Wie fühlen sich Wehen an?

Hi,

könnt ihr mir so ungefähr mitteilen wie sich Wehen anfühlen und ab wann man die genau hat.

Bin jetzt in der 31+1 und habe lediglich nur Druck als würde ich meine Periode haben aber der Arzt meinte daß wäre mein Krümel der mit dem Kopf nach unten liegt und jetzt schon 2kg wiegt.

LG

1

Hallo,

der Arzt hat wahrscheinlich Recht!

Wehen fühlen sich an wie Regelschmerzen, nur viel stärker. Ausserdem wird bei richtigen Wehen auch der Bauch hart wie Stein.

Ich tippe bei dir auf Übungswehen.

Noch eine schöne Schwangerschaft,

cosica

2

Glaub mir, richtige Wehen spürst du. Regelschmerzen sind echt ein Kinderspiel dagegen. Als bei mir die "echten" Wehen eingesetzt haben konnte ich keine zehn Schritte mehr gehen ohne stehen bleiben und tief durchatmen zu müssen. Ich hatte auch immer Angst sie nicht zu erkennen, aber da kannst du unbesorgt sein. Wenn "es" losgeht, merkst du es ganz bestimmt!

Denke, dein Frauenarzt hat Recht!

LG micha mit Kuschelmaus Maria (*22.12.05)

3

Wie die Mädels vor mir schon gesagt haben: Richtige Wehen kann man nicht verwechseln.
Wenns los geht merkt man das schon ganz deutlich.
Fühlt sich an wie ultra-Regelschmerzen. Horror - und wenn die Presswehen anfangen, hat man das Gefühl man muss ein Elefanten rauskacken.
Sorry für die Ausdrucksweise, aber genauso hat es sich bei mir angefühlt :-p#schein

Alles Gute,

sarah mit leah 11 monate + #ei 7.ssw

5

dem kann ich mich nur anschliessen.. wenn du richtige wehen hast DANN MERKST DU ES.. glaub mir, ich dachte auch immer ich werde sie verpassen.. aber sowas kannst du nicht verpassen...niemals...

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,

also wenn dann hast du Übungswehen,das kann schon mal ein bisschen ziehen ist aber mit Geburtswehen nicht zu vergleichen.
Ich tippe auch auf dein Baby was nach unten drückt.

Geburtswehen fühlen sich an wie starke Magen und Darmkrämpfe inkl starker Regelschmerzen. Die in regelmässigen Abständen auftretten und immer stärker werden.
Jedenfalls habe ich es so empfunden.


LG Daniela + Leon 19 Mo. + 23 SSW

7

Die Art der Schmerzen wurden Dir ja schon beschrieben.

"Echte" Wehen haben vor allem eine Besonderheit: Sie kommen, werden immer stärker, erreichen irgendwann ihren Höhepunkt und werden dann immer schwächer. In den Wehenpausen fühlt man sich, als wär nix gewesen ;-) (vorausgesetzt, man schafft es, sich richtig zu entspannen!)

Ich hatte eine Woche lang nachts Vorwehen, schmerzhafte. Aber selbst als Erstgebärende dachte ich mir, dass DAS nicht alles sein kann - und tatsächlich war der Wehenschmerz bei der Geburt (wie soll ich sagen) irgendwie "schärfer"...

LG Steffi

8

Ein Ziehen im Bauch oder auch mitunter im Nierenbereich.
Werden die Wehen stärker und intensiver würde ich es mit Magen Darm Krämpfen beschreiben, als würde man mit Bauchkrämpfen auf der Toilette verharren, solche Aua Schmerzen ;-)

LG Jacqi

9

Wehen fühlen sich bei jedem anders an. Die Geburt verpassen wirst Du sicher nicht. Aber "echte Wehen erkennst Du sofort" kann ich nicht mehr gelten lassen - ich habe sie 4 Stunden lang nicht erkannt.

Ich hatte tagelang Übungswehen und die echten haben sich schliesslich genauso angefühlt.

Meine Übungswehen haben sich täglich von den Schmerzen her gesteigert und kamen recht regelmässig. So habe ich nach 3 Stunden Wehen in 10 Minuten Abständen und eine Runde Badewanne noch zu meinem Mann gesagt "Wir können ruhig einschlafen, das sind nur Übungswehen". Dann ist aber schon bei einer Wehe die Fruchtblase geplatzt. Als wir im KH ankamen, kamen die Wehen schon alle 7 bzw. alle 5 Minuten, bei jeder kleinsten Bewegung ohne Pause.

Bis zur Geburt hat es dann aber noch mehrere Stunden gedauert. Verpasst hätte also auch ich die Geburt nicht ;-)

Top Diskussionen anzeigen