Wochenfluss schon am Ende???

hallo,

hab mal eine frage zum wochenfluss.
es ist doch so, dass dieser erst rot, dann braun
und am ende gelblich wird, oder??#kratz

am 3.4. ist unsere tochter geboren, und bei mir ist der wochenfluss
schon gelblich gefärbt.
das kommt mir 2 wo nach der entbindung so früh vor.
dauert das nicht eigentlich länger??

lg kerstin und hannah (15 tage)

1

Hallo Kerstin,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt eurer Tochter!

Kann sein, dass dein Wochenfluss vorbei ist, kann sein, dass es nochmal anfängt zu bluten und im allerschlimmsten Fall hast du einen Wochenflussstau.

liebe grüße tija_g

2

oh ha. was ist denn ein wochenflussstau?
und müsste sowas nicht mit schmerzen verbunden sein?

lg kerstin

3

Wochenfluss besitzt einen leicht muffig-strengen Geruch. Sollte ein fischartiger oder eitriger Geruch auftauchen, hat sich eine Entzündung entwickelt, die behandelt werden muss. Sollte der Wochenfluss vorzeitig und plötzlich aufhören, kann es sich um einen Wochenflussstau (Lochialstau) handeln. Dieser sollte behoben werden, damit in der Gebärmutter verbleibende Reste sich nicht infizieren können (Gefahr der Endometritis)

Etwa 4-6 Wochen lang nach der Geburt fließt der Wochenfluß. In den ersten zwei, drei Tagen ist die Blutung stärker als die normale Regelblutung. Dann läßt sie langsam nach und verfärbt sich innerhalb der zweiten Woche bräunlich, wird allmählich weniger und immer farbloser. Wochenfluß enthält nicht nur Blut, sondern auch Eihautreste, Epithelzellen, Lymphe, Schleim und Bakterien. Deshalb ist es auch so wichtig, daß der Wochenfluß immer gut läuft und sich nicht staut. Das Stillen wirkt sich fördernd auf den Fluß aus. Das liegt daran, daß durchs Stillen Oxytocin ausgeschüttet wird. Dieses Hormon regt die Gebärmutter an, sich zusammenzuziehen.

Wenn der Wochenfluß länger als einen halben Tag stockt, sollten Sie mit ihren Behandlungsmethoden beginnen. Fängt der Wochenfluß an stärker zu riechen, bekommen Sie Stirnkopfschmerzen oder Fieber, so informieren Sie Ihre Hebamme oder gehen Sie zum Arzt.

Top Diskussionen anzeigen