Warum kein CTG? Betreung durch Hebamme, gerne auch Anarchie

Hallo,

Ich lasse alle Vorsorgen durch meine Hebamme machen. Plane auch eine Hausgeburt #freu
Meine Hebi hört die Herztöne mit so einem kleinem Gerät (weiß nicht wie das heißt), das hat eine Micro (kommt auf den Bauch) und einen Verstärker (kann man Herztöne mit hören).

Sie hatte mir mal ganz am Anfang erklärt, das CTG nicht so gut ist und man in England CTG gar nicht mehr verwendet...
Aber ich habs natürlich wieder vergessen (Schwangerschaftsdemenz).

Melanie, du weißt doch sowas sicher?

#danke #danke #danke für eure Antworten!

LG
Bianca mit Sebastian (3) + #ei (15ssw)

1

Hallo Bianca


Also ich hatte auch meine Vorsorge von meiner Hebi machen lassen.
Die 1. war eine Geburtshausgeburt und die 2. eine Hausgeburt und meine hat immer CTG geschrieben.Und auch die Herztöne ab und an mit diesen kleinen Gerät gemessen.

Ich weiß auch das es in England so ist aber ich finde es schon gut das CTG geschrieben wird, gras wenn man Wehen hat , kann man da ja viel besser erkennen wie die Kleinen drauf reagieren.Aber du bist ja erst 15.SSW und CTG schreibt man ja erst so ab der 31. das macht deine Hebi dann bestimmt auch;-)

Liebe Grüße Kathi mit Paul 21.Monate&Lilli 8.Wochen

2

Hallo Bianca,

meine Hebi macht auch kein CTG, aber weil ich es nicht möchte. Warum es in England nicht mehr gemacht wird, kann ich dir leider nicht sagen, aber mittlerweile hat man festgestellt das die Geburten mit CTG-Überwachung mehr Komplikationen haben als ohne ( z.B.: Buch von Michel Odent: Im Einklang mit der Natur).
Zwei normale KH Geburten mit total Überwachung habe ich hinter mir und war nicht begeistert, daher möchte ich jetzt eine Hausgeburt.
Ich finde jede Frau sollte es für sich selbst entscheiden. Wer dieses Sicherheitsgefühl des CTG brauch, dann ist es in Ordnung.
LG
elisha 25 ssw

3

ahoi,

ctg bring nichts, außer mehr komplikationen.

nur unter der geburt ist das ctg ein prima hilfsmittel.
was soll es bringen dein kind 20 minuten die woche zu überwachen ?
es muss ja sonst auch so klarkommen.

das ctg bei einer schwangeren lässt viel raum für mutmaßungen und führt dann im zweifelsfall zur einleitung oder sectio.

habe auch bewußt drauf verzichtet.

alles liebe schlummi

8

Tschuldignug, aber die Logik wird mir nicht ganz klar - wieso vor Geburt unsinnig aber unter Geburt sinnig #kratz

Klar, ein Routine-CTG zeigt nicht die ganze SS, aber grad bei Problemen ist es doch ne sinnvolle Sache vor der Geburt (vorrausgesetzt man kann damit umgehen ;-)) während grade CTGs mit Kabel (gibts ja immernoch in Kliniken) unter Geburt den Geburtsverlauf enorm stören können, weil keine Bewegungsfreiheit da ist. Wobei natürlich auch ein CTG unter Geburt je nach Geburtsverlauf bestimmt sinnvoll ist.

Oder hab ich da nen Denkfehler?

Allerdings würde ich mich in medzinischen Sachen nicht mit England vergleichen wollen. Da passiert viel mehr aus kostengründen, obs sinnvoll ist oder nicht (bzw wird es unterlassen).

LG,
Hermiene

4

Hi!
Bei mir war das auch so. Meine Hebi meinte, sie würden CTGs erst ab ET schreiben. Ein CTG ist immer nur eine Momentaufnahme. 10 Minuten nach CTG kann ja schon wieder alles ganz anders sein. FÄ würden auch gern viel hinein interpretieren. "Vorzeitige Wehen" wären oft nur Übungswehen und völlig normal und unbedenklich.
Da ich beide Male gar nicht bis zum ET ausgehalten habe, hatte ich das erste und einzige CTG während der Geburt. Hat mir auch gereicht. Während der restlichen Geburt wurden nach JEDER Wehe die Herztöne kontrolliert. Ich fand es sehr angenehm nicht verkabelt zu sein.
Gruß
Susanne

5

Hallo!

Wie es in England mit CTG ist?
Kein Plan!

Ich weiss aber dass in Frankreich nicht routinemässig ein CTG geschrieben wird!
Ebenso in Schweden...
und ich glaube auch Norwegen..und in weiten Teilen Griechenlands....#kratz

Frau bedenke, dass es sich imer nur um eine halbstündige Momentaufnahme handelt - kurze Zeit später kann schon wieder alles ganz anders sein!

Bei mir wurde weder in der ersten, noch in der zweiten ss ein CTG geschrieben...warum auch?
Meine Hebamme schreibt nur eines nach Indikation, nicht als Standart...
Auch in dieser ss werde ich keines schreiben lassen, wenn keine Notwendigkeit besteht!

Übrigens ist da CTG auch nicht als Standart vorgesehen..nur bei Indikation!
Ebenso wie nur 3 mal US(in anderen Ländern nur einer - und auch nicht mehr Probleme)..
Trotzdem wurden bei emhr als 2/3 der Frauen mehr als 3 US dokumentiert...und bei den CTG´s wurden mehr in der "Normal-ss -Gruppe" geschrieben,als bei den Risiko-ss - wo es ja ansich hingehört....

Ob es gut ist...hm...ich persönlich bin kein Freund von Strahlen und Wellen aller Art...
Ausser in Fällen, in denen es nötig ist, aber nicht "nur so" weil es nett ist..aber das ist Ansichtssache!

Jedenfalls sind mir keine einschlägigen Forschungen diebezüglich bekannt...

Jedenfalls ist es völlig ok,kein CTG zu schreiben! Es ist im Normalfall unnötig ...und gerade die hausgeburtlerinnen lieben das Unnötige ja meisst nicht;-)

Hilft dir das weiter?

lg

melanie, di die 3.Hausgeburt anvisiert(26.SSW)#freu

6

Oh mann...es wird in Frankreich und co natürlich KEIN CTG geschrieben*klatsch an kopf*...

7

Hallo Mädels!

Ganz, ganz lieben dank! Das hat mir jetzt weiter geholfen!

Wollte es auch nur wissen, da ich selber es (inzwischen) auch für Blödsinn (wenn es routinemäßig gemacht wird) erachte. Ebenso wie mehr als 3 US permanente vaginale Untersuchungen ect.

Es ist immer wieder schön zu lesen/hören das andere Frauen das genau so sehen! In der Regel wird man ja doch schief angeguckt, wenn etwas von der "Norm" abweicht...


Nochmals #danke für eure Antworten!

LG
Bianca mit Sebastian (3) + #ei (15ssw)

Top Diskussionen anzeigen