US bei 6+6 und zurück datiert auf 6+1 nach ICSI

Hallo ihr Lieben.
Ich bin mal eben zu euch gestoßen.
Ich bin ganz frisch bei 7+0 Nach unserer 7. ICSI.
Ich war zuvor nie schwanger und hatte auch keine Einnistung zuvor.
Jetzt mein Anliegen:

Ich war schon mehrfach beim US (HCG wurde nicht mehr bestimmt, nur an ES +17 mit 326 und ES+19 mit 589) und da sehen die Ärzte zwar Fruchthöhle und Dottersack, sogar den Herzschlag, nur immer alles zu klein😏.
Gestern war ich 6+6 und gemessen hat die Ärztin in der KIWU 6+1.
Sie sagte ich solle mir keine zu großen Sorgen machen, aber es ist alles noch etwas zu winzig und brauch noch Power.
Sie meinte irgendwie wäre die Gebärmutter vielleicht nicht so gut durchblutet!?😳
Ich soll mehr liegen, nicht lange rumlaufen und nicht viel stehen und viel trinken und alle Medikamente weiter nehmen.

Am Ende verunsichert mich das trotzdem, aber ich versuche vor allem positiv zu bleiben und dem Rat der Ärztin zu folgen. 
Sie hat mich jetzt für nächsten Donnerstag nochmal bestellt.

Hat vielleicht irgendwer ähnliche Erfahrungen gemacht und kann meine Verunsicherung etwas mildern?

Ich danke euch.

LG und einen schönen entspannten Tag für euch alle😉

1

Herzlichen Glückwunsch zur SS💖💖💖
Mach dir bitte nicht zu viele Sorgen❤️
Gerade am Anfang können die Kleinen Eckenhocker sein. Es geht am Anfang um mm. Da vermisst man sich leicht.

Nur als Vergleich:
Storchi 7+6 wurde an dem Tag auf 7+1 geschätzt.
Einen Tag später war alles wieder zeitgerecht bei 8+0😊

Ich hab nie am ET rum drehen lassen, schließlich weiß man durch die ICSI ganz genau wann unser Wunder erschaffen wurde❤️

2

Liebe Siri,

Vielen Dank 😊. Das lässt mich schon mal aufatmen.

Ich werde versuchen mir deine Worte hinter die Ohren zu schreiben 😅.

Ich habe gestern auch deinen Beitrag gelesen.
Schön, wenn deine Hebamme dich so super unterstützt, sie wird es mit dir gemeinsam schon meistern.

LG Stef

3

Hallo Stef,

die kleinen Wesen sind so winzig, da geht es um mm beim Messen. Versuche dir nicht allzu viele Gedanken zu machen...ich weiß, einfacher gesagt als getan. 🙈 Bei mir hat es in dieser frühen Phase auch nie gepasst - mal zu groß, mal zu klein für den Tag. Und nun kugel ich zufrieden in der 37. SSW rum. 🤞🍀

4

Hauptsache deine Ärztin sieht das gelassen. Die kontrollieren so viele SS und wissen genau was sie wann sagen.

Vertrauen ist die stillste Art von Mut.

Sei mutig für deinen Bauchzwerg. Das wird schon alles werden 🍀

5

Wie die anderen schon sagten : messen ist Millimeter Arbeit !

Meine Motte war in der Woche auch mal fast ne Woche kleiner ...
Mitlerweile hat sie 2!!! Wochen Vorsprung in der 35.ssw🤷‍♀️

Abwarten, Tee trinken und genießen 😘

6

Meine kleine wurde auch öfters zurückdatiert und beim nächsten mal war alles wieder ok. Einmal sogar um je ganze Woche. Sie ist jetzt über 2 und alles o.k.

7

Danke Mädels.

Ihr macht mir wirklich Mut.

Ich werde berichten und bin schon gespannt, wie es am Donnerstag sein wird.

Bis dahin alles gute auch für euch Alle

8

Ich wurde nach den Nackenfaltentest 5 Tage zurück gestuft, da der Embryo bei jedem US immer kleiner war als bei anderen zur gleichen Zeit. Das hat sich bis heute nicht geändert, bin nun in der 21. Ssw.
Bei mir steht der ES auch fest, wegen Kryo, deshalb hat die Ärztin auch lange gewartet bis sie mich zurück datiert hat.
Im Profil von mir kannst du die HCG Werte und Embryo Größen sehen.

Selbst Zwillinge können unterschiedlich entwickelt sein.

Top Diskussionen anzeigen