Verstehe Befund aus Plazentahistologie nicht...kann mir jemand helfen?!

Thumbnail Zoom

Hey ihr lieben đŸ„°
Wird ein etwas lÀngerer Text, schon mal im Voraus...

Ich hatte im Juni eine Stille Geburt in der 28. ssw, damals noch ohne ersichtlichen Grund.
Wurde dann in die Gerinnungsambulanz ĂŒberwiesen und so wie ich jetzt im Befund lesen kann, wurde alles ausgeschlossen an gerinnungsstörung, nur ist mein Lipoprotein (a) erhöht. (65,5 mg/dl / normwert <30).
Die Plazenta wurde nochmal in die Pathologie geschickt und dort wurden Gerinnsel gefunden aber hier im Brief steht was, was ich wirklich ĂŒberhaupt nicht verstehe, trotz Internetrecherche...

<Im pathohistologischen Befund der Plazenta werden allerdings: "...Substrate der subakuten und akuten maternoplazentaren Durchblutungsstörungen sowie eine Endangiopathia oberliterans beschrieben..."

Was genau heißt das jetzt?

Mir wurde empfohlen jetzt trotzdem, da ich aktuell wieder schwanger bin (15. ssw) Clexane 40 mg und ASS100 zu nehmen...

Hat dieser erhöhte Lipoprotein (a) wert was damit zu tun und wird die prophylaktische Gabe von heparin und ASS100 jetzt dagegen helfen?

Der Befund wird leider erst Freitag mit mir besprochen aber vielleicht kennt sich ja einer aus...

WĂ€re schön wenn mir das jemand zusammenfassen könnte â˜ș

Bilder hĂ€nge ich noch an 😇

Schönes Wochenende euch allen âŁïž

1
Thumbnail Zoom

.

2

Erstmals...dein Verlust tut mir schrecklich leid😰 das muss so schlimm gewesen sein.

Ich kann dir da wahrscheinlich nicht weiterhelfen, aber was ich verstehen: die Plazenta hatte eine Durchblutungsstörung, ich denke dass hat mit der Endangiopathia zu tun. Das ist eine schubweise entzĂŒndliche GefĂ€sserkrankung...was auch ein erhöhtes Tromboserisiko mit sich bringt...darum das ASs. Ob die Endangiopathia nur „Pech“ war oder chronisch ist, kann ich leider nicht beurteilen. Therapierbar wĂ€re es in jedem Fall. Wann kannst du den Befund mit dem FA besprechen?

4

Habe Freitag die nÀchste Vorsorgeuntersuchung und da wird dann der Befund nochmal besprochen

weitere Kommentare laden
3

Hallo 👋

es tut mir leid, was du durchmachen musstest und kann deine Sorge bezĂŒglich der neuen Schwangerschaft gut verstehen.
Ich bin nicht vom Fach, aber das bedeutet wohl, dass du eine chronische Plazentainsuffizienz hattest. Dadurch wurde dein Baby nicht ausreichend versorgt.
Woher so etwas kommt, weiß man nicht. Das heißt aber nicht, dass es in weiteren Schwangerschaften auftreten wird.
Wirst du engmaschiger kontrolliert? Das kann beruhigend sein!

Alles Gute

5

Leider nicht, regulÀr alle 4 Wochen, wie immer...
Werde das aber ansprechen ob man nicht alle 2 Wochen nachschauen könnte

6

Sieht man sowas nicht im Ultraschall? War 2 Tage sogar vorher noch beim Schall und da war wirklich alles unauffÀllig...

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen