Wie macht ihr das?

Ihr lieben,

Ich will gar nicht groß jammern. Ich hoffe nur vielleicht den einen oder anderen Gedanken mitzznehmen...

Ich bin seit Mitte November im BV. Heute beginnt die 28. Woche.

Ich hab mit dieser Schwangerschaft viele Schwierigkeiten, starke Schmerzen mit Krankenhausaufenthalten, Quaddeln am Bauch etc. Sehr früh tat mir das Kreuzbein übermäßig weh.

Wie leben in einem 4 Personen Haushalt. Es fällt also ordentlich Wäsche, Dreck und Arbeit an.

Ich bin jeden Morgen hoch motiviert, möchte meinem Mann und den Kids viel abnehmen, damir nachmittags mehr Qualitätszeit für uns alle bleibt. Sitze ja eh zuhause!

Und dann fange ich an. Nach 5 Minuten tut schon der Rücken weh, ohne Symphysengurt noch viel eher. Heute startete ich ne Waschmaschine, putzte in der Küche die Arbeitsflächen ab und startete die Spülmaschine. Ging dann ins Bad und putzte Waschtisch und Toilette. Zeitlicher Aufwand: kaum 10 Minuten.

Und ich kann nicht mehr! Es nervt!

Ich würde gerne noch die wäsche von gestern abhängen und verräumen, saugen, wischen und kochen. Später würde ich gerne die Wäsche aufhängen und die Spülmaschine entleeren. Ausserdem würde ich gerne bei den Kids die Weihnachtssticker aus den Fenstern entfernen, was aber bedeutwt, dass diese auch zumindest von innen geputzt werden müssten. Ostern ist voll nah und wir haben noch weihnachtsmänner drin. Ätzend! Ich schaffe es aber nicht!

Wie macht ihr das denn? Habt ihr Ideen, wie ich vielleicht mehr schaffen kann? Es frustriert mich doch sehr!

1

Bei mir geht es noch, nur wenn ich ausgiebig Badezimmer putze tut mir der Ischias erstmal 2 Tage wirklich weh.
Hast du in dem Fall nicht evtl Chance auf eine Haushaltshilfe? Frag doch einfach mal der KK nach, vielleicht kann man da ja was erwirken

2

Das ist mal ne Idee. Es würde ja eigentlich schon reichen, wenn jemand für ne Stunde am Tag kommt. Den Rest schaffe ich dann auch noch selbst, weil die Kraft dafür dann da ist.

Da frag ich mal an, sind schließlich beide Kids noch unter 12 und eins sogar noch mit einem GdB.

Danke!

13

Vorallem wenn du schon den Symphysengurt tragen musst und im KH warst. Vielleicht kann der FA dir ja auch noch was ausstellen.
Ich finde jeder sollte selber entscheiden können wie sie ihren Haushalt führen möchte und wenn es für dich so nicht auszuhalten ist, dann ist das so und fertig!
Nachfragen kostet ja nix und wenn die „nein“ sagen, musst du für dich entscheiden was geht und in welchen ausmaß. Dann müssen die Tagesziele eben kleiner werden. Heute Wäsche waschen und aufhängen und Bad saugen und morgen wird Flur und Küche gesaugt ggf gewischt... und dafür nimmst du dir dann Zeit 😘 wird ja auch nicht einfacher die nächsten Wochen.
Schade das du so weit weg wohnst.... ich hab hauptsächlich mit meiner (wie ich finde) großen Kugel zu tun die oft angespannt ist dadurch

3

Ich mach so viel wie geht und der Rest bleibt halt liegen . Es ist halt so wie es ist... es ist kein Dauer Zustand ... und meine Familie hat vollstes Verständnis wenn was liegen bleibt !
Wir haben einfach unsere prios verschoben ... dann wird halt die Hose mal direkt von der Leine wieder angezogen .... und dann ist es halt mal nen Tag nicht gesaugt . Man weis ja warum und wofür !
Einfach auch mal fünfe grad sein lassen ;)

4

Naja, im Sommer noch Weihnachtsmänner in den Fenstern kleben haben, geht gar nicht!

Es bleibt schon viel liegen. Bügeln? Hab ich vor einigen Jahren abgestellt und heute wird nur noch das gebügelt, was wirklich muss...Hemden und Knickfaltenhosen...und die werden nicht täglich sondern zu besonderen Anlässen getragen.

Wäsche liegen lassen geht nicht, genauso muss Küche und Bad ordentlich sein.

Leider haben wir dämliche schwarze Fliesen. Schafft euch das niemals an! Man sieht alles darauf!

Wischen ist bereits ewig her. Aber saugen müsste man theoretisch 3 mal täglich. Glaub mir, wenn ich schon nur noch alle 3 Tage sauge, dann ist das fünfe gerade sein lassen.


Ne gewisse Grundordnung brauchen wir schon. Sonst fühlen wir uns nicht wohl. Auch mag ich dann niemanden reinlassen...

8

Denk nicht dass es bei uns aussieht wie bei Hempel 🤣
Nene ... und zu den Schneemännern : bei meiner Tochter ist auch noch Winter Deko 🤣 ja und ? Dann ist das so!! Werd ich davon sterben ? Werden mir deswegen die Kinder weg genommen ? NEIN...

Wäsche ? Geht bei uns super er ! Alle haben
Mehr als genug zum anziehen dass es
Mal 2-3 Tage liegen bleiben kann und ich weniger
Mache als vorher 🤷‍♀️

Ich teile mir das echt ein dass nicht jeden Tag alles dran ist (außer Bad ) und wenn alle mehr drauf achten , fällt auch weniger an 🤷‍♀️

weitere Kommentare laden
5

Hallo.
Bin schon sehr lange im BV und am Anfang ging es natürlich noch sehr gut. Da war ich froh, wenn ich was zu tun hatte. Jetzt merke ich schon eine Weile , dass ich halt einfach viel mehr Zeit brauche und viele Pausen. Ich mach halt alles in Etappen und ruh mich dann zwischendurch kurz aus, wenn ich mich danach fühle.
Ich hab zum Glück einen Saugroboter, der läuft dann halt von Zimmer zu Zimmer, wenn der Akku leer ist, mach ich die restlichen Zimmer dann halt noch und nach einer kurzen Pause wird fix durch gewischt. Wenn mein Mann da ist, teilen wir uns etwas auf.
Ich hatte am Anfang auch immer gedacht, bin ja den ganzen Tag zu Hause, da muss alles fertig sein. Aber als ich noch Vollzeit arbeiten war, hab ich nach der Arbeit ja auch noch Hausarbeit gemacht, also warum sollte das mein Mann nicht auch können. Was ich halt nicht schaffe macht er oder es bleibt für den nächsten Tag.

Da wir nur noch zu 2. sind und die großen Kinder schon ausgezogen, wird es auch nicht mehr so schnell unordentlich.
Wäsche machen reicht deshalb bei uns alle 2-3 Tage. Toilette und Bad putzen geht ja relativ fix. Zum ausgiebigen Putzen, Staub wischen usw. kommt meine Mutter mal vorbei und hilft mir. Das ist jetzt wirklich anstrengend und soll ich laut Ärztin auch nicht mehr wirklich machen.
Ansonsten stört es mich auch nicht, wenn eben mal 2 Tage keiner kehrt oder es vielleicht mal etwas staubig ist. Hauptsache die 'Grundordnung' stimmt.

Liesel mit 2Eskimos 30+1

6

Hallo Amic,

hatte gestern schon gepostet das mein Männe was Hausarbeit angeht gerne die Ohren auf Durchzug stellt.
Da ich ihn in seinem Alter nicht mehr umerziehen kann, muss ich wohl an meinen eigenen Ansprüchen arbeiten. Dann ist halt mal nicht feucht gewischt sondern nur gestaubsaugt, und es steht abends ne Pfanne in der Spüle.
Leider leichter gesagt als getan, möchte am liebsten alles perfekt haben das geht obwohl ich erst in der 19.SSW bin nicht mehr.
Habe mich Samstag schön beim Einkaufen übernommen, geschwitzt und heute ist der Schnupfen da.

Hoffe ich lerne schnell Dinge zu ignorieren oder akzeptieren ansonsten birgt das eine ganze Menge Konfliktpotential!

Liebe Grüße!

7

Denke das mit der Haushaltshilfe wäre für dich eine super Sache!

Wir haben hier 300 qm Wohnfläche und Haustiere und 2000 qm Garten...vor meiner ss und dem ersten Kind sah es hier echt anders aus. Und manchmal stört es mich auch echt wenn der Wäscheberg auf dem Sofa in den Himmel wächst und die Hundehaare durch den Flur wabern oder ich die Steinoberfläche des Küchenblocks nicht mehr sehe weil so viel kram drauf steht 😞
Aber es geht halt nicht mehr alles...morgens mache ich so viel ich schaffe ohne dabei völlig kaputt zu werden und mache immer auch Pausen. Nachmittags ist mein Kind dran. Wir sind weit von meinem Ideal entfernt. Aber das wird sich auch wieder ändern 🤗
Würde ich wieder arbeiten würden wir uns definitiv eine Putzkraft leisten! Bis dahin...ein Auge zudrücken.

10

Evtl hast du Anspruch auf eine Haushaltshilfe durch die zwei Kids?
Müsstest du bei der Krankenkasse mal nachfragen, vielleicht hast du Glück und das würde ja schon ein bisschen was an Arbeit abnehmen :-)

Ich muss jetzt seit inzwischen 6 Wochen Bettruhe halten und ganz ehrlich, bei uns sieht es aus...
Musste ordentlich an meinen Ansprüchen arbeiten und lernen das es eben nicht mehr so ordentlich und sauber ist wie bisher. Es lässt sich aktuell eben leider nicht ändern, auch wenn ich gerne den Haushalt selber "mal eben" übernehmen würde.
Mein Mann macht soviel er kann (für ihn aktuell auch schwer da operiertes Knie). Für den Boden haben wir einen Saugroboter der einmal täglich das gröbste macht und einmal die Woche kommt meine Schwiegermutter zum putzen.
Ist nicht ideal, aber zum Glück auch nicht für immer. Zum Glück ist alles absehbar!
Auf eine Haushaltshilfe hab ich leider keinen Anspruch, das hätte uns wirklich gerettet

12

Ich bin jetzt in der 30' ssw

Ich fühle mich auch wie eine 100 jährige.

Nichts schaff ich wiklich gut. Will gern mit meiner tochter toben und kann sie noch nicht mal heben.

Bin auch total genervt. Ständig tut was weh und drückt .

Top Diskussionen anzeigen