Kennst ihr das?

Hallo...
Ich bin heute 8+3 und habe seit 6+4 Blutung bzw Schmierblutung. Dem Baby geht es gut. War am Dienstag erst beim FA habe den MuKiPass bekommen, alles top.
Für die Blutung bzw Schmierblutung ist ein Hämatom in der Gebärmutter schuld. Lt Arzt muss ich Gelbkörperhormon und Magnesium nehmen und viiiiel liegen.
Magnesium nehme ich erst seit diese Woche ... und seit ca. Mittwoch habe ich keine sssymtome mehr. Mir hat IMMER die Brust geschmerzt (wirklich richtig stark) und jetzt nichts mehr. Das war auch so ziemlich das einzige Symptom. Ab und an mal ein ziehen im UL bzw Lendbereich (hatte ich diese Woche ein mal)
Jetzt mache ich mir schon wieder voll den Kopf. Was ist wenn etwas nicht stimmt?
Kann die lienderung vom Magnesium kommen? In KH will ich nicht unbedingt, weil ich ja auch nicht wirklich was habe und ich ehrlich gesagt auch nicht weiß was ich sagen sollte.

Mir ist aich klar das Symptome mit einem Schlag weg sein können. Das weiß ich ja selbst. Aber wenn man sowas wie Blutung hat in der Ss dann hält man sich an jedem Strohhalm fest das man hat um positiv zu bleiben.

Danke schon mal für eure Antworten 🥰

1

Anzeichen kommen und gehen. Das ist durchaus normal. Richtig nehmen kann dir die Angst wohl keiner.
Ich habe mich in der Frühschwangerschaft auch immer von US zu US gehangelt. Wie so ziemlich alle hier.
Ich drücke euch fest die Daumen 👍🏼🍀💖

2

Ich weiß das sie kommen und gehen. Das ist ja das schlimme - ich weiß es selbst und mach mich dennoch soooo verrückt.

Ich hab zwar nächste Woche eine FA Termin aber leider nur Blutabnahme. Vielleicht macht er ja eine Ausnahme und schaut dennoch nach.

3

Ich kann dich sehr gut verstehen. War bei 6+5 beim FA - Herzschlag war da, alles gut. Übelkeit mit Erbrechen hatte ich da schon seit einer Woche. Seit ein paar Tagen hab ich keine Übelkeit und kein Erbrechen mehr. Bin heute bei 8+6 und hab auch Angst, dass irgendwas nicht stimmt.
Hatte auch schon 3 MA und entsprechend ängstlich. Wobei beim letzten MA hielt die Übelkeit z.B. noch fast 2 Wochen an, nachdem schon klar war, dass das Herz nicht mehr schlägt. Ich sehne mich nach dem nächste US am Dienstag, habe aber auch Angst davor, dass es wieder eine Hiobsbotschaft gibt.

4

Jap. Ich hab auch schon eine FG hinter mir. Eigentlich sollte man eine Schwangerschaft genießen aber irgendwie schaffe ich das nicht ... zumindest nicht so ganz. Spät zwei Tage nach dem US mache ich mir wieder einen Kopf 😒
Grrrrr. Zum durchdrehen. Und mein Partner hält mich glaube ich auch schon für verrückt. Er hasst es wenn ich pessimistisch bin.

5

Guten Morgen,
ich steck zwar nicht in 100% der gleichen Situation, aber ich weiß, wie du dich fühlst.

Meine SS verläuft seit Anfang an sehr kritisch. Bin mit einem HCG wert von 10 gestartet. Die KiWu hat mir von Anfang an eingeredet, dass es nichts wird und ich quasi nur noch auf die Blutung warten müsste.

Naja mittlerweile liegt das HCG bei 24.000 und man sah vor 1 Woche im US eine schöne FH mit Dottersack. Mittlerweile bin ich nur noch bei meinem FA, da die KiWu schon vor 1 Woche eine Ausschabung machen wollte 🙄

Meine Symptome kommen und gehen. Die Übelkeit ist besser geworden, dafür schmerzen meine Brüste unheimlich doll.
Ich muss noch bis Donnerstag warten und hoffe, dass ich dann endlich einen Herzschlag im US sehe.

Also genießen kann ich auch nichts. Von Vorfreude ist gar nicht zu reden. Ich zittere auch von Termin zu Termin und das seit 3 Wochen 😭🙏🏻

Ich hoffe, du hast bald Gewissheit und kannst dich dann einfach nur noch freuen ♥️

6

Ich wusste meine HCG wert nie. Nur das er bestens war. Würde bei mir aber auch nur gemessen.

Ja genießen ist was anderes. Eigentlich habe ich erst am Mittwoch in 2 Wochen den nächsten US. Weiß nicht ob ich das wirklich aushalte.
Bin nä Woche zwar beim FA aber wegen einer Blutabnahme vielleicht kann ich ihn ja überreden nachzuschauen ob alles okay ist 😅 vielleicht mit viel bitten und betteln. 🙈

7

Huhu,
Als ich meine FG hatte, hatte ich ULziehen und Bruststechen.
In der ersten intakten Schwangerschaft hatte ich überhaupt keine Symptome außer das normale Brustziehen vor der Periode.
In der zweiten Schwangerschaft hat es mit Karacho (Übelkeit, Brustbrennen) angefangen. Drei Wochen später (9.ssw) war alles schlagartig weg. Ich bin morgens aufgewacht und war topfit, richtig unschwanger.
Du siehst, man kann eine intakte Schwangerschaft nicht an irgendwelchen Symptomen festmachen, manchmal glaube ich, dass es einfach wetterabhängig ist #rofl

Thema Genießen: kein Mensch sagt, man muss die Schwangerschaft genießen. Ich genieße meine auch nicht. Bis weit in die 20er-Wochen hatte ich Angst vor Komplikationen usw. und jetzt ist einfach alles so beschwerlich und erschöpfend, dass ich vorgestern zum ersten Mal dachte „bin ich froh, wenn ich nicht mehr schwanger bin“

Mach dich nicht selbst mit deinen Ansprüchen an dich selbst traurig. Und pass auf, dass du nicht in die „man ist nach der Geburt schlagartig verliebt“-Falle tappst. Auch das kann einige Zeit brauchen, je nach dem wie strapaziös die Geburt war oder die Anfangszeit mit Baby ist. Jede Frau und jedes Baby sind individuell. Deswegen nicht soooo viel auf die emotionalen Erfahrungen anderer geben. So wie du fühlst, ist das schon richtig

Lg Lelamari 31+2

8

Liebe Siri,

ich hatte in allen Schwangerschaften durchgängig Blutungen, mal mehr, mal weniger - und mir konnte nie jemand sagen, woran das lag. Ich musste auch Utrogest und Magnesium nehmen. Ich weiß, dass das einen wirklich fertig machen kann, aber wenn das Baby bleiben will, wird es sich trotzdem festhalten. Ich wünsche dir alles Gute!

Tacco mit 👧🏼🧒🏼👶🏼+⭐⭐

Top Diskussionen anzeigen