Placenta previa und ein Zwilli 4T zurück

Hallo!

Vielleicht kennen manche mich schon.

Ich bin seit der 8. Woche krank geschrieben. Habe viel geblutet in 4-5 Wochen, mal frisch, mal Schmierblutung, aber insgesamt paar Mal im KH und wir dachten es ist vorbei, 3x stationär verweigert und zu Hause geruht. Dann kamen Tage dazu wo ich Migräne, Erbrechen und Blutungen hatte, die mich immer voll ins Aus geschossen haben.

Seit wenigen Tagen ging es mir ein bisschen besser und ich konnte auch wieder etwas laufen. 1-2 Stunden gingen allerdings nicht. Die Schmierblutungen sind aber sehr zurück gegangen und ich hab mich freier bewegt.

Dann gestern aber beim Arzt in der 13. Woche. Einer von beiden ist nun 4 Tage zurück und 1 cm kleiner als der andere regelrecht entwickelte. Der eine liegt auch in einer engen Fruchthöhle und hat nicht so viel Platz wie der andere. Und zuletzt habe ich die Diagnose nun dass beide Plazenten vor dem Muttermund liegen. Zu Hause konnte ich dann wider gar nicht mehr gehen, hab mich von hier nach da geschleppt, aber man musste ja schauen. Heute einen Tag später merke ich es immer noch.

An die Zwillimamas:

Hattet ihr so früh schon so einen Unterschied zwischen den beiden? Hatte wer auch eine kleine Fruchthöhle auch später noch? Und ich hab gehört bei manchen wächst die Plazenta dann hoch, aber kann ich die Hoffnung überhaupt bei zwei Plazenten haben?

Ich hab schon echt harte Wochen hinter mir und es ist schwierig dann immer die gute Hoffnung zu behalten. Ich hab so viel gelegen und so viele Beschwerden (neben dem was oben steht plagt mich auch die Hüfte usw), aber am meisten stört es mich, dass ich mich nicht normal bewegen kann und nur zu Hause bin. Deswegen denkt man auch gleich paar Mal mehr über die zwei nach. Und ich mach mir um den einen Sorgen und habe auch Angst wegen den Plazenten, weil ich schon genug Horrorgeschichten dazu gehört habe und auch im Familienkreis jemand fast mal Hops bei einer Plazentaablösung ging.

Daher würde ich mich freuen etwas Mut von anderen zu bekommen die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Ich lese so oft immer nur von einer Blutung oder einer Placenta previa und fühle mich manchmal etwas unnormal mit meiner Schwangerschaft. Würde so gerne mal in den Genuss der Schwangerschaft kommen...

Danke schon mal für eure Antworten

1

Hallo,

Bitte schone dich weiterhin soviel wie es geht❤️ Mach nicht zu viel. Wenn es dir abends schlecht geht, dann sagt dir dein Körper das es zu viel war.
Ich hatte auch die Diagnose Plazenta Previa totalis. Sie hat sich etwas hoch gezogen, aber aus dem Schneider bin ich noch nicht (26.Woche).
Das beide Plazenta vor dem MuMu liegen könnten auch die dauerhaften Blutungen erklären. Umso wichtiger ist es das du dich weiterhin schonst. Bei manchen Fällen wird dann absolute Bettruhe verordnet.

Das beide Babys sich unterschiedlich entwickeln ist gar nicht so ungewöhnlich und 4Tage zurück ist nicht viel😊 da kannst du dich noch ganz entspannt zurücklehnen. Es gibt nun mal auch von Natur aus kleinere und größere Babys. Mit dem fortschreiten der SS kann man erst mehr wissen.

Ich drücke dir ganz doll die Daumen das die Blutungen aufhören und du etwas entspannter kugeln darfst❤️❤️❤️

2

Hallo,

zunächst fühl dich mal gedrückt. Das ist echt ganz schön viel, was du da so alles durchmachst. Das tut mir wahnsinnig leid. Ich selbst bin mit Zwillingen schwanger und hatte anfangs bis ca. zur 13./14. Woche Blutungen. Teilweise stand ich weinend in der Praxis meiner Ärztin aus lauter Angst und Verzweiflung. Auch das mit dem Größenunterschied zwischen den Beiden kenne ich. Teilweise lagen sie fast 20% auseinander. Dann waren sie in Woche 20 wieder gleich und letzten Montag war wieder einer kleiner als der andere 466g zu 530g. Aber es geht beiden gut. Und sie wachsen. Das ist das wichtigste. Daher versuche deinen beiden Mäusen zu vertrauen. Mir fällt das auch schwer aber seit ich sie zunehmend mehr spüre, fällt es mir leichter mich auch mal zu entspannen. Halte durch und vertrau den Ärzten. Du wirst ja bestimmt engmaschig kontrolliert oder?

Wegen der Plazenta kann ich leider nichts sagen aber habe das schon oft gelesen und auch oft, dass alles gut gegangen ist.

Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und alles Liebe🍀

Eulenwunder 21+6 mit 2 Eulchen💙💙

3

Liebe Ellaumbrella,

ich hatte alles fast genauso wie Du. Der eine Zwilling war am Ende sogar 14 Tage zurück, die Fruchthöhle klein und er allgemein sehr winzig. Eine Plazenta Preavia Totalis hätte ich auch noch. Dazu schwallartige Blutungen, ganz regelmäßig.

Zumindest, was die vier (oder mehr) Tage angehen, kann ich Dich schon beruhigen. Kinder entwickeln sich nicht völlig gleich im Bauch. Nicht einmal eineiige Zwillinge. Ich lag die letzten Monate wegen der PPT stationär und die Oberärztin schallte sehr oft bei mir und erklärte mir vieles. Sie meinte, besonders bei zweieiigen Zwillingen vergessen die Leute oft, daß es eigentlich stinknormale Geschwister sind, die zufällig gleichzeitig zur Welt kommen. Einer ist größer, der andere dicker und hat dafür einen kleinen Kopf. Das ist völlig normal und wäre völlig unerheblich, wenn sie nicht (zur besseren Vergleichbarkeit) zeitgleich im Mutterleib wären.

Was die PPT angeht, bitte ich Dich, allen Anweisungen der Ärzte Folge zu leisten. Nicht aufstehen, bedeutet nicht aufstehen. Auch nicht für ein Glas Wasser. Wenn sie Dich stationär aufnehmen wollen, dann mach das auch! Ein Beschäftigungsverbot wäre ebenfalls sinnvoll. Eine Plazenta Preavia Totalis kann gefährlich werden, mit der heutigen Medizin hat man das aber recht gut im Griff.

Mein kleines Zwillingskind entpuppte sich übrigens als Mädchen. Sie kommt nach ihrer spanischen Mama, die auch nicht viel größer als ein Turnbeutel ist. Mein Sohn kommt nach seinem nordischen Papa. Der ist zwei Meter groß. Dafür ist meine Tochter weißblond mit wasserfarbenen Augen und mein Sohn sieht aus wie Antonio Banderas. 😆 Ja, so kannst kommen. 😉

Ich wünsche Dir alles Gute!

4

Oh die Beiträge helfen mir hier!

Also mein Arzt hat gar nicht gesagt ob das eine totalis oder marginalis oder was weiß ich ist. Ich kenne den Ultraschall und da sieht man beide Plazenten am Ausgang und er hofft, dass die links und rechts hoch wandern. Ich hab erst von den Formen zu Hause gelesen. Ich bin wegen der anderen Beschwerden schon im BV, aber er hat nichts jetzt wegen den Plazenten zur Schonung gesagt. Er hat nur gesagt dass wir nächstes Mal wieder schauen. Ich schone mich selber so wie ich mich fühle. Nach der Untersuchung konnte ich nicht gehen und liege wieder, davor konnte ich ein paar Tage mich freier in der Wohnung bewegen, davor lag ich 4 Wochen fast durchgehend. Einkaufen oder eine Runde spazieren geht nicht. Ich hab auch gefragt, ob dieser Druck nach unten davon kommt. Er meinte nicht. Kennt ihr das? Das ist bei mir der Grund warum ich nicht gut stehen und gehen kann. Irgendwann gehe ich in Schonhaltung, kriege massive Rückenschmerzen und schleppe mich vorwärts bis ich irgendwo liegen kann... kennt das jemand?

Wie oft sollte man beim Arzt dann kontrolliert werden? Meine Termine sind teilweise 3-4 Wochen auseinander, bisher würde ich oft kontrolliert weil ich dazwischen auch im Krankenhaus immer mal wieder war.

Was ich komisch finde, dass es jetzt erst in der 13. Woche so sichtbar wurde. Davor habe ich immer danach gefragt und es schien okay zu sein.

Das mit den Grössenunterschieden macht mir Hoffnung. Aber war das bei euch auch so, dass die Fruchthöhle klein war. Also ringsum nicht viel Fruchtwasser? Das macht mir nämlich auch Sorgen, es sieht im aber Vergleich so eng aus und der Fötus ist gebeugt und nicht gestreckt. Der andere ist auch viel vitaler gewesen und macht sich lang in seinem Swimmingpool.

5

Hey! Erste frage: warum kannst du kaum laufen? Wegen schmerzen oder wegen der Blutungen? Ich hatte auch Blutungen von der 8. ssw bis zur 14. ssw. Bin danach wieder arbeiten bis zur 26 ssw... und danach totales BV weil mein führender Zwilling so tief im Becken und vor dem Muttermund lag, dass ich nicht mehr laufen konnte. Jedenfalls: meine beiden waren immer unterschiedlich. Aber gerade jetzt am Anfang, mach dir mal nicht so ne sorgen, da geht es um Millimeter...

Jedenfalls kann ich dir eins schon mal sagen: so richtig genießen wirst du die zwilli Ss nicht. Es ist einfach mega anstrengend und dein Körper vollbringt da gerade Höchstleistungen, denn eigentlich ist er nur für 1 Kind ausgelegt. Das richtig dicke Ende kommt erst noch, deswegen versuche jetzt noch zu entspannen, wo es noch besser geht.

Mit den Plazenten is natürlich richtig Volltreffer 🙄 aber noch hat sie genug Zeit um hochzuwandern , dazu drück ich dir die Daumen! Ich hoffe du wirst spät. Aller 2 Wochen kontrolliert!! Liebe Grüße von Julie mit Emil und Anni

6

Jetzt machst mich panisch😬😜 das dicke Ende kommt noch dabei dacht ich hab ich schon genug mitgenommen. Hoffe dir und deinen beiden Mäusen geht es gut. Schön dich hier immer wieder zu lesen zwischendurch 😘

7

Ja uns geht es blendend! Hab mir im anderen Post dein Bäuchl angeschaut... niedlich! Übrigens war das bei mir auch so, in der Uniklinik haben die Ärzte mich immer „die mit dem kleinen Bauch“ genannt 😅 obwohl es am Ende echt krass war. Fand ich zumindest...

Ich hatte halt ab der 20 ssw übungswehen und hab es überhaupt nicht gecheckt 🙈 dachte immer, das sind die Babys die irgendwas rausdrücken. Naja zum Ende hin waren die Nächte der Horror und meine Gebärmutter hat schöööön gearbeitet. Das empfand ich am schlimmsten! Welche Woche bist du jetzt?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen