Einleitung mit Oxytocin (Wehentropf) - wer hat Erfahrung ?

Hallo,
suche Erfahrungsberichte über Geburtseinleitung mittels Wehentropf. Ist bei mir geplant, da ich bereits einen Kaiserschnitt hatte und jetzt Prostaglandine (Gel oder Tabletten) kontraindiziert sind.
War es bei Euch sehr schmerzhaft ? Wie lange hat es gedauert, bis Ihr Wehen bekamt ?

Vielen Dank,
Nicole + #ei

1

Hallo Nicole,

bei mir wurde die 1. Geburt auch mit Oxytocin eingeleitet. Ich bekam den Tropf um 8:45 Uhr ca. 1/2 Std. später hatte ich spürbare, regelmäßige Wehen und um 16:40 Uhr wurde Clara geboren, der Wehentropf wurde so um 9:15 Uhr abgemacht und ich konnte laufen. Alles in allem waren die Wehen zwar schmerzhaft aber ich habe keinerlei Schmerzmittel gebraucht, also nur Mut!

Alles Gute für Dich und
Dein Baby

LG Angie

2

Hallo

ich habe bei meiner ersten Schwangerschaft mit dem Wehentropf eingeleitet bekommen, und ich fand es ganz schrecklich.

Die Schmerzen waren kaum auszuhalten, und ich hatte keine PdA. Leider war es dann zu spät noch eine zu bekommen.

Ich hoffe diesmal wird alles besser.

Liebe Grüße
Pia ET-11

3

Also ich habe so gegen 23.30 Uhr einen Tropf bekommen und muss sagen kaum gelegt und schon hatte ich Wehen.
Wegen fehlender Wehen/ Blasensprung.
Da ich schon eine spontan Geburt hatte, kann ich von mir aus sagen, dass es genauso schmerzhaft war wie beim ersten Kind.
Hatte dann ziemlich schnell schon Pressdrang, obwohl Mumu erst auf 5cm, kaum ne halbe Stunde später war der Mumu komplett auf und 00:13 Uhr war mein Kind schon da #freu

Es war eine tolle Bilderbuch Geburt, aber wiegsagt es war das zweite Kind, da gehts ja meist sowieso etwas schneller und leichter ;-)

Alles Liebe und Daumendrück!

Höre oft das eingeleitete Geburten sehr zügig gehen, weil man durch die Einleitung sehr effektive Wehen bekommt.

Gruss Jacqi mit Tine 7 und Hendrik 23 Monate

4

Hallo, bei mir wurde die 2. und 3. Geburt so angestubst.

Bei meinem Sohn bekam ich um 10 Uhr den Tropf angelegt, habe sofort Wehen bekommen, um 11 Uhr wurde er abgemacht und um 13.43 Uhr war Fabian da.

Bei meiner Tochter wurde auch um 10 Uhr angelegt und um 15 Uhr abgemacht, weil keinerlei Wehen da waren. Ich wurde dann nach Hause geschickt und es sollte 2 Tage später nochmal versucht werden.
Auf dem Nachhauseweg fingen die Wehen dann doch an, sofort alle 2 Minuten, immer stärker werdend.
Um 17.00 Uhr waren wir wieder im KH, (die haben sich dort nicht wirklich gewundert;-)), und um 19.10 Uhr war Annika auf der Welt.

Beide Male mit Dammschnitt, bzw. -riss, weil es so schnell ging.Aber von den Schmerzen her war es nicht anders wie eine "normale" Geburt.

Liebe Grüße,
Nicole

5

#danke Euch für Eure Antworten !
Bei mir ist es spätestens Montag soweit - wenn sich das Kind bis dahin nicht von selbst auf den Weg macht... Hoffe, es klappt alles !

Lieben Gruß,
Nicole
#blume

Top Diskussionen anzeigen