Irgendwie bin ich beunruhigt

Guten morgen ihr lieben! Ich bin seit Samstag nun kugelrund in der 29.ssw angekommen. War einiges los am Wochenende und Samstag war auch einiges los im Bauch. Gestern waren wir den Tag bei meiner Schwägerin auf dem Geburtstag und mein Schwager war ganz enttäuscht das die kleine sich nie bewegt wenn er in der Nähe ist. Ich so jaa ist jetzt ja auch viel los ist immer mehr abends... abends in Jogginghose kam dann aber kaum bis gar nichts was und dann wurde ich nervös. Ich hab sie ja gemerkt aber nicht so kräftig und oft wie sonst. Jetzt warte ich drauf, obwohl morgens nicht so ihre Zeit ist... morgen hab ich wieder feindiagnostik und vielleicht liegt es auch daran das ich so nervös bin... Donnerstag normale Vorsorge und ab dann endlich wieder alle 2 Wochen Kontrolle!!

Sorry für den langen Text aber ihr versteht das immer wenn man sich wieder mit seinen Ängsten plagt!

1

Hallo pusibella,

Ich kann deine Ängste gut verstehen. Ich habe eigentlich ein ganz aktives Hummelchen im Bauch, aber ganz selten ist sie extrem ruhig bis gar nicht spürbar. Ich habe gemerkt, dass es meist mit plötzlichen Wachstumsschüben korreliert und es ein Muster gibt: Mittwoch bis Donnerstag ist meist wenig Bewegung bis Ruhe - Freitag hab ich Wochenwechsel und immer spontan mehr auf der Waage. Freitags ist sie dann wieder so aktiv wie eh und je 🙈.
Wenn ich mir Mi/Do ganz unsicher bin (also quasi immer 😅), höre ich mit dem Sonoline rein. Ich drücke dir die Daumen für die Feindiagnostik!

Lg, babyelf mit ⭐ und babygirl inside (36+3)

2

Hey!
Ja diese sorge bleibt bestehen :-)
Gestern war meine Maus auch ganz ruhig und ich fing an darüber nachzudenken ob es ihr gut geht und hab mich reingesteigert und konnte mich natürlich nicht daran erinnern, dass sie sich am tag mal bewegt hätte...
Ich denk immer an die Plazenta oder Nabelschnur und male mir storys aus...

Naja... Danach hat sie sich bewegt. Ich wurde ruhiger. Als es zum Schlafen ging hat sie Dauergeturnt und ich mich über meine sorgen geärgert... ;-)

Sie haben halt auch noch ihre Rhythmen, Schübe, Zeiten! :)

Alles Liebe und viel Spaß bei der Feindiagnostik!! :)

3

Hallo,
ich kann dich gut verstehen, die Angst bleibt leider treuer Begleiter. :-( Hast du vielleicht ein Sonoline Zuhause? Dann könntest du dich ein wenig beruhigen...oder mal versuchen Bewegungen hervorzurufen? Wenn das nicht klappt, ruf doch mal beim Arzt an. Mir wurde im Krankenhaus und bei meiner Ärztin immer gesagt, bei ausbleibenden Kindsbewegungen nicht scheuen einen Arzt aufzusuchen. Meist sind die Babys gerade einfach nur faul, wachsen, sind müde oder so. Aber im Zweifel darf man das auch ruhig mal abklären lassen, ohne gleich als Hypochonder abgestempelt zu werden.
LG

4

Ich bin seit heute in der 29.

Wie hatten die letzten beiden Wochenenden relativ viel trubel. Da hab ich auch gemerkt, dass ich sie wenig merke.

Letzten Samstag war die Große meines Mannes da. Ich dacht, sie könnte ihre kleine Schwester jetzt auch enslich mal spüren. Aber Pustekuchen.

Kaum war sie mir ihrer Mama wieder weg und ich auf der Couch, konnte ich sie ein wenig wahrnehmen.

Ich würde an deiner Stelle folgendes tun:
Mich ne Stunde hinlegen, auf die Seite. Und dabei mal spüren, ob und wie oft (also ruhig zählen) du etwas wahrnimmst. Ist es unter 3 mal, dann würde ich auf jeden Fall ins KH/ FA fahren.

Vergiss aber bitte auch nicht, es wird in unseren Bäuchen jetzt auch immer enger. Turnen so wie in den letzten Wochen ist mittlerweile nicht mehr so einfach. Auch ein Grund, warum wir jetzt etwas weniger wahrnehmen als vorher.

Kopf hoch, es ist bestimmt alles super!

5

Hatte generell auch keine gute Nacht weil mir irgendwie bißchen schlecht war und ich ganz schlimm mein restless leg im rechten Fuß hatte. Hab vorhin nochmal ein vormittagsschläfchen eingelegt aber sie meldet sich jetzt auch wieder brav!! Wie gesagt morgen muss ich ja zum Glück eh zum Ultraschall zur Feindiagnostik und da frag ich sonst auch nochmal....
Muss man sich jetzt wohl dran gewöhnen das wir uns jetzt immer sorgen um jemanden machen müssen😜

6

Ja, und wenn ich mir meine Mama angucke, dann wird das nie wieder aufhören! Denn selbst wenn ich ihr von meinen Sorgen erzähle und durch die LKGS der Großen gab ws da viele, leidet sie immer mit. Sie macht sich dann Sorgen, wie ich damir klar komme und Sorgen um die Ziege, ob alles gut wird.

Ich hab heute Vorsorge und in 2 Wochen den 3. US.
Ich frage heute wegen einer Haushaltshilfe nach. Bin gespannt, was sie mir sagt. Letztes Mal hat sie mir "nur" Mittagsschlaf verordnet, obwohl ich den eh fast täglich einlege.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen