UMFRAGE- Was hat bei euch wärend der Geburt mehr weh getan?

Hallooo!

Ich habe mich gestern mit einer Freundin über die Geburten unserer kinder unterhalten.
Sie sagte, dass es ihr ziemlich weh getan hat, als das Köpfchen durch kam.
Bei mir war es so, dass die Wehen suuuuuper schecklich waren und vom Kind selber, hab ich nichts gemerkt, also es hat nicht weh getan. Ich bin allerdings auch nicht gerissen. Und hatte eine Wassergeburt.

Mhh, würd mich mal interessieren.

LG Julia

1

Hi!

Ich hatte eine Hausgeburt im Wasser, eine im Bett..gerissen bin ich nicht.

Also die wehen vor dem Pressen fand ich schlimmer , als den Durchtritt...der war anderes...nicht wirklich Schmerz, eher Spannung und Druck...

lg

melanie mit nr.3(19.SSW)

2

Hallo,
ich fand die Eröffnungswehen einfach nur den Horror!Das tat so weh, ich dachte eine Kralle wühlt sich durch mich.
Das "Ende" der Geburt tat auch weh (trotz der PDA), ich dachte echt mich zerreist es. Aber der Schmerz liess halt immer nach und liess sich irgendwie auch besser ertragen.
Aber die Wehen vorher, urgs:-[

LG
22

3

Hallöle

Den durchtritt des Köpfchens empfand ich auch als sehr schlimm! Ich dachte echt mich zerreisst es! Aber ich wuste das ist das letzte Stückchen und ich schaff das auch noch! Ich bin übrigens gerissen (Dammriss und Labienriss)!
Die Eröffnungswehen fand ich auch am schlimmsten, die Presswehen dagegen nicht so weil ich ja mitarbeiten konnte!

LG meli

4

Ich hatte auch eine Wassergeburt und fand die Austreibung am schlimmsten. Die Eröffnungphase war echt easy bei mir.

5

Hallo,

also ich fand die Wehen zwischen Blasensprung und Presswehen am schlimmsten, da hab ich echt kurz gedacht ich überleb das alles nicht #schwitz Ging Gott sei Dank nicht so lange. Die Presswehen gingen dann wieder besser, natürlich nicht ohne Schmerzen, aber irgendwie produktiver!!! Ich hab übrigens die Schultern auch noch ganz nett gespürt, dachte nach dem Köpfchen, jetzt ist gut, aber von wegen ;-) Aber, jetzt, 2 Wochen später ist fast alles schon wieder vergessen! :-p

Liebe Grüße Franzi mit Luisa (2,5) und Luca (2 Wochen)

6

Hi,

Ich fand am schlimmsten, als sich die Ärztin auf mich drauf geschmissen hat, weil der Kopf nicht durch wollte. Dann haben sie noch geschnitten. Die Presswehen waren ekelhaft aber nicht so schlimm wie die Spannung, als der Kopf durch sollte.

Aber immerhin... auch ich habe die Geburt ohne PDA geschafft, aber nicht freiwillig!

LG, Conny mit #baby Lena Sophie (8 Tage alt)

7

Schlimm fand ich als der Kopf ins becken gerutscht ist,das war wie ein stromschlag durch den ganzen Körper.Die wehen gingen eigentlich.Ich hatte nicht lange wehen,die Geburt dauerte nur 5 std. und dazwischen waren ja immer wieder pausen.Obwohl das ziehen im Rücken unangenehm war,ich hatte die ganze Zeit Rückenschmerzen das fand ich schlimm.

lG germany

8

am schlimmsten war es als sie durchs becken geschoben wurde..... da haben mir richtig die knochen wehgetan und man wollte dem druck am liebsten ausweichen... der rest ging, dafür war der dammschnitt die hölle und die wehen waren auch nicht ohne

9

Hallo,

ich fand die Eröffnungswehen heftig ( wurde mit Gel eingeleitet und dann kamen sie gleich alle 2min).
Hab PDA bekommen und danach gings innerhalb einer Stunde voran und mein Spätzchen war da.
Das war dann alles zu ertragen,trotz großen Kopf und das ich total gerissen bin.

(Das einstündige Nähen danach war nochmal Horror)

LG Mandy

Top Diskussionen anzeigen