Bauch vom Baby zu dick/groß

Hallo ihr Lieben,

ich war heute bei 17+2 beim Frauenarzt.
Beim Ultraschall hat meine Ärztin festgestellt, dass der Bauch von meinem Kleinen zu dick ist und ich soll morgen zum kleinen Zuckertest kommen.
Leider hatte sie heute nicht so gute Laune und ich wollte sie nicht mit Fragen nerven.

Ich habe einen niedrigen Blutdruck und normales Gewicht. Habe bisher knapp 3 kg zugenommen. Jetzt habe ich Angst, dass es vielleicht was anderes sein kann weil irgendwie nix für SS Diabetes spricht.

Was meint ihr, kann es das trotzdem sein bzw was kann es noch sein? Bin völlig durch den Wind....

Über Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Lotus

1

Schwangerschaftsdiabetes hat nichts mit deinem Gewicht zu tun.

Es kann leider jeden treffen wie mich auch. Großer bauch des babys spricht schon sehr für eine Diabetes. Und das ist sich nicht schön. In den meisten Fällen bekommt man das mit einer Ernährungsumstellung hin.

Dann wächst das kind normal weiter und du kannst normal entbinden.

2

Danke für die Antwort. Dann wäre ich ja beruhigt. Lieber Diabetes wie was schlimmeres.
Ich warte den Test morgen Mal ab.

Vielen Dank :-)

3

Hallo,
es kann natürlich sein, dass der Bauch wegen Schwangerschaftsdiabetes (zu) groß ist. Es kann aber auch immer mal eine individuelle "Statur" sein. Bei meinem Sohn passten ab der Hälfte der Schwangerschaft nie diese Schablonen um den KU zu messen und er hatte immer einen KU unterhalb der 50. Perzentile, während der Rest lang normal war. Ja was war? Er hat einfach meine schmale Gesichtsform geerbt und entsprechend ist auch die Schädelform. ;-)
LG und toi toi toi für gleich

4

Danke Blume,
Er lag auch ganz zusammen gefaltet da, vielleicht lag es auch daran. War nur so überrascht weil meine Ärztin eigentlich eine ganz entspannte Frau ist aber gestern dann beunruhigt klang und den Test direkt heute machen wollte. Das kenne ich die nicht von ihr...

Ich bin gespannt... :-)

Danke für deine Antwort

5

Guten Morgen,
Ja deine Ärztin macht einfach ihren Job ganz gut.

Eine Diabetes ist unerkannt für mutter und Kind gefährlich. Die Risiken bei der Schwangerschaft sind sehr viel höher.

Bei mir wurde die Diabetes erst in der 32. Ssw festgestellt. Rechnerisch käme das kind nun mit 4500-4800 gramm auf die Welt.

Nun wird es ein Kaiserschnitt, da das nicht zu schaffen ist ohne von erheblichen geburtsverletzungen auszugehen.

Wie dem auch sei. Eine Diabetes ist scheiße, aber gut zu behandeln. Mit glück ohne Insulin.

weitere Kommentare laden
9

Huhu,

Ich war auch vor 14 Tagen beim großen Ultraschall und der Bauch vom kleinen war etwas größer als normal. Daraufhin musste ich auch zum Zuckertest in derselben Woche. Aber nach einer Std nachdem ich 50g Glucose getrunken hatte lag der Wert bei 100 was wohl völlig im Rahmen ist.

Auch bei der Feindiagnostik letzte Woche war unser kleine vom Gewicht her gut dabei, bei 20+6 wog er ca. 450g.

Aber SS Diabetes habe ich keines.


Mach dich nicht verrückt. Oftmals stimmen die Messungen einfach gar nicht.

Alles Gute :)

loeckcheeen mit Wunder im Bauch 21+6

10

Vielen Dank für deine beruhigende Nachricht!
Hast du das Ergebnis gleich bekommen? Ich muss leider bis morgen warten.
Habe in drei Wochen auch dann Feindiagnostik. Hoffentlich hat sie sich nur vermessen.

Liebe Grüße

11

Ich musste auch einige Tage warten da das Blut ins Labor geschickt wurde.

Ab einem Wert von 135 muss man wohl den großen Zuckertest machen lassen.

Ich drücke dir die Daumen dass sich bei dir auch kein SS Diabetes rausstellt :) lass dich nicht verunsichern.

Unser Kleiner ist wohl auch einfach recht groß und kräftig. So ist's bestimmt bei euch auch. Und ich habe auch schon gaaaanz oft gehört dass die Babys schwer und groß geschätzt worden sind und sind nachher mit volligem Normalgewicht geboren.

Grüße :)

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen