Wann setzt ihr Magnesium ab?

Hallo! Ich bin mittlerweile in der 34. SSW angekommen und habe auf Grund der frühen Übungswehen seit 10 Wochen etwa ziemlich viel Magnesium genommen.
Die Übungswehen sind durchaus weniger geworden - ich denke aber vor allem dadurch, dass ich nicht mehr arbeite, was zuvor ein großer Stressfaktor über 10 Stunden am Tag war.
Habe aber gemerkt, dass das Magnesium hinsichtlich Verdauung sehr hilfreich ist, gerade weil ich auch Eisen nehme.

Nun bin ich aber nicht sicher, ob das Magnesium vielleicht die Senkwehen verhindern wird oder gar Geburtswehen. Meine Ärztin sieht alles immer seeeeehr locker, daher wäre ich neugierig, was eure Ärzte dazu sagen?

Danke und Gruß

1

Hallo Liebes!
Ich habe das eben meinen gyn gefragt. Bei mir ist es mit dem Magnesium ähnlich wie bei dir.... Ab 36+0 soll ich es reduzieren. Ganz absetzen muss nicht sein. Echte wegen verhindert es nicht. Kann die Geburt aber verlängern...werde es wegen der Verdauung und möglicher Wadenkrämpfe auch so handhaben, dass ich gucke, mit wie wenig ich zurecht komme..

Alles Gute dir!

5

Danke dir. Ich versuche jetzt zu reduzieren. Cool, dass du das heute gefragt hast :)

8

Ja, es war Zufall. War heute zur Vorsorge und hab beim CTG ins Forum geguckt 😄

Es kommt ja immer drauf an, weshalb man Magnesium nimmt. Wegen der Wehen / harten Bauch Geschichte bei mir, war das halt die Empfehlung... Wenn man Magnesium "nur" vorsorglich, wegen der Verdauung oder wegen Wadenkrämpfen nimmt, müsste man es gar nicht reduzieren. Da ist ja die Dosis üblicherweise auch eine andere...

weitere Kommentare laden
2

Guten Morgen,
Laut meiner Ärztin sollte ich ab der 35 ssw das Magnesium nicht mehr nehmen, da es sich negativ auf die Geburt auswirkt.
Ich fand das Magnesium auch sehr hilfreich für die Verdauung und habe das Absetzen auch direkt bemerkt 😬🙈 nun gut jetzt esse ich einige Trockenpflaumen am Tag und es ist besser geworden...
VG Katjuschka

3

Hey,
Ich hab das in der Klinik vor der Geburt angesprochen: wenn richtige Wehen kommen, verhindert das Magnesium garnichts 😊 das passiert so oder so.
Vielleicht kannst du etwas reduzieren?
LG
Lena

6

Ja genau, langsam runter gehen, so werde ich es machen. Mal sehen, was das mit der Verdauung macht 🙈

4

Laut meiner Hebamme sollte ich es langsam ausschleichen lassen und ab der 36 SSW gar nicht mehr nehmen :-) habe es aber die Wochen davor auch nur bei Bedarf genommen gehabt.

Meine Hebamme meinte die letzten Wochen brauchen wir die Übungswehen dass das Baby schön ins Becken rückt :D

7

Den Verdacht habe ich auch, dass das Kind sonst nicht runter rutscht.... Werde jetzt reduzieren! Danke dir.

10

Hallo liebes,
Nehme auch 400 bis 800 mg täglich und darf es komplett durch nehmen. Wenn richtige geburtswehen da sind macht das magnesium absolut nix.. aber vllt schaffs du es ja ab 36+0 leicht zu reduzieren...

Meine hebi sagt auch man sollte immer bissl was nehmen einfsch damit die Depot auch zur geburt aufgefüllt sind

Lg Meli mit leo und henning im Herzen und J. im Bauch

13

Hi,
Ich habe nach Absprache mit meiner FA um Wehen zu verhindern bis zur 34. SSW 800mg Magnesium täglich genommen. Dann bin ich runter auf 400. Ab der 36. SSW dann nur noch Brausetabletten mit 200, eher um die Verdauung aufrecht zu halten. Aber ab da hab ich auch schon Senkwehen wieder mehr gefühlt. Seit dieser Woche nehme ich gar kein Magnesium mehr (38SSW). Obwohl natürlich Magnesium keine Geburtswehen aufhalten kann...
Naja Samstag wird dann eingeleitet...
Liebe Grüße
Sabrina
Mit Prinz (4) an der Hand und Prinzessin (Einleitung-2) im Bauch

Top Diskussionen anzeigen