Könnt ihr mich beruhigen?

Hallo ihr lieben,
Ich bin in der 8. Ssw nach Icsi.
Nehme utrogest und estrifam und renne jede halbe Stunde zur Toilette weil ich Angst habe zu bluten.
Gestern Abend hatte ich starke bauchschmerzen, sonst geht es mir recht gut.
Glaube das ist alles viel mein Kopf der mich sehr ängstlich und traurig wirken lässt.
Könnt ihr mir Tipps geben wie ich mich beruhigen kann? Ist so eine innerliche Unruhe....

1

Ach Liebes,
ich glaube das kennen wir hier alle... Man wird einfach nicht ruhiger... Vielleicht ein wenig, wenn die blöden 12 Wochen erst rum sind. Aber vorher war ich auch STÄNDIG auf der Toilette, da das blöde Famenita (4 am Tag) immer wieder raus kam und ich jedes Mal Angst hatte, dass ich blute.

Die Bauchschmerzen können auch von den Mutterbändern kommen oder von der GM, die sich ja krass weiten muss und ständig arbeitet. Obder du hast Blähungen oder Verstopfung? Das war es bei mir meistens...

Einen tollen Ratschlag habe ich leider nicht! #schmoll Versuche dich zu beruhigen! Es wird alles gut gehen und wenn du den Krümel erst spüren kannst, wird alles etwas leichter (so meine Hoffnung). Ich drücke dich!#liebdrueck

Lg, June mit Krümel 15+6 #verliebt

2

Danke für deine Antwort liebes, heute könnte man mich echt einweisen 😭🤣

3

Hey du! Ich verstehe dich total. Hab am Freitag meinen ersten US und hoffe, da endlich was zu sehen. Ansonsten hab ich auch nur Bauchschmerzen teilweise sonst nichts. Macht mich verrückt. Liebe Grüße

4

Hallo liebes,

Wie June schon sagt 😊 das kennen wir hier alle. Ich muss ganz ehrlich sagen das ich von der 8 ssw bis zur 11. Ssw mir ne forums Pause aufgezwungen habe. Man stolpert ja doch immer mal wieder auf traurige oder Beiträge die das Gedankenkarussel sofort in Schwingungen versetzt. Ich bin erst seit dem letzten Kontrolltermin an 10+2 wieder hier. Danach war ich echt total entspannt und hab gar keine Angst mehr gehabt. Und trotzdem schleicht sie sich nach ein paar Tagen wieder ein. Total bekloppt. Manchmal hilft mir auch eine Tabelle die ich mal im Netz gefunden habe, die anhand von Gewicht usw die Wahrscheinlichkeit anzeigt das es gut geht. Das Fehlgeburt risiko steht zwar auch daneben aber das blende ich einfach immer aus. Gerade wenn da jeden Tag ein halber Prozent Punkt dazu kommt das es gut geht.

Ansonsten hab ich leider keine ultimativen Tipps. Versuch dich einfach abzulenken mit Dingen du gerne machst/magst. Jetzt haben wir ja noch Zeit dafür.

Halte durch 😘 wann ist dein nächster Termin?

Lg Loui ⭐ und 👻12+0

6

Danke liebes ❤️ kannst du die Tabelle mal zeigen??
Habe am Montag den nächsten Termin und den 1. Beim Frauenarzt, letzte Woche haben wir das Herzchen in der kiwuklinik sehen können

8

https://datayze.com/miscarriage-chart.php

Bitteschön, kannst das auch komplett auf dich mit alter, vorherigen FG usw einstellen. Dann ist es noch genauer😊 ABER denk immer dran (!!) nur auf die gute Seite gucken! Die grossen Zahlen sind sowieso viel schöner als die kleinen.

weitere Kommentare laden
5

Probier bryophyllum Pulver 5x tägl eine Messerspitze (kein Metall!) unter der Zunge zergehen lassen. 20min vorher und nachher nichts trinken. Beruhigt gebärmutter und Nerven

7

... das ist wahrscheinlich das Los, dass man zieht wenn man unseren Weg gehen musste...
Bei mir war es bis mindestens zur 15. SSW so, dass ich dauernd auf Toilette gerannt bin, weil ich aber auch ständig muss und immer Angst hatte...immer

Jetzt bin ich in der SSW 26 angekommen, fühle das Baby oft, jetzt ist es besser, dafür habe ich nun dauernd Angst, dass es zu früh kommt....
Ich finde mich den Sorgen ab und rede mir immer ein, dass ich nicht sorglos mit meinem Baby umgehe und der Rest ist Schicksal, vorwerfen kann ich mir nichts.
man sollte sich auch erlauben Angst zu haben, es gibt nun mal Risiken und ich habe mit Verdrängung und Belohnung zum Wochenwechsel die Zeit tot geschlagen...

10

Das kenne ich auch zu gut. Nehme auch utrogest und habe von Anfang an immer wieder kleine Blutungen. Letzte nach z.B. musste ich auf Klo und vein abwischen hatte ich etwas Blut im Papier, heute morgen wars wieder weg. Also ein bisschen Blut ist auch nicht wild.

Die Angst, dass etwas nicht stimmt ist aber immer präsent. Nun bin ich in der 10.ssw und hab so ein innerliche Gefühl, dass alles gut ist und trotzdem immer wieder diese Angst im Nacken. Das macht mich fast wahnsinnig. Den nächsten Termin habe ich erst an Heiligabend, also erst in 2 Wochen 😱 ich habe mich aber diesmal vorgenommen, das abzuwarten um mich dann an dem Bild zu erfreuen 😍

Mein Arzt und meine Hebamme sagen beide, ich muss nun dadurch und nichts wird diese Angst lindern. Auch ein wöchentlichet US wird die angst nicht verschwinden lassen..beim letzten US war alles gut und kaum war ich draußen, hatte ich wieder Angst. 🙄

Ich fürchte auch, dass diese Angst von nun an nie wieder verschwinden wird 🙈

Top Diskussionen anzeigen