Liegen und Schonen mit Plazenta Preavia. Wann Kaiserschnitt?

Hallo meine Lieben,

Ich lag in den letzten Wochen im Krankenhaus auf Grund einer Blutung. Ursache ist wohl meine Plazenta Preavia totalis. Die Blutungen sind nun vorbei, ich soll mich nun schonen und wurde entlassen.

Meine Klinik hat mir nahe gelegt auch ohne weitere Komplikationen (d.h. ohne Blutungen, Blasensprung etc) dennoch in der 34 SSW über Kaiserschnitt entbinden soll.
Ich bin hier hin und her gerissen. Der Kaiserschnitt ist klar, aber kann man das Datum nicht noch weiter schieben?

Es sind noch 6 Wochen bis zum eigentlichen Termin. So viel wichtige Zeit für unserer Tochter.

Was ist eure Meinung und Erfahrung hierzu?
Natürlich möchte ich mich nicht über die Meinung der Ärzte hinwegsetzten und meine es besser zu wissen. Das weiß ich nicht. Die letzten Wochen waren jedoch sehr aufwendig und aufwühlend, sodass ich mich über eure Antworten freue.

LG Wiesje
29ssw

1

Hm. Also, wenn alles ok ist und du keine weiteren Beschwerden hast, würde ich auch sagen - jeder Tag im Bauch ist ein wichtiger Tag fürs Baby.
Wenn die Ärzte aber berechtigte Sorgen haben, würde ich wahrscheinlich nicht widersprechen.

Aus welchem Grund genau soll sie so früh geholt werden? Befürchten die Ärzte Komplikationen aufgrund der Plazenta?

2

Hi Liebes,
Ich hab auch eine Plazenta praevia, aber nicht totalis. Meine Ärztin ist noch recht entspannt, hatte aber auch keinerlei Probleme oder Blutungen bisher... 🍀🍀🍀
Durch zusätzlich noch Myome soll ich auch per KS entbinden. Sie geht aber von ca. 7-10 Tagen vorher aus. Soll keine Wehen bekommen, damit das Kind gar nicht erst tief ins Becken rutscht... und auch wegen der Myome und Narben.

6 Wochen finde ich auch viel 🤔. Hast du schon eine Klinik, in der du entbinden willst? Hast du dich da schon vorgestellt? Was meinen die denn dazu? Kommt natürlich immer auf den Einzelfall an, aber fragen würde ich sicher auch noch mal...

Lg, June mit Babygirl 25+0 🥰

3

Hallo Wiesje,

zum Glück kann ich dir nicht aus eigener Erfahrung berichten, aber als ich die letzten Wochen im Krankenhaus lag, lag ich unter anderem neben einer Schwangeren mit dem selben Problem.
Sie hat per Kaiserschnitt bei 36+3 entbunden und war davor 3 Wochen stationär. Sie musste drei Mal täglich zum CTG und hat hochdosiert Magnesium bekommen. Ansonsten ging es ihr blendend bis zum Kaiserschnitt.
Ich hoffe, diese Info hilft dir ein wenig.

34.SSW finde ich auch recht früh, aber vielleicht gibt es ja einen Grund, dass die Ärzte den Kaiserschnitt so früh ansetzen.

Ich wünsche dir, dass alles gut geht und die kleine möglichst lange drin bleiben darf.

Liebe Grüße, Bee mit 2 Bienen im Bauch (31+4)

4

Hallo,
meine Schwägerin hatte dieselbe Diagnose, sie hatten bei ihr 37+0 angepeilt, es wurde dann aufgrund von Blutungen 36+0, aber sonst hätten sie gewartet.
Drück dir die Daumen, dass sie sich auf einen späteren Termin einlassen, möglicherweise dann halt unter stationärer Überwachung.

5

Liebe Wiesje,

Ich kann dir meine Geschichte erzählen: habe auch eine placenta praevia totalis, die schon in der 12.ssw festgestellt wurde, weil ich anfangs jeden Tag mehr oder weniger (schmier) Blutungen hatte. Hab dann ein bv bekommen und sollte soviel wie möglich liegen. An der 20.ssw wurden die Blutungen weniger und ich durfte wieder etwas aufstehen. Anfang der 25.ssw war ich dann nach Kontrolle in der Uniklinik 5 Tage stationär zur Lungenreife, durfte aber dann wieder heim. War letzte Woche bei 30+0 wieder zur Kontrolle und sollte eigentlich wieder stationär zur Überwachung aufgenommen werden, aber da alles stabil ist durfte ich bis 32+0 nochmal heim.
Am Anfang hieß es auch, dass der Kaiserschnitt spätestens an 35+0 gemacht wird. Bei der letzten Kontrolle hieß es dann, dass man es maximal bis 36+0 raus zögern kann, wenn alles stabil ist. Aber länger wartet meine Klinik nicht um Komplikationen durch Wehen/Blutungen vorzubeugen.

Lg semira (30+6)

6

Hallo,

in meiner letzten SS hatte ich eine Praevia totalis accreta. Die SS lief komplikationslos. Die Oberärzte im KH wollten auch nur bis zur 37.ssw warten um Wehen zu vermeiden.

Der Kleine wurde dann an 36+4 unter Vollnarkose geholt.

lg

7

Hallo,
ich hatte auch eine Plazenta Praevia und in meinem KH hätte man, sofern alles ruhig geblieben wäre, einen KS vor Vollendung der 36. SSW gemacht. Irgendwann um 35+0 - 35+6, damit man ziemlich sicher vorher keine Wehen bekommt. Ob ich vorher hätte im KH liegen müssen, weiß ich nicht, da wir aufgrund von anderen Schwierigkeiten nicht mehr so weit kamen. 34+0 erscheint mir geplant, ohne Beschwerden, aber doch etwas früh. 🤔 Frag doch mal, ob du stationär noch eine Woche raus schlagen kannst.
LG

8

Verstehe ich euch richtig, dass man auch zur "Vorsicht" aufgenommen werden kann?

9

Also bei mir war es so, dass aufgrund von Problemen direkt ein KS gemacht werden sollte, ich konnte beim Chefarzt dann aber noch eine Woche warten heraus schlagen, unter der Voraussetzung, dass ich stationär aufgenommen werde und 3x täglich CTG gemacht wird. Also letztendlich zur Vorsicht, ja! 👍🏼

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen