Immer gibt's ein aber...

Hallo ihr Lieben,

ich hatte ja gestern meinen US und unserer Heidelbeere geht es gut. Die letzte Blutung ist auch fast zwei Wochen her. Klang super bis das ABER kam. Der Gebärmutterhals ist verkürzt auf 2,5cm mit Trichter. Habe direkt die Überweisung für die Ambulanz des Klinikums bekommen. Nachdem Frühstück (war mit meinen Eltern und Schwester verabredet) bin ich dann mit meiner Mama in die Ambulanz. Dort nochmal US, Diagnose bestätigt. Montag in einer Woche bekomme ich eine Cerclage. Abstrich wurde auch gemacht um eine Infektion auszuschließen, das Ergebnis gibt's am Donnerstag. Am Freitag habe ich Termin zum OP-Vorgespräch.
Soll jetzt unterstützend Utrogest nehmen. Habe ansonsten keine Empfehlung bekommen, werde mich natürlich trotzdem schonen.

Kann mir jemand Mut machen?

Ganz liebe Grüße 🌤
ZwillingsTante
mit Heidelbeere (15+6) im Bauch

1

Ach je, das tut mir total leid ! Gut das es jetzt erkannt wurde und man auch sofort handelt. Ruhe dich aus und versuche dich bitte nicht so verrückt zu machen, ich weiß das ist schwer.

Halt uns mal bitte auf dem Laufenden !

2

War gestern auch ziemlich zuversichtlich, aber nach so einem Tag auf dem Sofa hat man zu viel Zeit zum nachdenken. Wenn es traumatisch wäre hätten sie mich ja wohl dabehalten. Laut Akten Eintrag ist Baby Vital und Mumu zu, also auch gut. Wenn es Beschwerden gibt soll ich natürlich früher wieder kommen, hatte aber bis jetzt auch keine (außer die Blutungen hätten damit was zu tun). Natürlich zwickt und drückt es jetzt im Bauch 🙈. Und mein Mann braucht auch noch eine Stunde bis er zu Hause ist...

Danke fürs zuhören, ich melde mich sobald es was neues gibt...

3

Magnesium und langsam machen fällt mir noch ein.

Ich hab in den ersten beiden SS damit zu tun gehabt. In dieser nehme ich von anfang an vorbeugend Progesteron 400 mg, auf 2 x 200 mg aufgeteilt und bisher ist alles gut.

weiteren Kommentar laden
4

Hallo!
Ihr zwei schafft das! Ich drücke euch ganz fest die Daumen!!
Lg TanteLillifee

7

Danke 🌸

5

Ich lag ja lange in der Uniklinik und habe Mädels mit 1 cm - 0,2 cm Gebärmutterhals kennengelernt, die eine cerclage hatten, die haben es alle sehr weit geschafft! Waren dann zumindest schon in den 30er ssw, von daher: es ist gut, dass es so früh erkannt wurde und mit der cerclage wirst du es weit schaffen 🤗

8

Die größte Sorge ist bis endlich die Cerclage liegt... hätte gern ein Fenster im Bauch um nach zu schauen das alles okay ist, in zehn Tage kann schließlich viel passieren... als "Notfall" darf ich jederzeit wiederkommen, aber woher weiß ich denn das ich ein "Notfall" bin?

Wahrscheinlich habe ich einfach das Pech genau das von meiner Mama geerbt zu haben. Sie hatte in beiden Schwangerschaften eine Cerclage... und mir geht's ja auch gut 😊.

Danke fürs Mut machen!

9

Also generell wiegt ja dein Mäuschen noch nicht so viel, dass es extremnach unten drücken würde. Wenn du viel liegst und Ruhe hältst sollte es gehen. Aber wenn du wirklich Angst hast und unsicher bist, geh doch einfach „als Notfall“ rein. Wenn du dort sagst, du kannst nicht mehr schlafen vor sorge, werden die dich sicherlich auch eher dabehalten/operieren

10

Willkommen im Club #winke

Hab hier die letzten Tage auch ab und zu mal geschrieben.
Ich liege stationär mit einem Gebärmutterhals von Sage und Schreibe 5mm und Trichter. Hab vor 3 Wochen einen Pessar eingesetzt bekommen.
Die Diagnose gab es bei 23+4 und heute bin ich bei 27+1 angekommen. Also schon ein bisschen was geschafft.
Trotz nur noch so wenig Rest sind die Ärzte hier sehr optimistisch das ich noch einige Wochen schaffe. Aktuell sieht nichts danach aus als ob die Geburt bald los geht und ich hab inzwischen von gaaaaanz vielen Frauen gehört die zwar ewig liegen mussten, aber passiert ist nie was. Das macht Mut!
Also, so schwer der Kopf es dir macht, Popo hoch, Magnesium nehmen und viel viel ausruhen! Ihr schafft das #liebdrueck

11

Vielen Dank, heut geht's dem Kopf auch schon besser 😊. Shopping fürs Patenkind ist super für die Seele, dann Essen bei Mama und seitdem Ruhe und Füße hoch.

12

Hallo Zwillingstante,

Oh nein, jetzt schaue ich einmal nach Ewigkeiten mal vom Unterstützten hier rüber und dann sowas 😥. Und dann auch noch so früh! 2,5 cm und dann auch noch mit Trichter sind echt wenig. Ich hatte das ab der 28. Woche, allerdings mit Wehen, und bin ab da fast nur gelegen. Ist sicher gut, dass du je Cerclage bekommst. Liegen sollst du nicht? Ich hab noch Bryophyllum bekommen gegen die Wehen und wie schon erwähnt, Magnesium und Utrogest. In der 13. Woche hatte ich aber übrigens auch mal ne Verkürzung auf 1,9 mm und die war nach einer Woche liegen weg. Allerdings meinte meine Ärztin da, dass sich der Arzt in der Klinik evtl auch vermessen hat, weil sowas normalerweise eher nicht vorkommt... Ich denke an dich und deine Heidelbeere. Ich würde mich erst mal so viel wie möglich hinlegen. Alles Gute!

14

Von liegen hat tatsächlich weder die Frauenärztin noch das Klinikum was gesagt. Vielleicht ist es auch Glück das es so früh ist, da hat das Baby ja noch nicht soviel Gewicht zum drücken. Mache jetzt eine Mischung aus Sonne genießen, Füße hochlegen und Seele verwöhnen...

Liebe Grüße ☀️
ZwillingsTante
mit Heidelbeere (16+2) im Bauch

13

Hallo,ich musste in meiner ersten Schwangerschaft auch 12 Wochen liegen, gmh war auch 2.5 cm.Meine Tochter kam einen Tag vor ET.
Bitte sprich deine Ärztin auf Thrombose Spiritzen und Strümpfe an! Bei meinem Sohn musste ich 14 Wochen liegen, aber wg ständiger Blutungen,Spritzen wurden nicht für nötig gehalten, das Ergebnis war eine Thrombose...
Alles Gute für dich!

Top Diskussionen anzeigen