Morgen wird eingeleitet 😳

Hallo die Damen,

So, jetzt ist es bei mir auch soweit, bin jetzt schon in der 42ten Woche und morgen geht's ins Krankenhaus, da wird wohl auch eingeleitet wenn sich die Dame heute nicht mehr auf den Weg macht 😬

Bis auf ständig Druck nach unten und ab und an mal nen harten Bauch, passiert hier auch nichts. Rein gar nichts. Die ganzen CTGs, da habe ich bis jetzt nur 2 Wehen gesehen 😅🙈 aber immerhin fest im Becken und letzte Woche war MuMu wohl Fingerkuppeneinlegbar... Immerhin etwas 😅🤷‍♀️

Irgendwie kommt jetzt langsam doch die Aufregung... Rein theoretisch hätte es ja immer jederzeit losgehen können, aber mit einem Termin ist es irgendwie komisch 😁.... und vor allem die Angst vor der Einleitung ist auch da 🙈
Macht mich ja wahnsinnig nicht zu wissen was auf mich zu kommt.

Hoffe kann euch bald vom nächsten Nachwuchs hier berichten 😊🍀👌❤️

1

Wie spannend! Ich wünsche dir eine komplikationsfreie Geburt - da muss bestimmt nur etwas angeschoben werden und die Motte macht sich auf den Weg.

Alles Gute! 🍀

2

Danke dir, ich hoffe du behälst recht 😁👍

3

Ich hatte auch eine Einleitung. Ich empfand dies als nicht so schlimm. Gibt aber verschiede methoden zur einleitung. War da an ET +2. Wegen beginnender verkalkung der plazenta sowie wenig fruchtwasser.
Bei mir wurde die Einleitung abends um 22.00 Uhr gemacht. Da wurde so eine Art tampon, Bändchen unten eingeschoben. Lt Hebamme sollte es dann nach 6 bis 8 Std los gehen . Bei mir rührte sich zunächst nichts, ausser nachmittags das sich der Magen ordentlich entleerte. Um 18.00 uhr heiss es dann müssen wir woll abends nochmals machen, kurz drauf gingen die wehen im Abstand von 5 bis 7 Minuten los. Muttermund maximal 1 cm offen. Aussage Hebamme das wird vor morgen vormittags nichts. Um 6.58 war die kleine dann da.

4

Danke dir für deinen Bericht 😊

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht womit die einleiten wollen, hab mich extra noch nicht sooo viel darüber informiert, aber meine Hebamme ist dabei. Habe die als Beleghebamme mit im Krankenhaus und vertraue der voll und ganz 👍😁 dann hoffe ich dass es auch so recht zügig geht wie bei dir 😊👍

5

Hallo Klärchen,
Wünsche dir alles Gute. Meine Einleitung verlief reibungslos und sehr sehr schnell. Plötzlich waren die Wehen da..und zwar fast sofort im 2 Minuten Abstand. 30 min später war mein Baby auf der Welt. Eine traumhafte Geburt.
Wünsche ich dir auch!!
Liebe Grüße von Sasaju mit Baby schlafen auf dem Bauch ☺

6

Hallo sasaju,

Wow 😳 wirklich beneidenswert 😁
Ich habe hier auch extra bewusst nicht nach Geburtsberichten mit Einleitung geschaut, weil da meist nur Horrostorys sind... Aber es geht eben auch anders!! 😊👍

7

Ja ich hatte mich auch eher auf einen 3 Tage Einleitungsmarathon eingestellt. Deshalb hat der Pappa auch die Geburt verpasst...

weitere Kommentare laden
8

Zumal erstmal bevor du das liest herzlichen Glückwunsch und ich hoffe es vergeht alles sehr schön und entspannt eine Einleitung reagiert bei jedem anders deshalb bitte bitte ganz entspannt bleiben 💕

So ich wurde eingeleitet aufgrund der Herztöne meines sohnes bei et+5 sie waren sehr schlecht.. Deshalb mussten sie bei mir sehr klein anfangen erstmal mit dem geringsten gel wurde eingeleitet, das hat leider nichts gebracht und die herztöne waren immernoch im auf und ab ich habe dann ein höher dosiertes gel bekommen 3-4 mal das hat leider auch nichts gebracht dann kam die tablette drann ungefähr auch 3-4 mal ich hatte auch immer wieder ctg bla bla immer so weiter muttermund war für 4 tage auf 1 cm es tat sich einfach rein garnichts die Herztöne wurden aber ab dem zweiten tag besser deshalb wurde weiter eingeleitet sonst hätten sie ein NKS gemacht naja dann am 5 tag habe ich ungefähr 2l Wehentropf bekommen (davor habe ich auch keine schmerzmittel mehr eingenommen weil ich die wehen wollte die ärztin lachte mich sogar aus) wehen tropf hat geholfen aber muttermund tat sich nichts dann musste die fruchtblase sozusagen "abgemacht werden" von der Wand das hat auch nichts gebracht dann hat die Hebamme die fruchtblase platzen lassen mit nem Handschuh und einer nadel ich hatte während dessen auch wehen es sind stunden vergangen und nichts tat sich am muttermund.. Nach ein paarstunden hatte ich soo starke wehen das die Hebi mir immer geholfen hat mit kirschkernkissen weil ich keime Schmerzmittel wollte (wollte unbedingt ne normale geburt) dann iwann war mein Mumu auf 3 cm aber das mit ach und Krach.. Oberärztin kam und meinte das vllt eine Pda hilft und wenn nicht dann dann keine andere wahl ausser KS.. Ich wollte natürlich die wehen nicht weg haben habe bisschen recherchiert indem moment und weil ich nicht so der fan von Farmasi bin wollte ich keine Pda.. Jedoch war das die letzte möglichkeit auf eine normale geburt dann habe ich die Pda bekommen.. Und siehe mumu auf 10 cm in nur 3-4 std aber dann hat der kleine nicht den weg gefunden er konnte nicht raus ich durfte 6 std nicht pressen.. Je mehr ich gepresst habe desto mehr wurden seine Herztöne schlechter iwann haben sie die herztöne garnicht mehr gehört und mussten ein kabel an seie Kopfdecke durch mein Mumu ranmachen und haben dann festgestellt das wieder die herztöne sehr schlecht wurden.. Die Chefärztin kam und meinte NKS! Dann wurde ich direkt von der ins OPSaal gebracht und leider hat bei mir keine Anastäsie geklappt wegen den starken wehen mein Kleiner musste mit Vollnarksoe geholt werden.. Lt kinderarzt hatte er atemnot 5 minuten lang und hat Sauerstoff Zufuhr bekommen meiner meinung nach war er einfach sehr überanstreng in diesen 5 tagen konnte ich einfach auch nicht mehr psychich..

Ich wünsche dir das beste und hoffe das es genaauuuu das gegenteil wird wie bei mir herz

12

Ich wünsch dir für heute ganz viel Erfolg und dass es nur einen Anstupser braucht, damit es flutscht 🍀♥️

Top Diskussionen anzeigen