Wichtig: Geburt und Hämorrhoiden - vielleicht auch Hebi!?

Hallo zusammen,

ich hoffe, dass mir hier irgendjemand helfen kann. Ich hatte schon vor meiner Schwangerschaft immer wieder Probleme mit Hämorrhoiden und war deshalb sogar schon mehrfach bei einem Proktologen, der mir auch gut geholfen hat. Er hat mir allerdings auch prophezeit, dass es in der Schwangerschaft zum Problem werden könnte... und tatsächlich: ich habe so schlimme Hämorrhoiden wie noch nie (2 liegen außen und sind vom Tasten her schon weit über 1 cm gewachsen)

Ich würde gerne folgendes wissen:

1.) Was kann schlimmstens bei der Geburt passieren? Platzen sie? Werden sie nach der Entbindung gleich geschnitten? (ich würde so gerne ambulant entbinden - ist das überhaupt mit solchen Problemen möglich?)

2.) Kann ich im Vorfeld noch irgendwas zum Lindern machen? Ich weiß, es ist nicht mehr so lange bis zur Geburt, aber wenn ich noch was machen könnte, würde ich das schon machen! Ich habe natürlich beim Toilettengang massive Probleme.

3.) Wann kann ich nach der Geburt wieder zum Proktologen? Erst wenn ich abgestillt habe? Er spritzt normalerweise etwas, aber das darf dann ja bestimmt nicht gemacht werden!


Ich hoffe sehr, dass mir jemand antwortet, weil ich im Moment wirklich Angst habe, was in der Geburt beim Pressen mit den Hämorrhoiden passiert...

Viele Grüße,
Susanne mit #baby 38.SSW

Hallo Susanne,

kannst du nicht in den nächsten Tagen noch einen Termin beim Proktologen bekommen? Vielleicht kann er deine Probleme jetzt noch etwas abmildern und die Vorgehensweise nach der Entbindung bzw. während der Stillzeit mit dir absprechen.

Mir wurden vor 2 Jahren alle Hämorrhoiden wegoperiert. Bis zur Entbindung war ich auch kpl. beschwerdefrei. Leider durchs Pressen ist es jetzt ganz schlimm geworden und ich muss möglichst bald wieder operiert werden. Weis gar nicht wie ich das mit der kleinen Maus alles bewältigen soll :-(

Wünsch dir alles Gute.

LG
Martina

Hallö,

ich habe auch seit meiner 1. SS Probleme mit H. Bei meiner 2. Geburt haben sie sich durch das Pressen extrem vergrößert, ich hatte das Gefühl als hätte ich am A. Schamlippen bekommen#schock....und weh tat das, Wahnsinn. Habe dann trotzdem ambulant entbunden, der FA im Krankenhaus meinte die würden wieder weg gehen. Am Tag darauf schickte mich meine Nachsorge Hebi aufgrund meiner Schmerzen(ich glaub, solche H. hatte sie noch nie gesehen)wieder ins Krankenhaus, wo ich als ambulanter Patient sofort operiert und die Thrombosen geöffnet und entfernt wurden(lt.dem Chriurg hat er sowas auch bisher noch nie gesehen, war sehr unangenehm das von jedem zu hören, ich habe nur geheult.#heul

Dafür wurden aber die Schmerzen von Tag zu Tag weniger.

Bei der 3. Geburt hatte natürlich total die Angst, dass das wieder passiert, aber es ist alles gut gegangen, H. zwar vorhanden , aber sie haben sich nicht vergrößert.


Ich war bisher noch nie bei einem Facharzt deswegen, aber sowie unsre Familienplanung abgeschlossen ist möchte ich sie mir entfernen lassen.

LG

Tanja 6,5,2 #baby36.SSW

Top Diskussionen anzeigen