Blasensprung - wo und warum?!

Hallo

mich interessiert seit ein paar Tagen schon das Thema Blasensprung (nachdem unsere Hebamme meinte wir sollen bestimmte Bereiche mal absichern (Autositz, Bett, Couch))

wenn ihr einen Blasensprung hattet, wo ist der denn passiert? bzw ist er z.B. nach besonderer Anstrengung erst passiert oder ganz ohne zutun nachts?

Freue mich auf antworten

Lg Knugi (37+5)

1

Bei mir kam er auf der Toilette.
Das ist natürlich der günstigste Ort dafür.
Allerdings habe ich es erst nicht bemerkt.
Ich bin aufgestanden als ich fertig war und da fing es wieder an zu laufen.
Im ersten Moment dachte ich, ich wäre inkontinent geworden und setzte mich wieder. Dann lief richtig viel raus und mir fiel wieder ein, das ich ja Schwanger bin und die Blase eventuell gesprungen sein könnte.
Dann hab ich mir ein Handtuch geschnappt. Bei jeder Bewegung lief noch mehr Wasser aus.
Ich hatte das Gefühl, es müssten 10 Liter sein.

Dann hab ich mir die vorher besorgten Inkontinenz Vorlagen geschnappt, habe den Krankenwagen bestellt und bin los.

Es gibt im Sanitätsgeschäft Unterlagen fürs Bett. Die kannst Du bei starkem Wochenfluss später sowieso brauchen. Die kennen sich dort auch gut mit dem Thema aus.

Also viel Spass.
Tanja

2

Hallo Knugi,

bei mir ist die Blase abends im Bett gesprungen! Und wir hatten nicht vorgesorgt. ;-) Aber so schlimm war es dann auch nicht, da es ja fast geruchlos und farblos ist, mußte die Matratze nur trocknen. Was ihr im heißen Juli keine Probleme bereitet hat.
Bevor die Blase gesprungen ist hatte ich leichte, unregelmäßige Wehen. Wir sind dann mit dem Krankentransport ins KH (haben kein eigenes Auto) und knapp 7h später durften wir unsere süße Finja begrüßen!

Ich wünsche Dir alles Gute für die Geburt!

Liebe Grüße von Fanny + Finja Lotta (17.07.06)

3

Ich hatte nen Blasensprung (35+4ssw.) ..hatte vorher seit Wochen mit vorwehen zu kämpfen und hab NUR gelegen.. Der Tag des Blasensprungs war ruhig.. bin aufgestanden und wollte ins Bad und da isses passiert ..ohne Vorwarnung ;-)

lG,

Julia mit Cara Marie (*21.01.07)

4

(*22.01.07) natürllich!!!!.. 21.01. abends war der Sprung ..kurz vor Mitternacht..

5

im kreisssaal

6

Hallo!

Einfach so, als ich, nichts böses ahnend, mein Pferd longierte..ich stand ja nu rum dabei...


lg

melanie

7

Bin morgens um halb 11 aufgestanden, auf Klo und da sprang die Blase. Es lief immer wieder schubweise Fruchtwasser raus, war mit einer normalen Damenbinde aber aufzuhalten.

Also ganz unspektakulär ;-)

LG Steffi

8

Hallo,

bei mir war es um 21Uhr in der Küche. Ich habe mich nach etwas gebückt und kaum war ich oben hat es schon geplätschert. Hab mir als erstes ein Handtuch geschnappt und zwischen die Beine geklemmt und dann meine Hebi angerufen.

Da ich wußte, dass der Kleine tief im Becken liegt - also keine Gefahr eines Vorfalls - habe ich mich auf Rat der Hebi ins Bett gelegt und versucht bis zum Beginn der Wehen zu schlafen. Die haben allerdings so gegen 22Uhr schon eingesetzt und um 2.30Uhr sind wir dann ins Geburtshaus gefahren. Um 12.18Uhr war unser Sterngucker dann da.

LG Kendi

9

Bei mir um 4 h nachts im Bett - wir hatten zum Glück sone wasserdichte Bettunterlage drunter.

10

Hm, schon im KH bei der Untersuchung vorm CTG wegen zweiter halber Wehentablette... Und meiner Meinung nach mit Nachhilfe der Hebi, der ich dann die ganze Hose nassgemacht hab, weil sie ja vor mir stand... *g*
Danach kam immer wieder was (Blasensprung: 11.35 Uhr, erste Wehe zum Veratmen: 12.30 Uhr, erste Presswehe: 13.28 Uhr, Geburt von Luca: 13.36 Uhr).

LG Sarah mit Luca (6 Wochen und 3 Tage)

Top Diskussionen anzeigen