Dammmassage, bringt das was?

Hallo liebe Mamis,

bin zwar erst in der 12 SSW habe aber mal eine Frage:
Um einen Dammriss zu verhindern habe ich gelesen, das man es eventuell mit einem speziellen Öl und einer Massage probieren kann. Hat jemand vieleicht positive Erfahrung gemacht?

Vielen dank im voraus
LG Jenny

1

Hallo,
also bei meinem Sohn hab ich nichts gemacht und hatte einen schrecklichen Dammriss/schnitt.
Ich weiss zwar nicht ob ein Zusammhang besteht aber diesmal werd ich alles tun was mir einfällt um das zu verhindern #schwitz
Dh Himbeerblättertee, Dammmassage mit Öl, Gymnastik und was weiss ich alles noch #gruebel

VLG

2

hi

es ist gut, dass du dir so früh schon gedanken machst.

ich persönlich habe die erfahrung gemacht, dass dammmassage echt sinnvoll ist. ich habe drei kinder geboren, bei dem ersten (viel zeit gehabt) häufig den damm massiert, beim zweiten etwas weniger, beim dritten gar nicht. und die erste geburt war mit abstand die leichteste. unübertrieben war die pressphase gar nicht schmerzhaft. (bei den anderen beiden schon).

also, schaden kann es ganz bestimmt nicht...

viele finden die dammassage irgendwie unangenehm, aber die pressphase bei der geburt ist es auch nicht gerade #schwitz

ich wünsch dir alles gute

lg
musas.mom

3

Hallo Jenny,
ich hab gerade vor 3 Wochen mein zweites Kind bekommen - ohne Dammmassage mit einem Dammriss 1. Grades, den ich schon nach ein paar Tagen nicht mehr spuerte. Bei meinem ersten Kind habe ich Dammmassage gemacht, regelmaessig, mit dem Ergebniss eines Dammriss 2. Grades und eines Scheidenrisses. Da hab ich noch etwa 2 Wochen gut von gehabt. Bei mir hats also nix gebracht.
LG Petra

4

Hi,

ich schwöre auf Heublumendampfbäder. Ich habe letzte Woche entbunden und bin nicht gerissen oder geschnitten.
Mein Sohn hat einen Kopfumfang von 37 cm und 4260 g. Also schon ordentlich!

Heublumen bekommst du in der Apotheke.
Ich habe eine kleine Handvoll davon in einen Topf gegeben mit kochendem Wasser aufgegossen und den Topf ins Klo gestellt und mich dann 10 Min drübergesetzt. Ab ET täglich. 2 Wochen vor ET alle zwei Tage.

Gruß
Jule + Mädel *Juli 03 + Bub *Mai 07

5

Man hört ja immer was anderes: Die eine hat Massagen gemacht und ist trotzdem gerissen, die andere hat keine gemacht und ist nicht gerissen und umgekehrt…

Ich habe Sitzbäder und halbherzige Dammmassagen gemacht und hatte einen beidseitigen Vaginalriss und einen Dammriss 3. Grades. #schock

Mein Sohn war allerdings ein ziemlicher Klops, und ich bin sehr klein. Keine Massage der Welt hätte das verhindern können, und es hätte auch ohne nicht schlechter laufen können.

Mach die Massagen, damit du dich, falls du Risse erleidest, hinterher nicht ärgerst und denkst: "Mit Massagen wäre das bestimmt nicht passiert!" Schaden wird es auf keinen Fall.

6

Hallo,
habe alles mögliche ausprobiert um einen Dammschnitt oder Riss zu vermeiden. Himbeerblättertee getrunken und die Massage mit dem speziellen und teurem Öl gemacht.
Trotzdem: ausgereicht hats wohl nicht. Denn ein Riss mit anschließendem Schnitt ist trotzdem gewesen. Allerdings ist das alles auch nicht so dramatisch wie man das vorher denkt!
Bei der nächsten Schwangerschaft, werde ich, auch wenn die Vorbereitung nichts verhindern konnte, trotzdem wieder dieselben Maßnahmen ergreifen, schliesslich weis man nicht wie schlimm es ohne gekommen wäre! Und schaden tuts ja auch nicht.
Alles Gute für deine Schwangerschaft.
Gruß, Sabine

7

Hallo Jenny!

Ich hab's versucht mit der Dammmassage... und fand's fürchterlich umständlich und unangenehm. Die "Prozedur" habe ich vielleicht drei Mal gemacht und es dann drangegeben!

Ich habe bei der Geburt keinerlei Verletzungen davongetragen. So viel - in meinem Fall - zur Dammmassage ;-)

Probier's einfach aus, wenn bei dir an der Zeit ist... vielleicht fällt's dir ja leichter!

LG
Britta & Moritz *27.03.2007

8

Hallo,bei meinem Sohn hatte ich regelmäßig Dammbäder gemacht und immer schön massiert(kann dir die Hebamme genauer erklären)und bei der Geburt hat es mir nichts gebracht.Ich musste geschnitten werden,da es zu reißen begann.Welchen Schweregrad kann ich dir nicht sagen.Aber es waren glauben ich 2 Schichten die die Ärztin zusammennähte.Das merkt man aber nicht.Innerhalb einer Woche hatte ich fast nichts mehr von der Naht gespürt.Ausserdem empfand ich den Dammschnitt nicht schlimm.Die Geburt ist viellll heftiger als ein harmloser Dammschnitt und das zuheilen.

lg Anja +Florian 20 monate+Krümel 37.ssw

Top Diskussionen anzeigen