An die Zwillingsmamas mit IVF/ICSI oder Hormonbehandlungen

Werdet ihr nach der Entstehung gefragt?
Ich bin derzeit in der 13 SSW mit Zwillingen durch IVF und so langsam wollen wir es im Bekanntenkreis mitteilen. Ich weiß aber nicht wie ich mit den Fragen, die evtl auf mich zukommen werden umgehen soll.
Werdet ihr gefragt, ob die Zwillinge natürlich entstanden sind? Und was antwortet ihr dann?
Meine beste Freundin und der beste Freund meines Mannes sowie unsere Eltern wissen von der Behandlung und ansonsten niemand.
Irgendwie fällt es mir warum auch immer schwer 😏

1

Ich habe die Frage speziell an die Zwillingsmamis gerichtet, da man bei Zwillingen ja einfach eher an künstlicher Befruchtung denkt.

2

Ich bin zwar keine Zwillingsmama, aber das ist allein deine Entscheidung, hier eine Notlüge schadet ja niemandem.

Ich finde das aber nicht notwendig, das ist ja auch nicht schlimm! Ein Kollege hat seine Zwillinge ebenfalls „ künstlich“ bekommen. Da haben alle immer mitgefiebert. Von Anfang an, zB als er glücklich vom Spermiogramm zurückkam und freudestrahlend im ganzen Büro verkündet hat, dass er Meisterschwimmer hat.

Bei mir wissen ich einige Kollegen und meine Chefin, dass ich vor dieser SS zwei frühe FG hatte und sie freuen sich, dass es diesmal endlich richtig geklappt hat und sind total an mitfiebern, wie es weitergeht.

Ihr hattet einen schweren Weg, aber das ist doch nichts für da man sich schämen muss, dass dürfen Leute ruhig wissen. Also so sehe ich das. Bei nur weiter entfernten Bekanntschaften oder eben je nachdem, wie bei euch auf der Arbeit so miteinander umgegangen wird, da müsste ihr das ja nicht erzählen, sagt halt es war ne Laune der Natur und fertig. Und da ist ja noch nicht mal gelogen.

Alles Gute für euch!

3

Huhu,

Herzlichen Glückwunsch zum Doppelpack 😊

Ich werde auch Zwillingsmama, bin nun schon in der 28.SSW.

Wir wurden auch oft gefragt ob durch künstliche Befruchtung oder "Normal". Bei uns sind sie normal entstanden, aber ich würde auch dazu stehen wenn es eine künstliche Befruchtung gewesen wäre.

Ich denke, dass musst du mit dir ausmachen, wie du dich am wohlsten fühlst. Wenn du nicht möchtest das alle wissen wie sind entstanden sind dann beantworte es nicht. Sie sollten sich alle mit euch freuen und der Rest ist eure Sache 😊

4

Ich bin seit 9 Wochen zwillingsmama durch icsi. Bei uns lautete die Frage immer ob das in der Familie liegt. Meine Mutter ist ein Zwilling. Das hat dann als Antwort genügt.
Ich wurde nur einmal direkt gefragt und das war im Geburtsvorbereitungskurs. Da hat eine Teilnehmerin in der großen Runde gefragt. Ich hab ehrlich geantwortet und die Situation war blöd weil betretenes schweigen und komische Blicke folgten.
Wir sind sehr offen mit der Behandlung in Familien und Bekanntenkreis umgegangen aber fremden gegenüber würde ich die Frage nun mit nein beantworten.
Ich frag ja auch nicht in welcher Stellung deren Kind gezeugt wurde...
Ich wünsch dir eine unkomplizierte und schöne restschwangerschaft!

5

Hallo,

meine Zwillinge sind zwar schon 10 Jahre alt, ich möchte aber trotzdem antworten, weil mir diese Frage immer noch ab und an gestellt wird.

Zunächst einmal finde ich es unmöglich und anmaßend jemanden so eine Frage zu stellen.

In diesen Situationen sehe ich den Fragesteller immer völlig entsetzt und entgeistert an (das reicht meist schon, um bei meinem Gegenüber Unbehagen u Schamgefühl hervorzurufen...), dann sage ich meistens:
"uiuiuiuiuiuiui, du stellst/Sie stellen aber persönliche Fragen.... warum würde das einen Unterschied machen oder wäre das irgendwie von Wichtigkeit?

Meist kommt dann nur ein peinlich berührtes Gegatze oder dümmliches Herausreden...

lg
ks

6

Ich muss auch ehrlich sagen, ich würde nie auf die Idee kommen, so eine Frage zu stellen. Warum auch, es ist ja völlig irrelevant....

7

Bin zwar auch keine Zwillingsmama aber ich fände die Frage auch unmöglich. Fällt schon in die Schublade .... "Warum habt ihr eigentlich keine Kinder?" Engen Freunden werdet ihr es ja eh erzählen wenn euch danach ist.
Würde mir auch eine Antwort zu Recht legen die dem Fragesteller den Spiegel vorhält ohne irgendwas zu verraten.

8

Also ich glaub nicht, dass euch jemand das fragt und wenn doch dann lügt ihr halt. Meine Schwestern sind Zwillinge (zweieiig). Das gibt es wirklich auch auf natürlichem Weg 😊

9

Zu Beginn war ich auch mit zwillis schwanger ... die Frage kam tatsächlich von dem ein oder anderen ...
ich habe es tatsächlich individuell entschieden ob ich es erzähle oder nicht !

10

Meine Zwillinge sind jetzt fast 16 Wochen alt und ich werde tatsächlich öfter auch von Fremden gefragt. Da wir aber immer sehr offen über die künstliche Befruchtung gesprochen haben, habe ich damit kein Problem. Es gibt echt viele die beim Kinderwunsch nachhelfen müssen, nur wird da warum auch immer noch meist drüber geschwiegen. Ich hab da kein Problem mit.
Aber wenn du dich dabei unwohl fühlst, dann sag es nicht.
Ich wünsche dir eine unkomplizierte schöne Schwangerschaft.
LG Semmel

Top Diskussionen anzeigen