bin nervös: Vor der Geburt Becken vermessen?

Hallo,
hat man bei Euch vor der Geburt, also bei der Geburtsplanung im Krankenhaus, das Becken vermessen um zu prüfen, ob das Kind durchpasst?
Ich habe mal gehört, dass das gemacht wird, bei mir wurde jedoch nicht gemessen - und in all der Aufregung habe ich ganz vergessen zu fragen.
Unser Kind wird sehr schwer werden und da ich auch noch eine Schambeinlockerung habe, habe ich schon ein bisschen Angst.... oder merken die Hebammen und Ärzte das rechtzeitig wärend der Geburt???
Oh je, allmählich werde ich doch ziemlich nervös vor der Geburt... #schwitz
LG
Zappeline (35+3)

1

Huhu...
also bei mir wurde das 2000 nicht gemacht obwohl mein Sohn
als zu groß galt und die Geburt eingeleitet wurde weil man meinte
das Kind würde sonst auf keinen fall durch mein Becken passen.
Im Endeffekt hat er auch nicht durchgepasst und es wurde ein
Notkaiserschnitt ... ich würde mir aber an deiner Stelle keine zu
grossen Sorgen machen! Ruf doch morgen einfach mal in deiner
Klinik an und frag danach...auch Dein FA und deine Hebamme
können Dir sicher sagen ob eine Vermesseung in deinem Fall
sinnvoll ist! Mir hat meine jetzt gesagt das sie eine Vermessung
für überflüssig hält obwohl ich wieder einenn Jungen bekomme...
sie sagte das wäre eh zu ungenau alles und die Köpfchen der
Kleinen bzw. Dein Becken kann sich ja weiten bzw. das
Köpfchen wird schmaler... meine Kinder lagen immer bei etwas über 4 KG...meine Tocher kam dann 2002 spontan...ich habe eine Bekannte die hat ein Kind mit über 4500g und ein Weiteres mit über 4800g spontan entbunden!

Alles Gute und LG Mela#herzlich

2

Meine Hebi meinte, das würde nicht viel Sinn machen, da sich sowohl das Köpfchen des Kindes mit den Fontanellen als auch das weibliche Becken während des Geburtsvorgangs ein wenig aneinander "anpassen". Man würde erst während der Geburt merken, obs nun passt oder nicht.

3

Kann mich dem Beitrag von anyca nur voll und ganz anschließen.

Mein Becken wurde auch - im Rahmen unserer Ausbildung- mehrmals von meinen angehenden Mitschülerinnen vermessen und als KS-Becken vorausgesagt- ist auch an einer bestimmten Ecke etwas arg eng.

Und ---->beide Kinder spontan bekommen, beim 1. allerdings durch viel Beckenbewegungen- also - immer schön kreisen während der Wehen #;-)!

Und was das ganze US- gemessene Voraussagen angeht, da halte ich GARNICHTS von,denn die haben sich schon soooo oft um 1 KILO vertan dass ich dann immer die Wut kriege.

Außerdem können manche Hebamme durch Bauchabtasten das Gewicht besser schätzen , als es von manchem Gyn durchs US vorhergesagt wird- ich hab da schon so manche Volltreffer gelandet :-p.

LG

Gabi

4

Danke schön!
Bin nun schon etwas beruhigter. In der Tat werde ich durch die ständig verschiedenen Gewichtsschätzungen schon ganz wuschig. Jeder sagt was anderes und jeder sagt mir eine andere Geburt voraus.
Ich werde meine Hebamme mal bitten, zu fühlen.
#danke

5

bei mir hat keiner was vermessen.... #hicks

Top Diskussionen anzeigen