Noch hier: Mi oder Fr zur Kontrolle?

Hallo zusammen,
die Werte (schwacher Herzschlag und geringe HCG Steigerung) von meinem Embryo (8+1) sind ja leider schlecht.

Jetzt bin ich hin und her gerissen, wann ich wieder zur Kontrolle soll
- regulär Freitag - mit einer Woche Abstand
- oder vorgezogen am Mittwoch?

Ich möchte diese SS nicht künstlich mit der hohen Progestan Gabe in die Länge ziehen und eine FG (wenn es jetzt wirklich soweit kommt) möglichst schnell hinter mich bringen. Beim letzten Mal hatte ich schon eine Woche bevor das Herz aufhörte zu schlagen Blutungen und kam dann in Kombi mit Cycotec wenigstens um eine AS herum.

Mi und Do muss ich aber noch arbeiten. Wäre aber vielleicht gut abgelenkt und dran denken muss ich ja eh die ganze Zeit.

Dann also lieber schon früher Gewissheit?
Oder eben bis Freitag warten, wo ich dann den ganzen restlichen Tag für mich habe?

Ach das ist alles so eine blöde Situation!
Am Schluss muss ich das natürlich entscheiden.

Und ich mag mich natürlich garnicht mit DIESER Situation beschäftigen, aber habe ja keine Wahl.

Wann würdet ihr zur Kontrolle?

Anmelden und Abstimmen
1

Hallo,
Ich würde mich auf mein Gefühl verlassen. Wenn du es bis Freitag durchhältst, geh am Freitag. Wenn es aber nur schwer auszuhalten ist, gehe vorher schon hin, dann hast du hoffentlich Gewissheit. Ich kann nur für mich sprechen und dir sagen, dass ich es wahrscheinlich bis Freitag nicht aushalten würde 😥. Alles Gute!
LG Cheryl mit Zwerg an der Hand und Räuber im Bauch 32+5

3

Danke für deine schnelle Antwort. Irgendwie würde ich es wohl bis Freitag aushalten, nur fühlt sich das jetzt schon alles so blöd an, wenn ich meinen kleinen Sohn verbiete auf meinem Bauch herum zu turnen, ein Glas Wein ablehne oder beim Frühstück keinen rohen Schinken esse.

Gleichzeitig die „Sorge“, dass am Mittwoch immer noch nicht klar sein könnte was Sache ist.

Ach Mensch, ich dachte einfach ich hätte mein Soll langsam erfüllt...2,5 Jahre auf die erste SS (mit glücklichen Ausgang warten), dann FG im Mrz und nun diese Zitterpartie.

2

Ach Nessi tut mir leid wie du dich fühlst
Kann es so nachempfinden. Ich war letztes mal auch in kurzen Abständen und man konnte meist nur wenig Verbesserung/Steigerung sehen. Ich wurde sogar eine Woche zurück datiert und hatte erst beim dritten Ultraschalltermin einen Herzschlag.Und trotzdem bin ich mittlerweile in SSW 26. Die ersten dreieinhalb Monate hatte ich schwere Blutungen Und hab jedes Mal wenn wieder einen Schub kam Gebetet dass es lieber schnell vorbei ist und nicht erst im vierten Monat oder ich noch länger gequält werde. Aber der Körper macht trotzdem was er will. 😫
Wenn Du es aushältst warte bis Freitag, dann bist du sicherer ob es bleibt oder nicht. 😘
Ich weiß das Warten quält einen, aber manchmal lohnt es sich. ❤️
LG und alles gute 🍀

4

Liebe Franzi,
wow, was für eine schönen Geschichte.

Ich denke mir dann zwischendrin auch, dass der Embryo ja noch so klein ist und es deswegen vielleicht doch noch nicht so viel sagt.

Auch wenn das ja schon alleine mit der Größe irgendwie ein ungutes Gefühl macht (dem Doc nicht), weil durch die IUI ja ganz klar ist, wann die Zeugung und der ausgelöste ES stattfanden.

Am liebsten möchte ich einfach auf vorspulen drehen und es Freitag sein lassen.

Denn rein vom Kopf erscheint das besser, aber die Ungewissheit und Vorstellung es könnte schon wieder alles vorbei sein ist unerträglich.

Einstein wusste einfach echt Bescheid...Zeit ist so was von relativ, wenn ich nur daran denke, wie schnell die glücklichsten Monate meines Lebens (die Elternzeit mit meinem Sohn) vorbei gegangen ist.

5

Hey,

hab dir ja letztens schon geschrieben, dass ich in der gleichen Situation bin wie du. Ich war zuletzt Donnerstag und gehe jetzt Mittwoch wieder. ich möchte endlich Gewissheit und damit abschließen. Eigentlich ist mir das Ergebnis schon klar. Ich sehe es leider sehr negativ oder einfach nur realistisch?

Ich denke, Mittwoch müsstest du ja mittlerweile auch schon so weit sein, dass auch da schon Klarheit herrschen sollte. Ich würde wahrscheinlich den früheren Termin wählen. Auch für den Fall, dass es negativ ausgeht und man direkt einen Termin in der Klinik machen kann. Dann ist nicht erst das Wochenende dazwischen. Aber vielleicht ist das auch zu Schwarz gedacht... Sorry.

Aber wenn alles gut ist, hat man halt auch zwei Tage vorher Erleichterung! Und zwei Tage können lang sein

Viele Grüße

6

Du schreibst mir aus der Seele. Ich hatte ja schon am Freitag mit Gewissheit gerechnet, letztlich aber nur deutlich bestätigt bekommen, dass ich zurecht in Sorge bin.

Dann denke ich mir, ob ich meine ganzen beruflichen Termine die ich nicht absagen will (nicht können wäre echt zu viel gesagt, da selbst ein Künstler sein Konzert absagen kann, den keiner vertreten kann) überstehe, wenn ich am Mittwoch traurige Gewissheit bekommen sollte.

Naja, im Zweifel kann ich dann tatsächlich doch noch ausfallen.

Ich weiß, dass hier viele schon schlimmeres als zwei Frühaborte erlebt haben und doch zieht mich das alles sehr runter.

7

Hey :)
Ich kann dich verstehen.... & würde auf mein Gefühl hören... Wenn du es nicht aushält gehe früher. Sonst würde ich bis Freitag warten. Bis Mittwoch musst du ja so oder so aushalten & wenn du gut abgelenkt bist.. so sieht man vlt mehr? & wenn es gar nicht mehr geht kannst du ja jederzeit spontan zum Arzt gehen. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass alles gut geht.

8

Ich weiß es eben einfach nicht. Bin total hin und her gerissen.

Wahrscheinlich wäre Freitag wirklich besser. Was machen zwei Tage schon groß aus.

9

An alle die die letzten Tage mit Zuspruch und Mitgefühl für mich da waren, noch mal vielen Dank.

Seit heute morgen habe ich nun traurige Gewissheit, dass auch diese kleine Erbse zu den Sternen geht. Ich warte nun auch einen natürlichen Abgang.

Irgendwie bin ich also noch schwanger, aber eben mit einem toten Embryo.

Schräge Situation aber zumindest kann ich jetzt anschließen um dann wieder nach vorne zu sehen.

Top Diskussionen anzeigen