Wann Sport nach Entbindung?

Hallo,

meine Kleine ist jetzt zwei Wochen alt und ich habe mich in dieser Zeit sehr geschont. Allerdings habe ich bei dem schönen Wetter richtig Lust, mich mal wieder sportlich zu betätigen (Nordic Walking oder ähnliches).Was kann man ab wann mache?
Gruß
Anna

1

ruh dich im wochenbett nochmal aus.. ich würd die 6 bis 8 wochen warten.. muss ich auch.. bin jetzt in der 5. woche und mein beckenboden hat doch sehr gelitten.. frag doch einfach mal deine hebi, was die meint.. wenn bei dir nix weiter ist, vielleicht kannst du demnächst mal loslegen.. aber ich frag mich grad, wie du die zeit dafür findest.. mein kind hält mich schon den ganzen tag u. nacht auf trapp.. wenn er schläft, mach ich meinen haushalt und ruh mich mal n bißle aus.. ich komm gar nicht raus, selbst wenn ich wollte..

2

Hi,

mir ging es genau so. Vor allem wollte ich ganz sicher nicht Monate brauchen um dieses furchtbare Gewicht lkoszubekommen. (9 Monatekommts und 9 Monate gehts ging gar nicht bei mir!!!)

Ich war nach 4,5 Wochen das erste mal scxhwimmen. Für alles andere wars dann doch zu früh, aber nach 6,5 Wochen hab ich dann versucht zu joggen. Übernehmen konnte ich mich nicht denn meine Kondizion konnte ich eh nur kurz. Muzsst halt bissl auf dein Körper hören.

Aber versuch nicht deine Hebi zu fragen denn die versucht es dir eh zu verbieten.

Viel Spass


Tina mit Tom

4

Sorry, aber Du hast echt ne Kuttel - hast Dir hoffentlich keine Infektion zugezogen und die Inkontinenz, hast Dir hoffentlich auch nicht zugezogen.

Boa, also man kann ALLES übertreiben, aber bevor die Rückbildung nicht abgeschlossen ist, macht man SO nen Quatsch absolut nicht!

Die Hebamme hat mehrere Jahre GELERNT, alles was Geburt und Rückbildung betrifft - die quatscht Dir nicht das Ohr voll, nur weil sie Dich ärgern will, sondern weil es seinen Grund hat, nach der Geburt langsam zu machen.

Wenn Du meinst, Du musst das so machen, BITTE, Deine Probleme, die DU im Alter haben wirst. Aber gib hier nicht an anderen Frauen den selben Schwachsinn weiter!!!

Überleg mal, warum die heute älteren oder alten Frauen (ab 50 oä) schon sehr viele Probleme mit Scheidenvorfall und Inkontinenz haben! - weil es damals diese ganze Rückbildungsgeschichte NICHT gab. Nein, die Damen mussten 2 Tage nach der Geburt mehr oder weniger schon wieder auf dem Feld arbeiten und schwer arbeiten. Der Beckenboden konnte sich nicht mehr richtig festigen und im Alter, wo alles eh noch lockerer wird, sind dann die Beschwerden da. Total-OP und Tena-Lady lass grüßen....

Viel Spaß Dir damit, wenn Du dann so 50-aufwärts bist....

LG Nita, 33+2 mit Nr.3


5

Hi,

also ganz früher schonten sich die Frauen sogar recht lange. Sie lagen sogar ewig noch im Bett. Und haben auch Blasenschwäche.

Ich haben meine Beckenbodenübungen sehr regelmäßig gemacht (und zwar nicht nur 1x pro Woche im Rückbildungskurs). Immer halt wenn ich dran gedacht hab.

Ich hatte sogar ne Saugglocken Entbindung was für den Beckenboden eh noch belastender ist. Aber dieser ist so gut trainiert das mir nicht mal was entflößen würde wenn ich mit voller Blase joggen würde.
Muss man halt langsam anfangen das ist klar.
Und beim schwimmen bekam ich eh grünes Licht von der Hebi denn mein Wochenfluss war nach knapp 3 Wochen vorbei.

Ich fühl mich super und brauch keine Ausrede das man halt nach dem Kind dicker ist. ;-)

Gruss Tina

weiteren Kommentar laden
3

Hi

also 2 Wochen nach der Geburt - Glückwunsch noch! - würde ich noch nicht Sport treiben. Geh lieber nur schön spazieren!!!! Kuschel Dein Baby in den Wagen und schieb ab.

Alles andere ist in der Wochenbettzeit noch nicht wirklich gut.

Warte mit richtig Sporteln, bis die Rückbildung abgeschlossen ist und Dein Beckenboden (der ist noch nicht so gut, wie Du jetzt meinst) wirklich wieder einigermaßen gestrafft ist. Wenn die 6Wochen-Nachuntersuchung gelaufen ist, dann erst den Rückbildungskurs abschließen und dann gehts wieder ans Walken oä.
Wochenbettgymnastik müsste Dir im KH schon jemand gezeigt haben oder Deine Nachsorgehebamme zu Hause - die kannst Du diese ersten 6 Wochen erstmal machen - am besten täglich 2-3x.

Weniger ist im Moment wirklich noch mehr!

LG Nita, 33+2 mit Nr.3



6

Hallo,
ich dachte mir schon, dass ich die Wochenbettzeit eher ruhig angehen sollte. Mit richtigem Sport werde ich erst nach der Rückbildung beginnen, spazierengehen ist aber ok? Aber nicht stundenlang, oder? Ich habe ein Tragetuch, da könnte ich die Kleine auch tragen..?!
Meine Hebi hat mir Übungen für den Beckenboden gezeigt, die mache ich fleißig, wenn die Kleine schläft (um den Haushalt kümmert sich zum großen Teil mein Mann, das war aber schon früher so).

Noch einen schönen Pfingstmontag
Anna

Top Diskussionen anzeigen