Nähnadeln brechen - Was mache ich falsch?

Hallo,
vielleicht hat ja jemand eine Idee. Ich habe eine relativ einfache aber ganz gute Veritas Nähmaschine. Jetzt habe ich mir ein Kleid aus Sweat genäht, dabei habe ich ganze sechs Nähnadeln eingebüßt.#schmoll Eine war komplett verbogen, die anderen sind abgebrochen. Ich habe Universalnadeln verwendet. Hat jemand eine Idee, was ich falsch gemacht habe? Ich habe das Problem ab und zu mal, auch bei anderen Stoffen. Leider kann ich nicht sagen, warum das immer wieder passiert. Kennt das jemand? Es ist auch nicht so, dass es nur bei mehreren Stoffschichten oder dicken Nähten passiert. Es passiert einfach an irgendeiner Stelle. Für Hinweise bin ich dankbar #winke

Sind es billige Nadeln oder welche von schmetz? Die billigen sind nämlich alle länger, verbiegen und brechen daher sehr fix.

Ich habe die Packung jetzt schon entsorgt. Aber von dieser Firma waren sie definitiv nicht. Wenn die aber gut sein sollen, werde ich es damit mal probieren. Danke!

Damit sollte es klappen :)
Natürlich dann die passende den für den Stoff, den du nähst. Viel Erfolg!

Schmetz ist super! Und auf jeden Fall die richtigen Nadeln zum Stoff benutzen. Sweat und Universal passt nicht zusammen!

Ich hätte Universal jetzt für alles außer vielleicht für Jeans genommen #schein

Das hat was mit dem nadelkopf zu tun :)
Oft haben stoffläden auch so nette Flyer, wo alles über die Nadeln drin steht und erklärt wird. Also falls du im laden kaufst, frag mal nach, so ein Heftchen ist hilfreich :)

Das werde ich machen. :-)

Top Diskussionen anzeigen