Placenta praevia totalis

Hi ihr Lieben,
Ich brauche mal euer Schwarmwissen und hoffe ihr könnt mich etwas beruhigen...

Ich bin inzwischen seit 3 Wochen krank geschrieben und soll mich absolut schonen/liegen. Grund ist, dass ich inzwischen seit 4 Wochen eigentlich jeden Tag leichte bis mittlere Blutungen habe.
Gestern hat meine Fa endgültig eine placenta praevia totalis diagnostiziert und mir wenig Hoffnung gemacht, dass sich das nochmal ändert :-( außerdem hat sie mir mit ihrer Aussage ziemlich Angst gemacht, dass sie nicht weiß wie die Schwangerschaft ausgeht, da sollte das Blut von der Plazenta kommen das Kind unterversorgt sein könnte. Das hat mich gestern ziemlich fertig gemacht, da ich eh schon die ganze Zeit liege, aber die Blutungen trotzdem jeden Tag immer wieder kommt. Erst sollte ich progestan und Magnesium nehmen, gestern hat sie gemeint kein progestan mehr um das nicht noch weiter zu reizen und nur noch 3mal täglich Magnesium. Die nächste Kontrolle ist erst in über 4 Wochen :-(

Habt ihr Geschichten für mich, wo das alles gut ausgegangen ist?
Ich überlege auch mir nochmal ne zweite Meinung einzuholen, keine Ahnung ob das Sinn macht, aber irgendwie fühle ich mich nicht so gut beraten. :-/
Das nächste ist nämlich auch noch, dass sie mir kein Beschäftigungsverbot geben wollte, da sie das angeblich nicht mehr darf?! Das stimmt doch nicht, oder?

Danke fürs zuhören, das musste mal raus...

Lg semira (15+2)

1

Ich hatte in der letzten Schwangerschaft eine und immer mal wieder leichte Blutungen. Musste ab der 7. Ssw immer wieder liegen, kein GV. Schlußendlich hatte ich dann in der 35. Ssw Sturzblutung Nachts auf dem Weg zur Toilette. In der Klinik stand schon alles zur Notsectio bereit, aber da hat es wieder aufgehört zu bluten. Am Tag darauf im Ultraschall sah man, dass sie nun nicht mehr über dem MuMu lag.
Alles Gute dir
Mimmi

3

Das wär ja bestimmt auch ein großer Schock! Konntest du im Anschluß dann normal entbinden oder per ks?

Hast du ein Beschäftigungsverbot von deiner Fa bekommen?

5

Naja ich war ja irgendwie schon darauf vorbereitet worden, dass das passieren kann mit der starken Blutung. Und ich hatte ein BV vom Arbeitgeber damals....
Aber du bist ja noch sehr früh, da sind die Chancen noch gut, dass es sich gibt.
Ich hätte theoretisch normal entbinden können, habe mich aber aus anderen Gründen für einen Kaiserschnitt entschieden...

2

Mich wundert es ehrlich gesagt, dass die Diagnose so früh gestellt wurde. Ich hatte bis zur 17. SSW eine PP mittig über dem Muttermund (hatte auch leichte Blutungen). Meine Ärztin meinte, dass es sich meistens aber wieder legt und damit recht behalten. Ich bin aber keine Ärztin und weiß natürlich nicht, inwiefern man schon so früh sehen kann, wie endgültig das ganze ist.
Meine Schwägerin bekam dieses Jahr einen Kaiserschnitt aufgrund einer PP totalis. Sie hatte eigentlich gar keine Probleme. Gegen Ende keine Blutungen mehr und war topfit. Sie war allerdings ab der 34. SSW im Krankenhaus zur Beobachtung und weil alles gut aussah wurde das Baby erst an 38+0 geholt.
Soweit ich weiß kann eine unten liegende Plazenta Blutungen und Komplikationen verursachen, muss es aber noch lange nicht. Gegen Ende der SS würde ich mich aber schonen, damit nicht zu viel Druck nach unten entsteht. Meine Schwägerin hat das nicht einmal gemacht (war ziemlich leichtsinnig in meinen Augen), aber es ist trotzdem alles gut gegangen.
Warte doch erstmal ab, vielleicht zieht sie sich ja mit denn Wachstum noch hoch.
Ich glaube in diesem noch recht frühen Stadium stellt die PP noch keine Gefahr dar, weil das Kind noch so klein ist, später ist es sicher etwas anderes. Durch Liegen kann man dem aber entgegenwirken.
Ich wünsche dir alles gute und drücke dir die Daumen, dass sich die Plazenta doch noch nach oben zieht 🍀
Liebe Grüße, Lilly

4

Danke für deine Erfahrungen, das klingt ja erstmal nicht so dramatisch wie es sich gestern angehört hat.
Ich weiß auch nicht wie endgültig es ist, aber sie liegt wohl komplett aufm muttermund und da ist wohl die Chance sehr gering, dass sie sich nochmal wegbewegt. Leider kann ich gerade nicht mehr tun als liegen und abwarten, da sind so positive Geschichten schon mal gut für die psyche :-)

12

Also bei mir war es so, dass ich in der 14.Ssw bei der Feindiagnostik war und der Arzt hat eben die Situation mit der Plazenta angesprochen und auch noch mit: „Verdacht auf PP totalis“ im Mutterpass vermerkt 🙄 Ich daraufhin gleich Panik bekommen und mir stundenlang alles was ich finden konnte, darüber durchgelesen. In der 17.SSW war ich dann bei meiner Ärztin und sie meinte, dass sie die Lage bis zur 25-27. Woche gar nicht erst anspricht, weil die Plazenta eben mit dem wachsenden Bauch wandert. Sie war sehr verwundert über den anderen Arzt, hat nachgeschaut und meinte, dass meine PP schon auf dem Weg nach oben ist. Versuche dich zu entspannen und deine Schwangerschaft zu genießen. Das ist doch eine so schöne Zeit ☺️ Wie gesagt, selbst wenn sie nicht mehr wandern sollte, wird es genau beobachtet. Hier habe ich damals sehr sehr viele Berichte durchgelesen, bei denen es gar keine Probleme/Komplikationen gab aufgrund einer bestehenden PPT.
Ärzte müssen halt aufklären und sprechen daher schon mal mögliche Auswirkungen an. Wenn man z.B. recht früh nichts im Ultraschall sieht, fällt meist gleich der Begriff „Eileiterschwangerschaft“. Das versetzt einen natürlich auch erstmal in Panik, dabei ist es viel wahrscheinlicher, dass der Zeitpunkt einfach noch zu früh gewählt war 🤷🏼‍♀️
Wenn du magst, kannst du uns gerne auf dem Laufenden halten. Ich wünsche dir alles liebe 🍀

weiteren Kommentar laden
6

Hi Semira,

du bist doch erst in der 15. Woche. Also um dich zu beruhigen: ich hatte dies in der Woche auch. Meine FA meinte aber gleich, dass die Plazenta noch bis zur 30. Woche hochwandern kann. In der 19. Woche lag sie dann schon am Rand - Plazenta praevia marginalis. Und in der 22. Woche war sie hoch genug, so dass das kein Thema mehr ist.

Wünsche dir alles Gute 🍀

9

Danke dir für deine Erfahrungen. Dann hab ich ja noch Hoffnung. Am Anfang meinte sie auch mal sehen, ob sie sich noch hochzieht, aber gestern war sie dich dann sicher, dass die es nicht mehr tut. Mal sehen, bleibt eh nur abwarten...

7

Huhu, ich gehöre zwar nicht hierher hatte aber ebenfalls eine totalis.
Mein Frauenarzt sagte dass die Diagnose meist erst ab 24+0 festgehalten wird da sie in sehr vielen Fällen noch hochwandert das sogar bis die 30 ssw. Bei mir war es an 24+0 dann lag sie nur noch teils über dem mumu und an 26+ nochwas war sie ganz weg.

Meine Chefin hatte bis zum Schluss eine, da sie an der alten Kaiserschnitt Narbe hängen blieb und sie hat eine Woche vor ET Per sectio entbunden. Aber sie musste viel liegen und wenn sie geblutet hätte, dann sofort liegend ins Kh und notsectio.
Ich wünsch dir alles gute

10

Danke für deine Erfahrungen.
Bei mir steht es jetzt im Mutterpass, allerdings ist nichts von Risiko ss angekreuzt. Abwarten ;-)

8

Hallo,

ich hatte eine PPT und nur bis zur ca.14.ssw leichte Blutungen. Danach hatte ich eine problemlose SS. Mein Frauenarzt hat mich nicht darüber aufgeklärt und so wusste ich bis zur Geburtsanmeldung im KH nichts von der totalis und den Risiken.

Der Kleine wurde dann vorsorglich in der 37.ssw per Sectio geholt.

Alles Gute und lg

11

Danke, das macht Mut, dass hoffentlich zumindest die Blutungen bald besser werden.

13

Hallo,
dass du Blutungen hast ist natürlich nicht schön. :-( Aber sooo früh spricht man eigentlich noch gar nicht von einer Plazenta Praevia, eigentlich erst nach der 20.-24. SSW! Und so früh zu sagen, das ändert sich nicht mehr #kratz das ist ja schon fast unseriös. Ich hatte lange eine PPT, die auch lang keinen mm weg ging. Zum Schluss wanderte sie aber doch noch und ich habe dann bei der Geburt nur noch eine Plazenta Praevia Partialus/Marginalisiert gehabt. Deine Ärztin hat aber Recht, dass du dich viel schonen solltest, je mehr Gewicht nach unten drückt und je mehr Bewegung am Muttermund ist, je größer die Gefahr für Blutungen. Ich finde aber, dass ihr noch super gute Chancen habt, dass die Plazenta hoch wandert... Die Versorgung wird auch nur schlechter, wenn da wirklich viele Gefäße der Plazenta zerstört wurden. Ich würde die Versorgung natürlich kontrollieren lassen, aber jetzt auch nicht den Teufel an die Wand malen. Ruh dich schön viel aus und dann hol dir auch vielleicht noch mal eine zweite Meinung. So eine Gynäkologin ist ja psychisch auch keine große Hilfe...und falls du es noch nicht tust, nimm vielleicht mal Magnesium.
LG

14

Ich hatte übrigens von der 29.-32. SSW immer wieder starke Blutungen, danach hörte es dann zum Glück plötzlich auf!

15

Danke dir für deine Einschätzung.
Ich versuche morgen mal bei den Fa in der Umgebung nen Termin für ne zweite Meinung zu bekommen. Und du hast recht, psychologisch war das wirklich keine große Hilfe. :-( zum Glück kann ich mich kit dem sonoline immer noch etwas beruhigen.
Magnesium nehm ich schon 3mal täglich. Das Progesteron sollte ich jetzt weglassen um es nicht noch mehr zu reizen.

weitere Kommentare laden
18

Huhu ich habe auch seit der 18.ssw Blutungen, anfangs wurde auch eine Plazenta Praevia diagnostiziert, diese hat sich dann aber tatsächlich noch hochgezogen. Ich weiß, die Hoffnung wird kleiner je länger man die Blutung hat aber auch deine Plazenta KANN sich noch hochziehen.
Mittlerweile blutet es immernoch aber wegen eines Zervixpolypen. Ich bin nun in der 27 ssw und es wird wohl nicht mehr auf. Ich wünsche dir alles Gute 🍀
Liebe Grüße
Michaela

19

Hi Michaela,
Danke für deine Einschätzung. Dann kämpfst du ja auch schon sehr lange mit Blutungen und verstehst wie nervenaufreibend das ist.
Bist du auch schon seit dieser Zeit zuhause?
Lg semira

20

Ich war knapp 6 Wochen krank geschrieben, dann war ich knapp 3 Wochen arbeiten. Aber da die Blutung unter Belastung sehr schlimm wurde und auf der Arbeit auch überhaupt keine Rücksicht genommen wurde, habe ich dann ein Teilzeit BV bekommen. Bin ich echt froh drum, das ständige Bücken und stehen im Einzelhandel fällt mir doch schwerer als gedacht 🙈 habe in der Zwischenzeit aber auch die Gyn gewechselt, die alte hätte das bestimmt nicht gemacht

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen