Einleitung per Gel vor Termin - ab ca. 36. SSW... Wer kann berichten..

Hallo,

bin heute in 36+2 und die Ärzte möchten bei mir die Geburt per Gel einleiten. Es ist mein 4. Kind, alle anderen sind normal zur Welt gekommen. Es kommt nach 12 Jahren Abstand zum Dritten.


Habe diverse Fragen wie:

- Wer hat noch in etwa diesen Wochen eine Einleitung gehabt und kann mir darüber berichten

- Das wie vielte Kind war es

- Nach wie viel Jahren Abstand kam es

- Wie lange hat es gedauert, Tag und Uhrzeit wann die Einleitung war und wann Baby da war.

Für alle Infos bin ich sehr dankbar, habe total die Angst vor den Wehen, die scheinbar schlimmer sein sollen wie normale.

Danke vielmals

LG

1

Hallo bei mir wurde auch eingeleitet aber ich wurde gleich an den wehen tropfgelegt es war meine zweite geburt meine tochter kam am 01,03,01zur welt mit einem vorzeitigem blasensprung ja und mein sohn kam et +17 am, 29.09.06 zur welt bei der ersten gebut hat es 3,5std gedauert und bei der zweiten genau 2std. lg jymena

p.s um 10,40uhr an den tropf gekommen und un 12,40 war er da

2

Hallo!!!!

Ich kqnn dir leider nicht sehr viel weiter helfen, da ich nur im moment ein Kind habe, aber die Einleitung war bei mir eh nichts, da ich dann zum Schluß eine Notsectio hatte!!!

Gibt es einen besonderen Medizinischen Grund, warum die Ärtze so früh Einleiten wollen oder warum das ganze schön so früh???
Ich meine, es ist ja nicht ohne Risiko, wenn das Kind so früh geholt wird.

Bei jeder Frau wirkt eine Einleitung anders, hab ich mir mal sagen lassen. Klar sind die wahrscheinlich Schmerzhafter als normale Entbindungen, da der Muskel (Wehen) ja künstlich zur Kontraktion verholfen werden.

Aber mach dir kein Kopf, wird schon alles gut gehen, andere haben das auch prima hinbekommen und das man Angst hat, ist auch natürlich!!!

Viel Glück und dann noch einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!!


Blue mit Max, der jetzt endlich im Bett liegt!!!

3

Hallo,

bei mir hätten sie auch fast vor Termin eingeleitet. Hatte Probleme mit erhöhtem Blutdruck. Dadurch, dass meine Laborwerte aber in Ordnung waren, konnten wir noch zuwarten.

Am ET musste ich dann aber zur Einleitung in die Klinik, länger wollten sie nicht warten.

Ich bekam dann Montag morgens zum 1. Mal Gel gelegt. Bekam auch noch Globuli, die die Wehen anregen sollen. Hatte nachmittags auch Wehen, aber die vergingen wieder.

Am nächsten Morgen bekam ich dann wieder Gel gelegt und mittags noch einmal. Ab ca. 16.00 Uhr setzten dann die ersten Wehen ein.

Ging dann um 16.30 Uhr in den Kreissaal und um 20.49 Uhr war unser Kleiner da.

Möchte dir keine Angst machen, aber ich empfand es als schrecklich. Die Wehen waren super heftig und kamen Schlag auf Schlag. Konnte nicht mal durchatmen, weil es so gut wie keine Wehenpause gab.

Ach ja, es war mein 1. Kind (und wenn es nach mir geht auch das Einzigste)

LG Petra + Lukas #baby 8 Monate

4

hier ich kann auch berichten
Aber jedes mal wurde bei mir mit Wehentropf eingeleitet.
unser 1.Sohn wurde 37+3 geboren, Wehentropf wurde um 19Uhr am 14. Juni gelegt und um 21.55Uhr war er da, noch am selben Tag.
Sohn Nr.2 wurde 37+0 geboren, PDA wurde gegen 17.30Uhr gelegt, Fruchtblase geöffnet gegen 18.05Uhr Wehentropf hing dann schon dran, regelm. Wehen so gegen 18.30 Uhr und um 18.58Uhr war er geboren und das alles am 9.September.
Unsere Maus wurde 39+1 auch per Einleitung geboren.
LG kirsten mit phillip*14.06.04 + felix*09.09.05 & fiona*01.12.06

Top Diskussionen anzeigen