Privat versichert Debeka + Beleghebamme Kostenübernahme ?

Hi,

gibt es jemanden der bei der Debeka privat versichert ist (50%) und die Rufbereitschaftskosten für die Beleghebamme (250 Euro) erstattet bekommen hat?

Mein Berater sagt es wird nicht übernommen. Die Hebamme meinte die Debeka würde es eigentlich übernehmen.

Bin so sauer, ich zahle jeden Monat 190 Euro Beitrag, auch wenn ich kein Einkommen habe und mit Kind zu Hause bin, und die stellen sich wegen der Kostenübernahme an.

Eine Haushaltshilfe bekomme ich als privat versicherte auch nicht.

Gruß
Jule + Mädel 3,5 Jahre + Bub 36 ssw.

1

Hi!

Jip!

Wir sind bei der Debeka!
Ist Verhandlungssache!
Eigentlich wird es nicht übernommen..ABER: ich hatte Hausgeburten und es wurde übernommen!

Ich habe einfach gesagt, sie sollen mal rechnen, was eine Geburt in einem hochtechnisierten KH kostet, und was meine Hausgeburt;-)
Hat überzeugt: sie haben auch mein Geburtsbecken gezahlt...beim ersten Kind und auch beim 2....bei diesem werden sie auch zahlen!

lg

melanie mit nr.3(19.SSW)

2

Hallo Jule,

bin ebenso wie du bei der Debeka versichert und bei mir wurden diese Kosten (natürlich nur zu 50%) übernommen. Habe vorher gar nicht gefragt und die Rechnungen einfach eingereicht;-). Ohne Kommentar wurde alles übernommen.

Von daher einfach einreichen und erst mal sehen was passiert.

Viele Grüße
Silke mit #baby Svenja 09.11.06

3

Hallo Petra,

habe in Deiner VK gelesen, dass Du auch aus Bielefeld kommst.

Müsste so die Stieghorster Ecke sein, oder? ;-)

Wir wohnen seit ein paar Wochen in der Senne.

Aber nun zu Deiner Frage:
Ich bin zu 50 % bei der HUK Coburg versichert und habe 50 % Beihilfeanspruch.

Ich habe auch eine Beleghebamme, deren Rufbereitschaft 250 Euro kostet. Ich habe vorher auch nicht gefragt, ob sie die Kosten übernehmen.
Ich werde einfach alles einreichen und dann mal schauen. Bis jetzt konnte ich mich bzgl. Kostenübernahme nicht beschweren.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass kommt auch schon mal darauf an, welchen Sachbearbeiter man gerade erwischt.

Aber Du hast schon Recht. Was wir jeden Monat zahlen (ohne eigenes Einkommen!!!) ist schon 'ne Menge.

Ich drück' uns beiden die Daumen, dass wir es nicht selber zahlen müssen.

LG
Katrin

4

Hi,

ja ich wohne in Stieghorst. In Senne habe ich auch mal ein paar Jahre gewohnt. Fand es ganz nett dort, mehr Wald als hier.

Arbeitest du auch bei der Stadt???

Ich werde es wohl doch einfach mit der Beleghebamme machen, und dann die Sache einreichen.

Meine Schwiegermutter hat mir heute auch gesagt, dass sie mir kostenmäßig unter die Arme greifen wird, wenn ich es nicht übernommen bekomme.
Das finde mal richtig nett :-)

Gruß
Jule + Mädel 3,5 Jahre + Bub 36 ssw.

5

Hallo Jule,

wie ich sehe, wohnen hier einige "nahe" beisammen. Ich glaube, wir haben den gleichen Arbeitgeber.

Würd mich mal interessieren, in welcher Abteilung du genau arbeitest. Vielleicht hat man ja schon mal voneinander gehört ?

Kannst mich, wenn du Lust hast über meine E-Mail Adresse erreichen.

Alles Gute für dich und dein Baby

Silke

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen