Baby nach d. Entbindg v. Hebi falsch gemessen worden!!! Bei wem noch?

Hallo!

Gibt es denn soetwas?

Ich habe vor knapp 5 Wochen unser 2. Kind geboren.

Unsere Svenja wurde (nun muss ich sagen "angeblich"!!!) mit folgenden Daten geboren:

3.480 Gramm und 51 cm (KU 34)...

Nun ja: Wir hatten nun die U3 beim Kinderarzt und wenn ich es nicht selbst mitangesehen hätte, dann hätt' ich es vielleicht nicht so recht glauben wollen - aber siehe da: Unsere Svenja ist doch tatsächlich "geschrumpft"#kratz#kratz#kratz - so ein "Wunder" aber auch - oder - ist doch schon recht merkwürdig. Die Arzthelferin und ich legten sie mit dem Kopf an diese "Messlatte" an und sie kam gerade so auf knapp 50 cm - und das nach fast 5 Wochen - WIE GIBT'S DENN SOETWAS?!?? - Der KU war bei der U3 übrigens gut 2 cm mehr - also vollkommen o.k. - war wie bei unserem 1. Kind ja auch so...

Kein Wunder passten ihr die Sachen unseres 1. Kindes in Größe 50/56 irgendwie soooo gar nicht (das 1. Kind war 52 cm und da passten sie um einiges besser!)... jetzt wundert es mich echt nicht mehr!!!

Mit Sicherheit war sie um einiges kleiner als von der Hebi "gemessen" - finde ich schon ein dolles Stück:-[...

Unsere Nachsorge-Hebi meinte hierzu übrigens: "Ach ja, wenn 3 verschiedene Leute messen, dann kommen auch mit Sicherheit 3 unterschiedliche Ergebnisse raus, da wäre sie sich sicher"...!

Ich war aber diesmal selbst danebengestanden und habe gesehen, dass unser Baby nur mit "langgezogenem Bein" gerade so auf die 50 cm kam - es kann also NIE und NIMMER gestimmt haben, dass sie bei ihrer Geburt grösser war - oder!

Es ärgert mich irgendwie schon, da wir jetzt nicht einmal mehr ihre genauen Geburtsdaten haben und die auch nicht "wieder bekommen"...

Hat DAS jemand von Euch auch schon erlebt und was habt ihr gedacht?!?? Würde mich echt mal interessieren, wieviele "MESS-Fehler" es denn noch so gibt...

Bis dahin alles Liebe #herzlich von
Manuela (mit Flo, 3 J. und Svenja Kristin, knapp 5 Wochen)

1

ui, und da regst du dich so drüber auf, dass du gleich ein crossposting startest? #kratz

14

Hallo jubeltrubel!

Auch Dir schreibe ich noch, was ich so einigen anderen Urbianern schrieb:

Das "Cross-Posting" war keine Absicht; ich hatte überlegt, wo das Thema seinen Platz finden sollte - sorry...

Es war mir echt nicht bewusst, dass es anscheinend ganz "normal" ist, das es halt zu unterschiedlichen "Messergebnissen" kommt - sorry für meine "Blauäugigkeit";-).

Ihr habt sicherlich recht, das es anderes gibt, worüber Frau sich "ärgern" sollte - ist halt' nur so, dass es mich im ersten Moment ziemlich sauer und auch traurig gemacht hat, dass ich so nun gar nicht für meine Tochter "festhalten" kann, mit welcher "Grösse" sie denn nun eigentlich geboren wurde... das ist nun irgendwie unwiederbringlich dahin... wahrscheinlich sind's meine "Hormone" - sorry all' denen, die sich auf den "Schlips getreten" fühlten.

Ich wünsche Euch alles Liebe & Gute#liebdrueck!

Manuela (mit Flo, 3 J. und #baby Svenja Kristin, 5 Wochen auf unserer Welt)

15

hi manuela,

ich wollte nicht genervt klingen, ich hab mich mehr gewundert ;-)

ich wünsch dir alles liebe und gute mit deiner vergrößerten familie #herzlich

lg
sonja (32.ssw)

ps: vielleicht würde ich ähnlich reagieren, auch wenn ichs mit jetzt noch nicht vorstellen kann - man weiß nie was kommt ;-)

2

Hallo,

Felix ist angeblich innerhalb von 3 Wochen 10 cm gewachsen#schock

Bei der Geburt waren es angeblich 49 cm, bei der U3 dann gigantische 59 cm...

Kommentar von unserem KiA: "Na, irgendwer hat sich da wohl gewaltig vermessen!"

Damit war das Thema für ihn und mich aber auch erledigt.

Wir sind doch alle nur Menschen. Und solange die Kleinen nicht in eine Form eingespannt werden, mit denen sie lasergenau vermessen werden können, wird sowas wohl immer wieder vorkommen...

Viele Grüße, Sandra mit Felix (fast 13 Mon.

3

Ich denke du regst dich darüber net auf???????


Würdest du dich net aufregen, würdest du keine CROSSPOSTINGS starten #augen#augen#augen

Nun mach mal ne Maus net zum Elefant, was soll das denn??? #augen#augen#augen#augen

Man kanns auch übertreiben echt #augen#augen#augen

12

Hallo 27.04.01!

Ein "Crossposting" war keine "Absicht" - hatte überlegt, "wo" das Thema eigentlich am ehesten "hingehört"...

Es war mir echt nicht bewusst, dass es anscheinend ganz "normal" ist, das es halt zu unterschiedlichen "Messergebnissen" kommt - sorry für meine "Blauäugigkeit";-).

Du hast sicherlich recht, das es anderes gibt, worüber Frau sich "ärgern" sollte - ist halt' nur so, dass es mich im ersten Moment ziemlich sauer und auch traurig gemacht hat, dass ich so nun gar nicht für meine Tochter "festhalten" kann, mit welcher "Grösse" sie denn nun eigentlich geboren wurde... das ist nun irgendwie unwiederbringlich dahin... wahrscheinlich sind's meine "Hormone" - sorry Dir und all' denen, die sich auf den "Schlips getreten" fühlten und denen ich anscheinend damit so ziemlich auf den Senkel gegangen bin "#augen#augen#augen" - kann ich ja bei Dir so gar nicht mehr "zählen"#kratz.

Schade übrigens, dass Du nicht einmal einen "Namen" hinschreibst, mit dem man Dich anreden kann - ist doch irgendwie ein wenig unpersönlich nur so mit dem "Nick"... aber da lässt sich's ja auch besser "meckern" - oder?!?? Ich wünsche jedenfalls auch Dir und Deinem Kind: Alles Liebe & Gute#liebdrueck!

Manuela (mit Flo, gerade 3 J. geworden & #baby Svenja Kristin, seit gestern ganze 5 Wochen auf unserer Welt#herzlich)

4

Das ist doch net schlimm?!?#kratz
Hab ich schon ganz oft gehört... Bei meiner Tochter war s ähnlich...
Da gibt es wirklich andere Sachen wo man sich drüber aufregen kann aber net so was...;-)

13

Hallo!

Hast sicherlich recht...

Es war mir echt nicht bewusst, dass es anscheinend ganz "normal" ist, das es halt zu unterschiedlichen "Messergebnissen" kommt - sorry für meine "Blauäugigkeit";-).

Es ist richtig, dass es anderes gibt, worüber Frau sich "ärgern" sollte - ist halt' nur so, dass es mich im ersten Moment ziemlich sauer und auch traurig gemacht hat, dass ich so nun gar nicht für meine Tochter "festhalten" kann, mit welcher "Grösse" sie denn nun eigentlich geboren wurde... das ist nun irgendwie unwiederbringlich dahin... wahrscheinlich sind's meine "Hormone" - sorry Dir und all' denen, die sich auf den "Schlips getreten" fühlten.

Ich wünsche Dir & Deinem Kind alles Liebe & Gute!

Manuela

5

Hallo,
mein Frühchen war 1 Woche nach der Geburt 35cm und eine weitere Woche später 32cm lang.

Für mich stimmten die 32cm.

Ich stimme deiner Hebamme zu, drei Leute drei Ergebnisse.

Manuela, ärgere dich nicht denn dein Kind ist nicht zu Schaden gekommen.

LG von belala

6

Im KH wird anders gemessen als beim KiA ;-) meine Maus ist auch "geschrumpft" Das liegt daran, dass die im KH 1. recht schnell messen (Baby soll ja auch schnell wieder zu Mama) und 2. dort meist nicht diese Messlatte haben sondern mit einem Maßband vom Kopf bis zu den Füßen messen - kein Wunder, dass da dann ein paar cm dazu kommen.

Ist doch auch völlig egal, verstehe die Aufregung nicht #kratz

7

Hallo!

Ich bin selbst Kinderkrankenschwester auf ner Frühchenstation und hab wahrscheinlich schon tausende Babys gemessen.
Ich kann nur soviel sagen...es ist nicht ganz einfach,mit Massband die Länge bei einem Neugeborenen zu messen.
Und es ist wirklich so,wenn 3 Leute messen,kommen 3 verschiedene WErte raus.

Ich versteh bloss echt nicht,warum du dich sooo darüber aufregst #kratz


LG Tina

8

Ich an deiner Stelle wäre froh, dass die Hebi "schnell" gemessen hat, und den armen Zwerg, der gerade mal ein paar Minuten auf der Welt war, nicht gepiesackt hat, nur weil sie auf den Milimeter genau wissen will, wie groß dein Baby ist.

Wir haben zu Hause entbunden, meine Hebi hat direkt neben mir gemessen, das ging blitzschnell, und schon war mein Kleiner wieder bei mir.

Sie hat ein paar Zentimeter zu wenig gemessen, aber was ist dennn so schlimm daran #kratz Ich hätte mich geärgert, wenn er angefangen hätte zu schreien, nur weil wir genau wissen wollten, wie groß er ist.

Lg, Sylvia

9

Das war bei uns auch so, aber hauptsache gesund, da war uns die größe ziemlich egal.
lg Ursel

Top Diskussionen anzeigen