US bei 11+1 NT

Guten Morgen ihr Lieben,
ich war heute nach 2,5 langen Wochen wieder bei der Gyn. Baby zappelt und ist so groß wie es sein sollte. Eigentlich alles schön ❤️
Aber: die Nackenfalte war verdickt, ich hab das auch gleich gesehen. Ca 3,5 beim 2.Mal messen. Davor etwas größer.
Meine Gyn sagte, ja, das ist auffällig. Aber es kann auch gut sein, dass dennoch alles ok sei. Nasenbein sei schon erkennbar, das sei gut. Alles weitere muss die Feindiagnostik machen.
Puh....jetzt krieg ich schon ganzschön Angst. Ich weiß ja, dass das Risiko in meinem Alter erhöht ist. Aber dennoch hatte ich gehofft, dass einfach alles gut ist.

Wie waren denn eure Werte so? War bei einer von euch auch was auffällig und dann alles ok? Oder auch nicht?
Ich weiß, ich kann letztlich nur die FD abwarten...

Eure etwas niedergeschlagene Lena
🍀

1

Ohhh Lena, bestimmt wird alles gut 🍀💖
Ich drücke fest die Daumen 👍🏼🍀💖

Hast du schon einen Termin für die Feindiagnostik?

3

Ich hoffe es so sehr...
Nächsten Freitag gehe ich zur Feindiagnostik...
🍀❤️

2

Ist denn der harmony Test oder einer dieser Art nicht mehr möglich ?

4

Doch, ich lass mir Montag Blut abnehmen in der Praxis, wo ich dann Freitag Feindiagnostik habe..

5

Liebe Lena,

darf ich vorab was nachfragen: mit feindiagnostik meinst du das Ersttrimester-Screening, oder? Hast du da schon einen Termin? Wenn ja, wann? Meine mich zu erinnern, dass du da Probleme hattest irgendwo noch einen Termin zu bekommen...

Ich möchte dir ebenfalls Mut machen. In der Schwangerschaft mit meinem Sohn war ich ja bereits 40 und von dem her hab ich mir natürlich auch sehr viele Gedanken gemacht und dem ETS eher entgegen gezittert als mich darauf gefreut.

Bei uns war die Nackenfalte zwar okay, aber dafür war das Nasenbein nicht darstellbar. Das ergab ein Risiko für T21 von 1:58, für T18 : 1:118.

Der Pränataldiagnostiker hat mir aber von Anfang an Mut gemacht, dass alles ok ist. Schließlich sah bis auf das Nasenbein alles andere sehr gut aus. Und bei dir schaut es bis auf die Nackenfalte ja auch alles gut aus :-). Das ist schon sehr viel wert :-). Möglicherweise war es auch ein bisschen zu früh, um nach der NF zu sehen. Der Pränataldiagnostiker meinte damals zu mir, dass eigentlich die 13. SSW de beste zum Nachschauen sei.

Bei unserem Sohn hat der Pränataler zum Glück recht behalten. Trotz nicht darstellbarem Nasenbein war alles okay #pro. Da ich wissen wollte, was los ist, habe ich mich damals letztlich zur Fruchtwasseruntersuchung entschieden. Harmony- bzw Praenatest ging leider nicht, weil ich bis zur 10.SSW ja mit Zwillingen schwanger war.

Ich weiss, wie schlimm sich das im ersten Moment anfühlt, wenn man so eine Nachricht bekommt. Aber bitte verzweifle nicht, sondern warte erstmal auf das ETS.

Ich drücke dich ganz doll #liebdrueck

7

Liebe Kufe,
wie schön von dir zu hören und deine Worte beruhigen mich auch etwas.
Ja, ich meine natürlich ETS. Nächsten Freitag hab ich einen Termin bekommen. Da bin ich 12+1.
Meine Gyn meinte auch, es sei nicht der richtige Zeitpunkt zum Messen und sie selbst inkl ihrer Geräte ja auch nicht die Richtige, um wirklich gültige Aussagen zu machen. Aber verschweigen wollte/konnte sie es auch nicht, zumal ich es selbst gesehen habe.

Ich lass Montag Blut für den Pränat abnehmen. Und dann hoffe ich einfach, dass alle anderen Indikatoren gut sind.
Eigentlich habe ich das Gefühl, das alles gut ist. In den anderen Schwangerschaften mit FG hatte ich ja immer so Vorahnungen und kein gutes Gefühl.

Aber ja, jetzt kann ich nur warten.
Ganz liebe Grüße

❤️🍀 Lena

10

Liebe Lena,

weil du im anderen Thread grad nach den Kosten und Dauer gefragt hast.

Bei meinem Mädel, hatte einmal eine Blutabnahme für das ETS. Da wurde nochmal das hcg und irgendein Papp-Wert bestimmt. Die beiden Werte ergeben dann zusammen mit dem ausführlichen US die Grundlage für die Risikoberechnung. Die Blutabnahme und Auswertung kostete ca. 40 Euro.

Für den Praenatest habe ich 199 Euro bezahlt. Allerdings hatte ich auf Anraten des Praenataler nur Option 1 (Test auf T21) gewählt, da er den Rest durch den US ausschließen konnte. Donnerstag war Blutabnahme und Montag hatte ich das Ergebnis. Ging wahrscheinlich aber nur so schnell, weil mein Blut es ja nicht weit zu lifekodexx hatte ;-).

Wenn man Option 3 wählt (also Test von T13, T18, T21, Turner-,- Triple X-, Klinefelter-, XYY Syndrom) kostet es 299 Euro und dauert etwa 4-6 Tage.

Liebe Grüße #liebdrueck

PS. Ach so, Option 2 (Test T13, 18, 21) kostet 249 Euro.

weiteren Kommentar laden
6

Bei meinem Sohn hatten wir keine Nackenfaltenmessung o.ä. machen lassen, weil wir unser Kind, wenn es zur Welt kommen kann so oder so haben wollten.

Mein FA hat dann trotzdem ein Screening beim Feindiagnosten empfehlen (war dann um die 20. Woche, also wie das normale Organscreening) und da kam dann raus, dass mein Sohn ein erweitertes Nierenbecken hat, ein Softmarker für T21 und damit auch doppeltes Risiko auf T21 als es in meinem Alter normal war.

War ich zu dem Zeitpunkt endlich etwas entspannter die Zitterwochen hinter mir zu haben, hat mich das dann wieder total aus der Bahn geworfen.

Schlussendlich ist er (von der Nierenbeckenerweiterung abgesehen) völlig normal auf die Welt gekommen und inzwischen ein putziger, gesunder kleiner Lausbub von 20 Monaten.

Drücke dir die Daumen. Beim Spezialisten bist du sicher bestens aufgehoben.

8

Hey❤️
Du bist recht früh dran gewesen mit der NT. Da kann der Wert schon mal falsch positiv sein.
Und Nasenbein darstellbar ist super!
Bis 3,5 ist der Grenzwert, alles darüber könnte auffällig sein. Muss es aber nicht.
Du lässt ja den Bluttest jetzt machen und der wird bestimmt unauffällig sein🥰
Es wird alles schick sein mit eurem Wunder❤️❤️❤️❤️

9

Danke liebe Siri!
Ich hoffe auch, dass es einfach zu früh war und nächsten Freitag alles gut ist 🍀❤️

Top Diskussionen anzeigen