Mein blöde Tag wegen CMV - eigentlich silopo

Hallo ihr Lieben,

Achtung, lange Auskotz-Post...

Ich hatte letzte Woche so ein komisches Gefühl wegen geschwollene und schmerzhafte Lymphknoten am Hals... Meine erste Gedanke ist immer die Toxoplasmose... Ich hatte ein Bruder, der mit 7 Monaten damals verstorben ist, und eine mögliche Grund für seine Erkankung war toxo. Damals konnte es noch nicht geprüft werden.
Hauptsache ist, ich habe mich entschlossen eine erneute Blutabnahme machen zu lassen. Anfang der ss war es negativ. Die Vertretungsärztin hat denn gefragt, ob ich am Anfang auch auf CMV getestet wurde, da war mein Antwort nein. Ich wollte am Anfang wirklich nur die toxo Test machen lassen. Von CMV habe ich nicht Mal gehört, und meine Arzt hat das auch nicht so unbedingt empfohlen, da ich sowieso BV habe, und nicht mit vielen Menschen Kontakt habe.
Die Vertretungsärztin hat das aber jetzt um sonst auch gemacht.
Heute Vormittag habe ich die Praxis wegen Ergebnisse angerufen. Ich habe nur mit der Assistentin gesprochen. Sie meinte erstmal, dass die Ergebnisse noch nicht da sind... Ich habe aber gestern schon erfahren, dass sie die Ergebnisse haben, die aber noch nicht sortiert sind, hieß also, heute anrufen.
So, die Frau hat nochmal geschaut, und doch gefunden. Sie meinte, toxo ist negativ, aber... - und dann musste ich warten, bis sie mit jemandem geredet hat wahrscheinlich - ...aber das CMV Wert hoch ist, und die Vertretungsärztin mit mir darüber sprechen will. Heute geht es aber wahrscheinlich nicht mehr, weil sie um 12 Uhr schließen, und bis dahin auch ganz viel zu tun haben...
Laut Internet haben sie heute Nachmittag bis 18 Uhr Sprechzeiten, aber okay, wer weiß.
Ich habe natürlich die ganze Internet durchgesucht, weil mir 'Wert ist Hoch' irgendwie doch heißt: Infektion ist gerade aktiv.
Ob das jetzt Primärinfektion ist oder 'nur' Reaktivierung, ist ja nicht klar.

Ich habe doch gerade die Anruf von der Ärztin bekommen, und sie meinte, von der Untersuchung sehen sie nur, dass ich Antikörper habe. Paar Tage wird noch gewartet bis das Blut dann nochmal untersucht werden kann, und dann können sie es mir sagen, ob die Krankheit neu ist, oder ich schon seit langem den Antikörper habe.

Bin so durcheinander ein bisschen. Ich meine, kann es wirklich sein, dass ich erst jetzt in meinem Leben überhaupt mit dem Krankheit getroffen habe?! Ich bin 32, habe ungefähr 1,5 Jahren mit Kindern unter 3 gearbeitet, ich bin seit 5 Jahren auf dem Flughafen tätig, wo ich täglich mit ungefähr 600 Leute zu tun habe, davon natürlich Kinder, die auf dem Pult Sitzen während Check-In, und in meinem Gesicht Husten, und so weiter... Und seit dem TF war ich nicht Mal arbeiten wegen Urlaub und dann sofort BV...

Ich weiß, ich soll bis Montag warten, da habe ich die Antwort auf meinen Fragen... Trotzdem war es schön hier meine Sorgen mit euch zu teilen.

Pandorka 19+0

1

Hallo,

ich kann sehr gut verstehen daß du dir jetzt große Sorgen machst.
Bei mir war die Situation ähnlich, ich bekam einen Anruf das die Werte erhöht sind.
Musste nochmal Blut abgeben und einige Tage später war klar das es eine primär Infektion ist, die erst seid einigen Tagen da ist.
Ich war zu der Zeit in der 5ssw.
Das ist der schlechteste Zeitpunkt überhaupt für cmv da ja alle Anlagen beim Baby gebildet werden zu dieser Zeit.
Ich habe dann eine Therapie mit Immunglobulinen gemacht um meine Antikörper schnell nach oben zu bekommen, damit meine kleine sich nicht ansteckt. In der 17 SSW musste ich eine fwu machen lassen um zu schauen ob die kleine Viren im Fruchtwasser hat.
Zum Glück war das Ergebnis negativ.

Mein Arzt hat mir gesagt das eine Infektion nach der 16 SSW keinerlei Probleme mehr für das Baby darstellt.
Also selbst wenn du eine primär Infektion hast, die warscheinlich noch nicht lange aktiv ist, wird deinem Baby nichts passieren.
Besonders schlimm sind die Folgen wenn während der ersten 16 Wochen dadurch was schief läuft beim Baby.

Meine Tochter hat sich übrigens die ganze Schwangerschaft nicht infiziert, alle Tests waren auch der Geburt negativ.
Sie wird im Oktober 2 Jahre alt und ist ein absoluter Wirbelwind.

Wenn du noch Fragen hast kannst du dich gerne melden.

LG Finirella

2

Liebe Finirella, danke, dass du deine Erfahrungen mit mir geteilt hast! Es freut mich sehr, dass bei deiner Tochter doch alles in Ordnung ist!
Ich habe mit meinem Mann gesprochen, und wir gehen davon aus, dass ich doch schon vor dem Schwangerschaft mit dem Virus was zu tun hatte. Mein Bauchgefühl sagt mir auch, dass ich mich beruhigen kann. Geschwollene Lymphknoten hatte ich auch vor der SS mindestens 1 Mal pro Jahr.
Wir warten mit den Sorgen erstmal ab, und am Montag schauen wir weiter mit Ergebnisse im Hand.

3

Bei mir wurde CMV in der KiWu mit getestet. Ohne dir Angst machen zu wollen, bin 33 Jahre habe 1 jahr in einer Schule mit 700 Schülern gearbeitet und fast 2 Jahre in verschiedenen Kitas als Springer und dennoch habe ich es geschafft kein CMV zu bekommen bzw Antikörper dagegen zu bilden. Also möglich ist es schon.
Hoffe und drücke dir ganz doll die Daumen, dass das alles nur falscher Alarm ist und eine Infektion schon vor der SS statt gefunden hat 🍀.
Mein Doc in der KiWu meinte aber auch, dass das eher selten ist und mein Immunsystem bestimmt nur vergesslich ist, weil ich auch keine Antikörper gegen Toxo und Ringelröteln habe.

4

Hallo wolkenzug, ich überlege gerade, ob die kiwu vielleicht auch bei mir schon CMV getestet hat... Aber ich habe keine Papiere bekommen, und musste auch nicht für ein Bluttest zahlen... Also dann eher doch nicht. Keine Ahnung 🤷

5

Habe auch nichts dafür gezahlt. Wurde gleich beim ersten großen Blutbild mit getestet. Wir haben immer alle Unterlagen mitbekommen, deswegen weiß ich das.

weitere Kommentare laden
8

Hallo,
Ich habe auch Antikörper von CMV im Blut. Der Wert liegt über 11.000.
Laut Arzt habe ich vor 1-3Jahren Einen Infekt gehabt. Der verläuft Brünings Erwachsenen meistens Symptomlos ab, bis auf Kopfschmerzen und leichtes Grippegefühl🤷🏻‍♀️
Ich drücke dir die Daumen das es kein akuter Infekt ist🍀

9

T9🤦🏻‍♀️ Bei uns Erwachsenen... sollte es heißen und nicht Brünings🤦🏻‍♀️

10

Hallo Siri, danke für deine Antwort!
Komisch, dass es bei jedem getestet wurde, nur bei mir nicht. Sie haben leider die Wert nicht genannt, es wurde nur gesagt, dass sie von der selber Blut noch eine Probe machen, und davon sieht man, ob es Primärinfektion ist...

weitere Kommentare laden
13

Hallo! Ich gehöre hier gar nicht hin, aber bin zufällig auf deinen Beitrag gestoßen.
Lass dich erstmal unbekannterweise drücken. Das du dir da jetzt große Sorgen machst, ist verständlich 😯 Aber vllt beruhigt es dich zu lesen, das ich seit 13 Jahren Kinderkrankenschwester bin und ich immer noch CMV negativ bin, also keine Antikörper habe....und glaub mir, ich habe jeden Tag mit vielen Ausscheidungen jeder Art, Blut und viel "Gesabber" 😉zu tun. Ich lasse mich auf Grund des Kinderwunsches und der Behandlungen regelmäßig testen. Was ich damit sagen will ist, es ist schon extrem unwahrscheinlich das du dich erst jetzt im BV angesteckt hast.
Vorrangig wird der Virus über Schmierinfektion, also eher über Ausscheidungen übertragen, man muss schon viel Speichel austauschen z.b. durch küssen damit man sich überhaupt ansteckt.
Du hast wahrscheinlich vor einigen Jahren mal eine Infektion durchgemacht, dann können die Antikörper auch jetzt noch hoch sein.
Deine Frauenärztin hat jetzt zunächst nur geschaut ob du generell Antikörper hast und das CMV igG bestimmt. Sie wird nun das igM nachmelden um zu erkennen ob eine Akutinfektion vorliegt. Schade dass nicht gleich beides bestimmt wurde, aber das Ergebnis liegt bestimmt schnell vor.

So eine Aufregung, das kann man ja echt nicht in einer Schwangerschaft gebrauchen. 😞
Ich drück dir die Daumen das du in ein paar Tagen aufatmen kannst 🍀

LG, Amy

15

Vielen Dank für deine Antwort, es beruhigt mich wirklich :) die Ärztin meinte gestern, dass sie erst immer igG schauen, und wenn es positiv ist, dann die igM. Sie meinte, für eine igM sollte die Blutprobe auch älter sein, deshalb habe ich die Ergebnisse erst am Montag 🤷
Naja, mehr als erstmal ruhig bleiben und abwarten kann ich sowieso nicht tun

14

Es ist auf jeden Fall gut, dass du jetzt CMV hast testen lassen. Ich denke auch, dass es viel wahrscheinlicher ist, dass du es schon vor der SS irgendwann hattest.
Bei mir haben sie es damals auch in der Kiwu-Klinik getestet. Ich hatte da auch ein positives Ergebnis - obwohl ich so gut wie nichts mit kleinen Kindern zu tun habe und auch noch nie mit irgendwelchen fremden Körperausscheidungen in Kontakt kam. Also ich denke, sooo unwahrscheinlich ist es nicht, dass man sich im Lauf des Lebens mal infiziert. Wenn du die Infektion bereits vor der SS hattest, dann ist das auf jeden Fall gut, da eine erneute Infektion immer harmloser ist als eine Erstinfektion.
Und selbst wenn du dich jetzt in der SS infiziert haben solltest - dann wäre es trotzdem gut, das jetzt schon zu wissen, um während der SS weitere Untersuchungen zu machen.
Leider kenne ich jetzt aus dem entfernen Bekanntenkreis den Fall, dass erst nach der Geburt festgestellt wurde, dass das Baby sich in der SS mit CMV infiziert hat (die Mutter hatte keinen Test machen lassen) und das Kind ist jetzt geistig behindert (wie schwer, weiß man noch nicht).

16

Guten Morgen,
Finde ich auch gut, dass es überprüft wird.
Ich habe die KiWu gerade angerufen, und bei mir wurde es damals leider nicht getestet. Ich muss wohl bis Montag aushalten 😅

19

Drücke dir die Daumen für das Ergebnis 🍀
Gehe aber echt davon aus, dass es keine akute Infektion ist..

Top Diskussionen anzeigen