Schwanger - Wie mit dieser Angst umgehen?

Hallo,

Ich durfte vor kurzem positiv testen und bin aktuell frisch in der 7.SSW.
Leider hatte ich in den vergangenen 10 Monaten (die letzte davon im April) 3 Fehlgeburten (9.SSW Windei/6.SSW früher Abgang/9.SSW MA) und wurde auch ausgiebig untersucht.
Es wird vermutet, dass es mein Immunsystem ist und ich nehme jetzt auch einiges dafür (was mir ansich Hoffnung gibt, dass es dieses mal gut ausgeht).
Ich hatte erwartet vom ersten Moment der Schwangerschaft in eine total Panik zu verfallen, diese blieb jedoch auf wundersame Weise aus. Bis heute.
Seit einigen Stunden jedoch bin ich richtig fertig, hatte heute Nachmittag einen üblen Albtraum über Blutungen und checke seitdem bestimmt alle 10 Minuten meinen Zervix und kriege mich einfach nicht mehr geerdet.
Leider habe ich auch unglaublich viel Ausfluß der heute auch noch so gelblich ist (sonst meist eher cremefarben).
Bisher war ich auch noch nicht bei meiner Gyn und hab den Termin extra spät auf 7+1 gelegt (nächsten Dienstag), damit ich eben nicht wieder vor Angst durchdrehe.
Ich will einfach wieder zurück in diese Ruhephase und schaff es gerade nicht. Habe versucht zu meditieren, einen netten Film geschaut, mit Freunden/Familie geredet. Nichts hilft.
Habt ihr einen Tipp für mich, wie ihr die ersten 12 Wochen überstanden habt?

1

Hallo Charina,
Ohje mit so vielen FG ist es sicher nicht leicht die Nerven zu bewahren...
Ich persönlich habe mich emotional distanziert und die Schwangerschaft erstmal nur so nebenher laufen lassen und gar nicht viel beachtet (mit Kleinkind zuhause einfacher als gedacht).

Es gibt zu dem Thema schon sehr viele Posts und sehr verschiedene Ansätze...vielleicht nutzt du mal die Suchfunktion (Thema: Angst, Panik, Hoffnung,...). Es kann dich hier auf jeden Fall jede verstehen.
Ich wünsche dir erstmal alles Gute für deine Schwangerschaft und den ersten FA Termin.
🐞🍀🌸

2

Hallo,

ich kann deine Ängste sehr gut verstehen.
Mir fällt leider nicht viel dazu ein, außer: Ablenken und bedenken: Mit jeder Woche der Schwangerschaft nimmt das FG Risiko ab. Du hast nicht 12 Wochen lang ein hohes Risiko und dann - BÄMM - ist alles gut. ;-) Allein der festgestellte Herzschlag senkt das Risiko erheblich - nimm den doch als nächsten "Meilenstein" und dann jede vollendete Woche als weiteren.

Das mit dem Ausfluss ist aber völlig normal - nimm das als Schwangerschaftsanzeichen, nicht als Warnsignal! Ich hab mich bei beiden Schwangerschaften anfangs gefühlt wie eine Schnecke. #schwitz

Hattest du den Termin beim Gyn inzwischen oder war nächste Woche Dienstag gemeint?

LG

Top Diskussionen anzeigen