Kopf zu groß für den Geburtskanal

Hallo zusammen!

Vor fast fünf Jahren kam meine kleine Schnecke auf die Welt.

Nachdem ich 37 Stunden wach war, 24 Stunden in den Wehen lag und sich der Muttermund erst 5 Zentimeter geöffnet hatte,wurde bei mir ein KS unter Vollnarkose gemacht.

Die Ärzte stellten dabei fest, dass der Kopf meiner Kurzen leider zu groß für den Geburtskanal war.

Weiß, dass meine Frage irgendwie doof ist, aber möchte gerne wissen ob bei einer von euch sowas auch schon vorgekommen ist und ob diejenige bei einer zweiten Geburt auf natürlichem Weg entbunden hat (brauch vielleicht nur ne Bestätigung ob es dann so auch geht).

Vielen lieben Dank für eine Antwort #danke

LG puppy

1

Guten Morgen,

bei mir selbst hat das Verhältnis Becken der Mutter - Kopf des Kindes gestimmt.

Aber eine aus dem Schwangerenschwimmen hat erzählt, dass ihr Becken vermessen wurde und zu schmal für eine normale Geburt sei. Deshalb mußte sie sich beim zweiten Kind direkt auf einen Kaiserschnitt einstellen. ET war übrigens gestern #huepf

Meine FÄ hat mir gesagt, dass die Geschwister sich meist ähnlich sind. Die Zweitgeborenen seien oft ein wenig schwerer als die Erstgeborenen. Dafür seien Mädchen oft etwas leichter als Jungen. Also vermute ich mal, dass die kleine Schwester, die wir in 6 Wochen erwarten, in etwa genauso groß und schwer sein wird wie ihr "großer" Bruder.

LG Chini (34.SSW) und Benedikt 21.Monate

2

Danke für die Info! #danke

Wünsche dir für die letzten 6 Wochen der SS alles Gute und eine tolle Entbindung. #liebdrueck


LG Rebecca

Top Diskussionen anzeigen