt er an, etwas zu quengeln (netterweise schreit er fast nie). Die Hebamme meint, Babys verarbeiten abends / nachts die Eindrücke des Tages.

Schade, dass du schon abstillen musstest. Aber immerhin hattet ihr kurz das gemeinsame Stillerlebnis, oder? Ich war anfangs auch kurz davor, abzustillen, weil Luke in der Klkinik ja Flasche mit MuMi bekommen hat, aber dann zuhause das Stillen schwierig war. Letzlich hat es aber doch geklappt und seitdem trinkt er sehr gut und wiegt schon 3,5 kg.

Ich hoffe, der Nabel von Mio verheilt jetzt gut, also dass das Granulom weggeht. Wie lässt du die Blockade behandeln? Geht ihr zum Osteopathen? Ich habe das nämlich vor, weil Luke immer so den Kopf "verrenkt". Nur um zu Checken, ob alles OK ist...

Alles Gute für euch weiterhin,
Malou mit Luke 7W-1T alt :-)

4

Die Schreiphase ist echt anstrengend und komischerweise ist er total ausgewechselt wenn ich ihn auf den Wickeltisch lege 🤣
Hab schon überlegt ich da schlafen zu lassen und ich setze mich mit dem stillsessel davor 🤭

Habe auch lange gerungen mit dem Abstillen. Aber habe nachts nur noch geweint vor schmerzen und habe immer verkrampft, je näher die nächste Mahlzeit gerückt ist.

Die Blockade behandelt eine der Kinderärztinnen. Sie hat ne Zusatz Ausbildung. Mio hält halt ständig den Kopf schief 😒. In zwei Wochen schaut sie sich das nochmal an und behandelt es nochmal.

7

Osteopathie wäre sicherlich nicht schlecht.

6

Liebe Jacky,

schön, dass es euch soweit gut geht, auch, wenn es manchmal turbulent war/ist. Bist du unter der Woche immer alleine?
Ich drücke euch die Daumen, dass der Nabel bald gut verheilt und die Schreiphasen schnell weniger werden.
Tut mir leid, dass es mit dem Stillen nicht geklappt hat, aber wie du sagst, die ersten 4 Wochen hat er die gute Muttermilch ja noch abbekommen. Und wie es sich liest, wächst und gedeiht euer Mio ganz prächtig. 😊

Alles Liebe weiterhin für euch!
Maja

9

Vielen Dank.

Ja leider bin ich unter der Woche immer allein. Hab zwar die Schwiegereltern direkt nebenan wohnen, aber mit Papa an der Seite wäre es schon was anderes.

11

Oh, das kann ich so gut nachfühlen! War auch zwei Jahre lang unter der Woche mit den Kindern alleine, weil der Papa eine Fortbildung gemacht hat... Hoffe bei euch ist es auch eine zeitlich begrenzte Situation...
Lg

weiteren Kommentar laden
8

Hey Jacky,
Wie schön von euch zu hören 😊

Ohje das mit den 2 Std Schreiphasen kenn ich auch nur zu gut. Leider hat sie dadurch einen Nabelbruch bekommen 😢
Einen Augenarzt Besuch haben wir auch schon hinter uns weil sie sich im Auge ganz doll mit dem Fingernägel gekratzt hat.
Zu dem hat der Osteopath einen Schiefhals diagnostiziert und jetzt soll sie ab morgen Physiotherapie bekommen wenn der Kia eine Verordnung ausstellt.

Das du so gern stillen wolltest und es dann doch nicht so ganz klappt ist schade, aber manchmal kann man die Dinge nun nicht ändern. Bei uns ist das auch noch oft eher ein kleiner Kampf dabei ist die kleine nun schon 11 Wochen.
Mal sehen wie lange ich noch durchhalte. Manchmal kommen da schon Zweifel..🤷🏻‍♀️

Geimpft wird sie erst noch, das war uns irgendwie zu früh bei der U3. Und der Kia meinte es spricht nichts dagegen es ein wenig nach hinten zu verschieben.
Naja da hoffen wir das wir damit dann nichts falsch machen.

Ich wünsche euch von Herzen alles gute ❤

10

Ohje das hört sich ja dann auch nicht so dolle an mit dem Schiefhals.
Ich hoffe einfach dass Mio die Blockade schnell hinter sich lassen kann.

Vorhin hatte wir wieder so ne Attacke. Waren friedlich am spielen und von jetzt auf gleich fing er ganz schrill an zu schreien. Die Kinderärztin meint es wären Bauchschmerzen aber ich weiß nicht so Recht.

Letztendlich bleibt uns nur übrig geduldig zu bleiben und die Attacken so schnell wie möglich zu überstehen durch tragen, beruhigen und singen 🤦
Schon ne richtige Geduldsprobe und Kräfte zehrend.

Ich hoffe, dass die Physio bei euch gut und schnell anschlägt.

12

Liebe Jacky,

Schön von dir zu hören. Und ganz ehrlich.... schön zu hören, dass es nicht bei allen rund läuft.
In meinem Freundeskreis sind alle Babies so perfekt und schlafen mit 7 Wochen durch, schreien nie und werden problemlos gestillt (so kommt es mir zumindest vor).

Helene ist zwar insgesamt ein entspanntes Baby, aber wenn der Hunger kommt ist hier alarm.
Wir wurden im Krankenhaus leider falsch beraten, was stillen angeht. Helene lag eine Nacht auf der Intensivstation und mir wurde dort ein Stillhütchen gegeben, als sie nach nicht sofort an die Brust ging. Damit konnte sie trinken und ich hatte unsägliche an Schmerzen. Das ist normal am Anfang, da muss ich durch... Ende vom Lied: ich pumpe seit 8 Wochen milch und füttere sie. Dadurch habe ich noch weniger Schlaf...
Wir sind gerade dabei, dass Hütchen ab zu trainieren und das Geschrei ist groß, da sie das richtige Trinken an der Brust nie gelernt hat.
Ich bin so froh jetzt eine Stillberaterin an meiner Seite zu haben, die sich noch meine Freundin ist...
Ich habe mir vorgenommen noch eine Woche zu probieren. Dann ist Ende meiner Kräfte.

Ansonsten wächst Helene wie verrückt. Wir haben schon 60cm und 5500g und seit letzter Woche kann sie übers ganze Gesicht strahlen und macht das zum Glück auch ständig. Das ist Balsam für die Seele 😊

Mein Mann ist auch unter der Woche nicht da. Ich verbringe die Zeit bei meiner Mutter, da ich sonst ganz allein wäre. Immer alles improvisiert, das ist nervig. Aber im Oktober ziehen wir endlich zum Papa und alles wird etwas entspannter...

Ich schicke dir und Mio ganz liebe Grüße. Halte durch mit der Schreierei. Ich war auch so ein Baby und habe meine Eltern an den Rand ihrer Kräfte gebrüllt. Nach 3 Monaten war der Spuk vorbei...

Alles Liebe und sorry fürs rumjammern, aber das geht bei euch einfach am besten!

Lisa und 🍀Helene, 9,5 Wochen alt

13

Hallo liebe Lisa,
Wollte dir nur kurz mit auf den Weg geben, dass wir aufgrund von Intensiv am Anfang mit Saugschwäche auch mit Stillhütchen stillen. Romy ist nun 13 Wochen und es klappt damit prima. Ist zwar etwas lästig immer die Dinger zu spülen, aber besser als nicht stillen finde ich.
Ohne rafft Romy gar nicht, was sie tun soll Mit der Brustwarze... 🙈😂

also bleibst dabei und wir haben nach 10 Wochen sogar das Vollstillen erreicht (vorher musste ich zufüttern, da die Milch nicht reichte).
Dafür habe ich keine Saugverwirrung und Fläschchen geht jederzeit problemlos. Meine Gyn meinte sie hätte ihr Kind auch komplett mit Hütchen über die ganze Zeit gestillt... warum nicht...? 😁
Lg, June mit Romy 🌸 (13 Wochen)

15

Hey,
Schön zu hören, dass es bei euch klappt. Ich hätte kein Problem damit, dass Hütchen ständig mit zu schleppen, aber bei uns ist das Hütchen leider das Problem. Helene saugt so kräftig, dass die Brustwarze voller kleiner Bläschen ist und ständig durch den Sog aufreißt. Von daher muss es weg...
Aber bisher stellt die Maus sich besser an als gedacht - von den frustrierten Wutausbrüchen an der Brist hatten wir lange keine mehr. Wir füttern seit dem Wochenende mit einer speziellen Flasche von Medela und fangen im Laufe der Woche mit der Brust an. Ich hoffe so es kappt...
Sonst pumpe ich halt noch ein paar Wochen um die 3 Monate voll zu machen und dann gibt's Flasche...

weitere Kommentare laden
14

Hallo liebe Jacky! Schön von dir ein Update zu lesen...! ☺️❤️

Das mit dem Abstillen tut mir leid, ich war auch kurz davor. Hab immer abgepumpt und musste auch noch zufüttern, da die Milch nie reichte... einfach nur ätzend und anstrengend alles. Hab dann einfach nicht mehr gepumpt, angelegt (mit Hütchen), sie trinken lassen und Pre noch hinterher.
Es hat 10 Wochen bis zum Vollstillen gebraucht... 🙈

Ich hoffe dem Nabel geht es bald besser und die Blockade kann gelöst werden. Die Schreiphasen werden bestimmt nach den 12 Wochen besser, ich drücke euch die Daumen! 🍀🍀

Ansonsten gehts Romy und uns super! Sie wird heute 13 Wochen, hat 58 cm und 5.160 g. Dass sie zu früh war merkt man kaum noch. Die U4 und das 2. Mal Impfen haben wir auch schon hinter uns 😁👍🏼
Abends gibt es ab und zu Bauchweh-Attaken, aber zum Glück nicht täglich und der Spuk geht dann maximal 2-3 Stunden. Bin dann jedes Mal schweißgebadet und bemitleide die armen Eltern, die das JEDEN Tag haben 😱

Unser kleiner Sonnenschein macht einfach Spaß. 🥰Fände es gar nicht so schlimm, wenn wir zum August 2021 noch keinen Kitaplatz bekämen und ich noch länger zu Hause bleiben „müsste“. Vorher dachte ich dass ich nach 1,5 Jahren unbedingt Wieder los will... 😂😉

Glg von June 🌸

19

Ich hatte sehr viel Milch. Bin ständig auch ausgelaufen. Naja man kann das alles nicht erzwingen.

Ich hoffe wirklich dass es Mio bald wieder gut geht und alles verheilt ist. Man leidet so mit mit den kleinen. Er hatte gerade wieder ne Attacke. Hat sein Flaschen für nee Stunde bekommen. Jetzt gab es dann n bisschen Bauchweh Tee und er ist eingeschlafen. Seit gestern gehen die Attacken nicht mehr so lange. Maximal ne halbe Stunde. Bin schon etwas ruhiger geworden obwohl ich dann auch echt Schweiß gebadet bin. Aber wer weiß was der kleine Mann hat. Er kann sich ja nunmal nicht anders äußern. Bin auch sehr froh, dass er diese Schreiphase nur abends hat. Ist zwar auch anstrengend, aber wenn ich dran denke dass manche das den ganzen Tag Haben, bin ich doch erleichtert.

Das hört sich doch super an, dass Romy dich so super entwickelt hat. Ich hoffe sie hat die Impfungen gut vertragen und überstanden. Bin schon gespannt wie Mio die Impfungen so verpackt.

20

Hallo Jacky
Schön von euch zu lesen.
Mein kleiner Tio ist heute genau 1 Monat jung.
Leider hat es bei uns nicht mit dem stillen geklappt. Hatte zu wenig Milch , der kleine hat jeden Tag fast 60g abgenommen und dann mehr als 500g weniger als zur Geburt gewogen. Welche Pre nehmt ihr?
Habe dann noch 2 Wochen abgepumpt , mehr als 20-30ml war es aber nie..somit wurde es schnell weniger. Das musste ich erstmal verdauen. .
Blähungen quälen uns mal mehr mal weniger.. helfen tut nicht wirklich was.
Wobei er keine Schreiphasen hat. Er nörgelt und wimmert mehr. Lässt sich mit kuscheln gut beruhigen.
Hoffe das es bald besser wird.
Lg Anja

21

Huhu. Also meine Hebamme hatte mir bebivita pre empfohlen 🤔

Ich denke die Schreiattacken kommen wegen der Blockade. Weil er hat n weichen Bauch. Selbst nach Kümmel Zäpfchen macht er keinen Stuhlgang. Er pupst auch nicht viel. Bekommt Bauchweh Tee. Bin aber auch mit meinem Latein am Ende. Aber im Moment lässt er sich schneller beruhigen. Heute Nacht nach Tee und eingepuckt hat er die nächste Mahlzeit erst nach fast 9 Stunden verlangt 🤦

Top Diskussionen anzeigen