Total verliebt ( trotz verheiratet)

Hallo,

Bin total verzweifelt!
Bin in meinen überstellten Kollegen verliebt, er ist verheiratet ich auch. Ich habe mir das nicht ausgesucht! Es kam von jetzt auf nachher. Aufgefallen ist mir, dass er plötzlich schüchtern wurde mir erst gar nicht mehr in die Augen schaute und dann gaaaaaanz tief. Da waren wir kurz allein im Büro. Seither bin ich schockverliebt. Kann kaum was essen denke nur noch an ihn... er muss sehr aufpassen da noch mehrere Mitarbeiter da sind die ihm unterstellt sind... was mach ich denn nur? Er sucht wenn möglich auch das Gespräch- da wir uns nur auf Arbeit sehen ist es schwierig...

wenn er mit mir redet verhaspelt er sich öfter das ist sonst nicht der Fall...

Er ist nervös in meiner Gegenwart und ich in seiner auch - sehr. Es wird mir heiss..

Ich bin einerseits gerade sehr glücklich mit dieser Emotion von der ich nicht dachte dass es sie noch gibt.. andererseits ratlos...

Kolleginnen sagen was ich für eine tolle Ausstrahlung hätte zur Zeit... die haben ja keinen Schimmer...

Was soll ich nur tun? ( Konsequenzen hätte das für mich nicht - das ist in unserer Arbeit nicht verboten)

Vielen Dank im voraus

Amarange

1

Schön das du verliebt bist , aber mann doch sollte an erster Stelle an beide Ehen denken?

Du schilderst und redest so als wärest du singel und das alles auf Arbeit kein Problem darstellen ?
Du hast ein gewaltiges Problem undzwar diesen das ihr verheiratet seid. Sowas macht man nicht. Und ich meine , das du solche Gefühle zulässt und positiv darüber redest. Eigtl hättest du solch einen Beitrag total verzweifelt niederschreiben müssen . Und der Grund solllte der deiner Ehe wegen sein.

2

Liebe A.,

es gibt diesen alten Spruch (und eigentlich bemühe ich ungern Sprüche, aber dieser trägt eine gute Wahrheit): Don't fuck in your factory. Liebe am Arbeitsplatz ist schon schwierig, aber wenn beide Parteien verheiratet sind, verkompliziert sich das Ganze noch einmal. Da du nichts zu deiner Ehe schreibst, gehe ich davon aus, dass du sonst eigentlich ganz zufrieden bist? Nimm doch dieses tolle Verliebtheitsgefühl mit, freu dich daran und falls es sich in einem Jahr immer noch so anfühlt – bei euch beiden –, dann müsst ihr wohl beide schauen, wie ihr zueinander kommt. Vorher solltest du erst einmal besonnen reagieren, denn es steht sehr viel auf dem Spiel.

3

Vielen Dank für die Antwort

Naja wie ich durch die neue Situation feststelle bin ich nicht so glücklich in der Ehe...ich habe schon öfters das Gespräch gesucht. Mein Mann spricht auch gerne... wenn sein muss Stunden, tage... es kommt jedoch nie zu einem Ergebnis...

Dazu pflegt er sich recht wenig.. was bedeutet dass er riecht, ich hasse sowas. Wenn ich was sage lacht er es weg...

Ich vermute es hat sich im laufe von 10 Jahren Zuviel angesammelt. Mir hilft er fast gar nichts im Haus , Garten, einkaufen etc..

Ich weiß derzeit nicht wie ich an meine Ehe anknüpfen sollte. Der Kollege übt eine Anziehung auf mich aus der ich kaum widerstehen kann... ich habe sowas noch nie erlebt... dass man mit jemandem sofort durchbrennen würde..

Was mache ich denn nun??

Vielen Dank nochmal..

4

Liebe a.,

dann ist es Zeit, genau zu sagen, was du brauchst: dass er oft genug duscht, den Wochenend-Einkauf übernimmt, im Sommer zweimal im Monat den Garten macht. Würde dir das reichen? Oder sind die Würfel schon gefallen? Es hört sich ein bisschen so an, dann ist der Kollege nur das Projektions-Objekt. Und in dem Fall hilft nur noch ein Plan für danach ...

Liebe Grüße
Frauke

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen